Brasil Tennis Cup 2015

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Brasil Tennis Cup 2015
Datum 27.7.2015 – 2.8.2015
Auflage 3
Navigation 2014 ◄ 2015 ► 2016
WTA Tour
Austragungsort Florianópolis
BrasilienBrasilien Brasilien
Turniernummer 1064
Kategorie WTA International
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/21Q/16D
Preisgeld 250.000 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) TschechienTschechien Klára Zakopalová
Vorjahressieger (Doppel) SpanienSpanien Anabel Medina Garrigues
KasachstanKasachstan Jaroslawa Schwedowa
Sieger (Einzel) BrasilienBrasilien Teliana Pereira
Sieger (Doppel) DeutschlandDeutschland Annika Beck
DeutschlandDeutschland Laura Siegemund
Turnier-Supervisor Tony Cho
Stand: 1. August 2015

Der Brasil Tennis Cup 2015 war ein Damentennisturnier der WTA Tour 2015. Das Sandplatzturnier der Kategorie International fand vom 27. Juli bis zum 2. August 2015 in Florianópolis statt, parallel zum Baku Cup 2015.

Titelverteidigerinnen waren die Tschechin Klára Zakopalová im Einzel und die Paarung Anabel Medina Garrigues / Jaroslawa Schwedowa im Doppel.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Qualifikation für den Brasil Tennis Cup 2015 fand vom 25. Juli bis zum 26. Juli statt. Ausgespielt wurden sechs Plätze für den Einzelwettbewerb.

Folgende Spielerinnen hatten sich für das Hauptfeld qualifiziert:

Qualifikantinnen
SpanienSpanien Laura Pous Tió NiederlandeNiederlande Quirine Lemoine
NiederlandeNiederlande Cindy Burger SchwedenSchweden Susanne Celik
RusslandRussland Anastassija Piwowarowa VenezuelaVenezuela Andrea Gámiz

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spielerin Erreichte Runde

01. DeutschlandDeutschland Tatjana Maria Achtelfinale
02. KroatienKroatien Ajla Tomljanović Achtelfinale
03. DeutschlandDeutschland Annika Beck Finale
04. BrasilienBrasilien Teliana Pereira Sieg
Nr. Spielerin Erreichte Runde
05. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bethanie Mattek-Sands Halbfinale

06. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Louisa Chirico 1. Runde

07. DeutschlandDeutschland Laura Siegemund Viertelfinale

08. PolenPolen Paula Kania Achtelfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  DeutschlandDeutschland T. Maria 6 6                          
WC  BrasilienBrasilien M. Alves 2 3     1  DeutschlandDeutschland T. Maria 3 1  
   SchwedenSchweden R. Peterson 3 5        SpanienSpanien M. T. Torró Flor 6 6    
   SpanienSpanien M. T. Torró Flor 6 7          SpanienSpanien M. T. Torró Flor 64 4  
   ParaguayParaguay V. Cepede Royg 6 6        LettlandLettland A. Sevastova 7 6    
   BrasilienBrasilien P. C. Gonçalves 0 3        ParaguayParaguay V. Cepede Royg 64 6 4  
   LettlandLettland A. Sevastova 6 6        LettlandLettland A. Sevastova 7 4 6  
6  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten L. Chirico 1 4          LettlandLettland A. Sevastova 3 5  
4  BrasilienBrasilien T. Pereira 63 6 7   4  BrasilienBrasilien T. Pereira 6 7    
   ArgentinienArgentinien M. Irigoyen 7 3 5   4  BrasilienBrasilien T. Pereira 6 6    
   JapanJapan R. Ozaki 68 6 6      JapanJapan R. Ozaki 4 1    
Q  VenezuelaVenezuela A. Gámiz 7 4 3     4  BrasilienBrasilien T. Pereira 6 7  
Q  RusslandRussland A. Piwowarowa 4 6 1   7  DeutschlandDeutschland L. Siegemund 3 5    
   BulgarienBulgarien E. Kostowa 6 4 6      BulgarienBulgarien E. Kostowa 3 1    
   RusslandRussland M. Melnikowa 2 1     7  DeutschlandDeutschland L. Siegemund 6 6    
7  DeutschlandDeutschland L. Siegemund 6 6       4  BrasilienBrasilien T. Pereira 6 4 6
8  PolenPolen P. Kania 6 6     3  DeutschlandDeutschland A. Beck 4 6 1
Q  SchwedenSchweden S. Celik 4 1     8  PolenPolen P. Kania 2 67    
Q  NiederlandeNiederlande C. Burger 6 66 2      BrasilienBrasilien G. Cé 6 7    
   BrasilienBrasilien G. Cé 4 7 6        BrasilienBrasilien G. Cé 3 3  
   ArgentinienArgentinien P. Ormaechea 4 7 62   3  DeutschlandDeutschland A. Beck 6 6    
   FrankreichFrankreich A. Lim 6 66 7      FrankreichFrankreich A. Lim 1 2    
WC  BrasilienBrasilien C. M. Alves 1 2     3  DeutschlandDeutschland A. Beck 6 6    
3  DeutschlandDeutschland A. Beck 6 6       3  DeutschlandDeutschland A. Beck 7 4 6
5  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Mattek-Sands 5 6 6   5  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Mattek-Sands 68 6 3  
   LuxemburgLuxemburg M. Minella 7 3 4   5  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Mattek-Sands 6 6    
   RumänienRumänien A. Bogdan 6 6        RumänienRumänien A. Bogdan 2 3    
WC  BrasilienBrasilien L. Stefani 3 2       5  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Mattek-Sands 7 4 6
Q  NiederlandeNiederlande Q. Lemoine 5 5        TschechienTschechien T. Martincová 62 6 1  
   TschechienTschechien T. Martincová 7 7        TschechienTschechien T. Martincová 6 4 6  
Q  SpanienSpanien L. Pous Tió 5 66     2  KroatienKroatien A. Tomljanović 1 6 1  
2  KroatienKroatien A. Tomljanović 7 7      

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. LuxemburgLuxemburg Mandy Minella
SpanienSpanien María Teresa Torró Flor
Halbfinale
02. ArgentinienArgentinien Maria Irigoyen
PolenPolen Paula Kania
Finale
03. RumänienRumänien Elena Bogdan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nicole Melichar
1. Runde
04. DeutschlandDeutschland Annika Beck
DeutschlandDeutschland Laura Siegemund
Sieg

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  LuxemburgLuxemburg M. Minella
 SpanienSpanien M. T. Torró Flor
6 6          
WC  BrasilienBrasilien C. M. Alves
 BrasilienBrasilien L. Stefani
4 2       1  LuxemburgLuxemburg M. Minella
 SpanienSpanien M. T. Torró Flor
6 6    
   SchwedenSchweden S. Celik
 NiederlandeNiederlande Q. Lemoine
0 6 [3]      BrasilienBrasilien G. Cé
 VenezuelaVenezuela A. Gámiz
2 3    
   BrasilienBrasilien G. Cé
 VenezuelaVenezuela A. Gámiz
6 3 [10]       1  LuxemburgLuxemburg M. Minella
 SpanienSpanien M. T. Torró Flor
2 4    
4  DeutschlandDeutschland A. Beck
 DeutschlandDeutschland L. Siegemund
6 6       4  DeutschlandDeutschland A. Beck
 DeutschlandDeutschland L. Siegemund
6 6    
   RumänienRumänien A. Bogdan
 TschechienTschechien T. Martincová
1 1       4  DeutschlandDeutschland A. Beck
 DeutschlandDeutschland L. Siegemund
6 6    
   ArgentinienArgentinien P. Ormaechea
 RusslandRussland A. Piwowarowa
3 1        FrankreichFrankreich A. Lim
 LettlandLettland A. Sevastova
4 1    
   FrankreichFrankreich A. Lim
 LettlandLettland A. Sevastova
6 6         4  DeutschlandDeutschland A. Beck
 DeutschlandDeutschland L. Siegemund
6 7  
   RusslandRussland M. Melnikowa
 SpanienSpanien L. Pous Tió
6 6       2  ArgentinienArgentinien M. Irigoyen
 PolenPolen P. Kania
3 61  
   ParaguayParaguay V. Cepede Royg
 SchwedenSchweden R. Peterson
2 3          RusslandRussland M. Melnikowa
 SpanienSpanien L. Pous Tió
6 6      
   BrasilienBrasilien M. Alves
 BrasilienBrasilien L. Pigossi
6 6        BrasilienBrasilien M. Alves
 BrasilienBrasilien L. Pigossi
4 4    
3  RumänienRumänien E. Bogdan
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten N. Melichar
4 3            RusslandRussland M. Melnikowa
 SpanienSpanien L. Pous Tió
4 2  
   NiederlandeNiederlande C. Burger
 BulgarienBulgarien E. Kostowa
6 6       2  ArgentinienArgentinien M. Irigoyen
 PolenPolen P. Kania
6 6    
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten L. Chirico
 BrasilienBrasilien P. C. Gonçalves
1 2          NiederlandeNiederlande C. Burger
 BulgarienBulgarien E. Kostowa
       
WC  BrasilienBrasilien E. Drozd Pereira
 BrasilienBrasilien I. Gamarra Martins
3 2     2  ArgentinienArgentinien M. Irigoyen
 PolenPolen P. Kania
w. o.    
2  ArgentinienArgentinien M. Irigoyen
 PolenPolen P. Kania
6 6      

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]