Bistum Charlotte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bistum Charlotte
Karte Bistum Charlotte
Basisdaten
Staat Vereinigte Staaten
Metropolitanbistum Erzbistum Atlanta
Diözesanbischof Peter Joseph Jugis
Generalvikar Mauricio Arron West
Fläche 53.476 km²
Pfarreien 73 (2016 / AP 2017)
Einwohner 5.113.430 (2016 / AP 2017)
Katholiken 261.162 (2016 / AP 2017)
Anteil 5,1 %
Diözesanpriester 114 (2016 / AP 2017)
Ordenspriester 47 (2016 / AP 2017)
Katholiken je Priester 1.622
Ständige Diakone 122 (2016 / AP 2017)
Ordensbrüder 57 (2016 / AP 2017)
Ordensschwestern 129 (2016 / AP 2017)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Englisch
Kathedrale St. Patrick Cathedral
Website www.charlottediocese.org

Das Bistum Charlotte (lateinisch Dioecesis Carolinana, englisch Diocese of Charlotte) ist eine in den Vereinigten Staaten gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Charlotte, North Carolina.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Bistum wurde am 12. November 1971 durch Papst Paul VI. aus Gebietsabtretungen des Bistums Raleigh errichtet und dem Erzbistum Atlanta als Suffraganbistum unterstellt. 1977 wurde das Territorium der aufgelösten Territorialabtei Belmont-Mary Help of Christians an das Bistum Charlotte angegliedert.

Bischöfe von Charlotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bistum Charlotte – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
St.-Patricks-Kathedrale in Charlotte