Costa Valle Imagna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Costa Valle Imagna
Kein Wappen vorhanden.
Costa Valle Imagna (Italien)
Costa Valle Imagna
Staat: Italien
Region: Lombardei
Provinz: Bergamo (BG)
Koordinaten: 45° 48′ N, 9° 30′ O45.89.51014Koordinaten: 45° 48′ 0″ N, 9° 30′ 0″ O
Höhe: 1014 m s.l.m.
Fläche: 4 km²
Einwohner: 604 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 151 Einw./km²
Postleitzahl: 24030
Vorwahl: 035
ISTAT-Nummer: 016085
Volksbezeichnung: Costesi
Schutzpatron: Visitazione di Maria

Costa Valle Imagna ist eine Gemeinde in der Provinz Bergamo in der italienischen Region Lombardei mit 604 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013).

Geographie[Bearbeiten]

Die Nachbargemeinden sind Bedulita, Carenno (LC), Roncola, Sant'Omobono Terme, Torre de' Busi (LC) und Valsecca.

Geschichte[Bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Ursprünglich wurde der Ort, an dem Valle Imagna heute liegt, nur für Sommerlager genutzt. Ab dem Jahr 1300 nutzen Menschen erstmals auch das ganze Jahr über den Platz als Siedlungsort. Da die Gemeinde nach Nordosten ausgerichtet ist, wird es im Winter eiskalt. Als die Republik Venedig im Jahr 1428 die Provinz Bergamo eroberte, stand Costa Valle Imagna an der Grenze der verfeindeten regionalen Mächte Venedig und Mailand.

Während der Gegenreformation verkündete ein Bischof sein Bedauern über den Zustand der Dorfkirche, die aufgrund der Armut in der Gemeinde vernachlässigt wurde. Eine Pestgrube weist auf die Epidemie aus dem Jahre 1630 hin, die von Alessandro Manzoni beschrieben wurde.

Seit Anfang des 20. Jahrhunderts gilt Costa Valle Imagna als Sommer-Ressort.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Costa Valle Imagna – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.