Castro (Lombardei)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Castro
Kein Wappen vorhanden.
Castro (Italien)
Castro
Staat: Italien
Region: Lombardei
Provinz: Bergamo (BG)
Lokale Bezeichnung: Càster
Koordinaten: 45° 48′ N, 10° 4′ O45.810.066666666667200Koordinaten: 45° 48′ 0″ N, 10° 4′ 0″ O
Höhe: 200 m s.l.m.
Fläche: 4 km²
Einwohner: 1.400 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 350 Einw./km²
Postleitzahl: 24063
Vorwahl: 035
ISTAT-Nummer: 016065
Volksbezeichnung: Castrensi
Schutzpatron: San Giacomo u. San Lorenzo
Website: Castro

Castro ist eine Gemeinde mit 1400 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012) in der Provinz Bergamo in der italienischen Region Lombardei.

Geographie[Bearbeiten]

Castro befindet sich 42 km nordöstlich der Provinzhauptstadt Bergamo am Westufer des Lago d'Iseo. Die Gemeinde ist Mitglied der Comunità Montana Alto Sebino.

Die Nachbargemeinden sind Lovere, Pianico, Pisogne (BS) und Solto Collina.

Geschichte und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

1391 und 1422 wird Castro als Zentrum einer größeren selbständigen Gemeinde genannt, 1491 gehört es zu „Solto, Riva e uniti“. 1742 wurde Castro mit der contrada La Rocca autonome Gemeinde und zählte am Ende des Jahrhunderts 276 Einwohner. Ein Anstieg der Bevölkerung ist in der Zeit des lombardo-venetischen Königreichs zu verzeichnen (1853: 401), deutlich stärker wurde er nach 1900 und erreichte seinen Höhepunkt bei der Volkszählung 1951 mit 1736 Einwohnern. Seitdem ist die Tendenz wieder umgekehrt.

Das historische Dorf ist rund um die alte Pfarrkirche, die San Giacomo gewidmet ist, gelegen. Die Kirche wurde zwischen dem vierzehnten und dem fünfzehnten Jahrhundert erbaut.

Kirche San Lorenzo

Die Kirche wurde durch eine neue, 1969 erbaute, Pfarrkirche ersetzt, die ebenfalls San Giacomo gewidmet ist. In dieser wurden wertvolle Werke aus der alten Pfarrei übernommen.

Des Weiteren gibt es die Kirche San Lorenzo, die aus dem 12. Jahrhundert stammt und im romanischen Stil erbaut wurde und die Kirche "der Geburt Marias", welche im 13. Jahrhundert erbaut wurde. Sie enthält Fresken aus dem 16. Jahrhundert.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Castro (BG) – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2012.