Villafranca del Bierzo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Villafranca del Bierzo
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Villafranca del Bierzo
Villafranca del Bierzo (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: KastilienleonKastilien und León Kastilien und León
Provinz: León
Comarca: Bandera de El Bierzo.svg El Bierzo
Koordinaten 42° 36′ N, 6° 49′ W42.606111111111-6.8102777777778505Koordinaten: 42° 36′ N, 6° 49′ W
Höhe: 505 msnm
Fläche: 177,37 km²
Einwohner: 3.316 (1. Jan. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 18,7 Einw./km²
Gemeindenummer (INE): 24209 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Website: www.villafrancadelbierzo.org

Villafranca del Bierzo ist eine Stadt in der Provinz León der Autonomen Gemeinschaft Kastilien und León. Sie liegt in der Comarca El Bierzo, dem westlichsten Teil der Provinz.

Blick auf Villafranca del Bierzo

Geografische Lage und Klima[Bearbeiten]

Villafranca liegt am Fuß der Sierra de Ancares am Zusammenfluss der Flüsse Rio Burbia und Valcarce.

Wie überall im Bierzo herrscht in Villafranca ein Mikroklima, das aus dem Aufeinandertreffen des nordwestlichen Seeklimas von Galicien und Asturien mit dem kontinentalen Klima der nördlichen Meseta resultiert. Das heißt, es gibt bei viel Sonne genügend Regen für die Landwirtschaft, während die Bergketten kalte Winde fernhalten. Es bildet die Grundlage für hervorragende landwirtschaftliche Produkte, besonders Obst, Gemüse und Wein. Villafranca liegt in der Appellation Bierzo.

Geschichte[Bearbeiten]

Villafranca hatte als Etappenort zwischen zwei hohen Bergketten eine wichtige Funktion für die Pilger des Jakobsweges. Seit 1600 erhielten Kranke und Schwache in Heiligen Jahren nach Durchschreiten des Nordportals der Iglesia de Santiago den gleichen Ablass wie am Grab des hl Jakobus. Grund waren dafür die weiteren Anstiege auf die Galizischen Pässe O Cebreiro, Alto San Roque und den Alto do Poio. Zeitweise hatte die Stadt sieben Pilgerherbergen. In den Jahren 1822/1823 war Villafranca der Verwaltungssitz der Provinz El Bierzo.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

  • Enrique Gil y Carrasco, romantischer Dichter und Diplomat, wurde in Villafranca geboren und setzte mit seinem Ritterroman Der Herr von Bembibre dem Bierzo ein literarisches Denkmal
  • Cristóbal Halffter, spanischer Komponist der Gegenwart, Halffter ist Ehrenbürger Villafrancas und lebt und arbeitet – wenn nicht in Madrid – im Schloss der Markgrafen von Villafranca

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Villafranca del Bierzo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero de 2013. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
Muszla Jakuba.svg
Navigationsleiste Jakobsweg „Camino Francés

← Vorhergehender Ort: Cacabelos 9 km | Villafranca del Bierzo | Nächster Ort: Pereje 5 km →