Caravaggio (Lombardei)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Caravaggio
Wappen
Caravaggio (Italien)
Caravaggio
Staat: Italien
Region: Lombardei
Provinz: Bergamo (BG)
Lokale Bezeichnung: Careàs
Koordinaten: 45° 30′ N, 9° 39′ O45.59.65111Koordinaten: 45° 30′ 0″ N, 9° 39′ 0″ O
Höhe: 111 m s.l.m.
Fläche: 32 km²
Einwohner: 16.143 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 504 Einw./km²
Stadtviertel Masano, Vidalengo
Angrenzende Gemeinden Bariano, Brignano Gera d'Adda, Calvenzano, Capralba (CR), Fornovo San Giovanni, Misano di Gera d'Adda, Morengo, Mozzanica, Pagazzano, Sergnano (CR), Treviglio
Postleitzahl: 24043
Vorwahl: 0363
ISTAT-Nummer: 016053
Volksbezeichnung: Caravaggini
Schutzpatron: San Fermo und San Rustico
Website: Caravaggio

Caravaggio ist eine Gemeinde in der Provinz Bergamo in Italien mit 16.143 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013). Sie liegt 24 km südlich von der Provinzhauptstadt Bergamo, 39 km östlich von Mailand und 52 km westlich von Brescia.

Caravaggio hat eine Fläche von ca. 32 km². Die Höhe wird mit 111 m s.l.m. angegeben.

Geschichte[Bearbeiten]

Die erste urkundliche Erwähnung von Caravaggio (als Caravagio) entstammt dem Jahre 962. Im 14. und im 15. Jahrhundert wurde die Ortschaft abwechselnd von den Truppen der Staaten Venedig und Mailand besetzt.

Die Gemeinde ist bekannt als der Herkunftsort der Familie des Malers Michelangelo Merisi da Caravaggio (* 1571).

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Caravaggio – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.