Bistum Davenport

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Davenport
Karte Bistum Davenport
Basisdaten
Staat Vereinigte Staaten
Metropolitanbistum Erzbistum Dubuque
Diözesanbischof Thomas Robert Zinkula
Emeritierter Diözesanbischof William Edwin Franklin
Martin John Amos
Fläche 29.624 km²
Pfarreien 78 (31.12.2016 / AP2017)
Einwohner 792.199 (31.12.2016 / AP2017)
Katholiken 96.638 (31.12.2016 / AP2017)
Anteil 12,2 %
Diözesanpriester 104 (31.12.2016 / AP2017)
Ordenspriester 3 (31.12.2016 / AP2017)
Ständige Diakone 45 (31.12.2016 / AP2017)
Katholiken je Priester 903
Ordensbrüder 7 (31.12.2016 / AP2017)
Ordensschwestern 112 (31.12.2016 / AP2017)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Englisch
Kathedrale Sacred Heart Cathedral
Website www.davenportdiocese.org
Kirchenprovinz
Karte der Kirchenprovinz {{{Kirchenprovinz}}}

Das in den USA gelegene Bistum Davenport (lat. Dioecesis Davenportensis) ist eine Diözese der römisch-katholischen Kirche. Es wurde am 14. Juni 1881 aus Gebieten des Bistums Dubuque begründet und gab am 12. August 1991 selbst Gebiete zu Gründung des Bistums Des Moines ab.

Bischöfe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. John McMullen (1881–1883)
  2. Henry Cosgrove (1884–1906)
  3. James J. Davis (1906–1926)
  4. Henry Patrick Rohlman (1927–1944, dann Koadjutor des Erzbischofs von Dubuque)
  5. Ralph Leo Hayes (1944–1966)
  6. Gerald Francis O’Keefe (1966–1993)
  7. William Edwin Franklin (1993–2006)
  8. Martin John Amos (2006–2017)
  9. Thomas Robert Zinkula (seit 2017)

Pacem in Terris Award[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Bistum vergibt seit 1964 den Pacem in Terris Award.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kathedrale: Sacred Heart in Davenport