BNP Paribas Fortis Diamond Games 2015

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
BNP Paribas Fortis Diamond Games 2015
Datum 9.2.2015 – 15.2.2015
Auflage 11
Navigation 2008 ◄ 2015 
WTA Tour
Austragungsort Antwerpen
BelgienBelgien Belgien
Turniernummer 1016
Kategorie WTA Premier
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 28E/32Q/16D
Preisgeld 731.000 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) BelgienBelgien Justine Henin
Vorjahressieger (Doppel) SimbabweSimbabwe Cara Black
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Liezel Huber
Sieger (Einzel) DeutschlandDeutschland Andrea Petković
Sieger (Doppel) SpanienSpanien Anabel Medina Garrigues
SpanienSpanien Arantxa Parra Santonja
Turnierdirektor Kim Clijsters
Turnier-Supervisor Laura Ceccarelli
Letzte direkte Annahme FrankreichFrankreich Kristina Mladenovic (67)
Spielervertreter SpanienSpanien Carla Suárez Navarro
Stand: 15. Februar 2015

Die BNP Paribas Fortis Diamond Games 2015 waren ein Damen-Tennisturnier der Kategorie Premier in Antwerpen. Das Hartplatzturnier der WTA Tour 2015, das nach siebenjähriger Pause wieder nach Antwerpen zurückkehrte, fand vom 9. bis 15. Februar 2015 statt.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Qualifikation für das BNP Paribas Fortis Diamond Games fand vom 7. bis zum 9. Februar 2015 statt. Ausgespielt wurden vier Plätze im Einzel für die Teilnahme am Hauptfeld.

Die folgenden Spielerinnen qualifizierten sich für das Hauptfeld:

Qualifikantinnen
BelgienBelgien Klaartje Liebens NiederlandeNiederlande Indy de Vroome
UkraineUkraine Kateryna Bondarenko ItalienItalien Francesca Schiavone

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spielerin Erreichte Runde

01. KanadaKanada Eugenie Bouchard Achtelfinale
02. DeutschlandDeutschland Angelique Kerber Achtelfinale
03. DeutschlandDeutschland Andrea Petković Sieg
04. TschechienTschechien Lucie Šafářová Viertelfinale
Nr. Spielerin Erreichte Runde
05. SpanienSpanien Carla Suárez Navarro Finale

06. SlowakeiSlowakei Dominika Cibulková Viertelfinale

07. FrankreichFrankreich Alizé Cornet Achtelfinale

08. TschechienTschechien Karolína Plíšková Halbfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
             
  1  KanadaKanada E. Bouchard 6 1 2
Q  BelgienBelgien K. Liebens 2 0      DeutschlandDeutschland M. Barthel 4 6 6  
 DeutschlandDeutschland M. Barthel 6 6      DeutschlandDeutschland M. Barthel 2 2
WC  BelgienBelgien Y. Wickmayer 2 2        TschechienTschechien B. Záhlavová-Strýcová 6 6  
 TschechienTschechien B. Záhlavová-Strýcová 6 6      TschechienTschechien B. Záhlavová-Strýcová 6 6
 SchweizSchweiz B. Bencic 6 2 5     7  FrankreichFrankreich A. Cornet 4 2  
7  FrankreichFrankreich A. Cornet 1 6 7      TschechienTschechien B. Záhlavová-Strýcová 62 66
      3  DeutschlandDeutschland A. Petković 7 7  
  3  DeutschlandDeutschland A. Petković 67 7 6
WC  BelgienBelgien A. Van Uytvanck 6 6     WC  BelgienBelgien A. Van Uytvanck 7 65 2  
 SlowakeiSlowakei M. Rybáriková 2 3     3  DeutschlandDeutschland A. Petković 7 6
 BulgarienBulgarien Z. Pironkowa 7 3 3       6  SlowakeiSlowakei D. Cibulková 62 0  
Q  NiederlandeNiederlande I. de Vroome 5 6 6     Q  NiederlandeNiederlande I. de Vroome 3 6 2
Q  UkraineUkraine K. Bondarenko 1 2     6  SlowakeiSlowakei D. Cibulková 6 3 6  
6  SlowakeiSlowakei D. Cibulková 6 6     3  DeutschlandDeutschland A. Petković w. o.
8  TschechienTschechien Ka. Plíšková 6 7       5  SpanienSpanien C. Suárez Navarro
 KroatienKroatien M. Lučić-Baroni 4 65     8  TschechienTschechien Ka. Plíšková 6 6
 DeutschlandDeutschland A. Beck 6 6      DeutschlandDeutschland A. Beck 3 3  
 ItalienItalien K. Knapp 3 1     8  TschechienTschechien Ka. Plíšková 7 6
 FrankreichFrankreich K. Mladenovic 6 1       4  TschechienTschechien L. Šafářová 65 3  
 SpanienSpanien S. Soler Espinosa 2 0 r      FrankreichFrankreich K. Mladenovic 4 1
  4  TschechienTschechien L. Šafářová 6 6  
    8  TschechienTschechien Ka. Plíšková 2 2
5  SpanienSpanien C. Suárez Navarro 1 6 6       5  SpanienSpanien C. Suárez Navarro 6 6  
 ItalienItalien C. Giorgi 6 2 4     5  SpanienSpanien C. Suárez Navarro 4 6 6
 BelgienBelgien K. Flipkens 3 2      RumänienRumänien M. Niculescu 6 0 2  
 RumänienRumänien M. Niculescu 6 6     5  SpanienSpanien C. Suárez Navarro 6 6
 TschechienTschechien K. Koukalová 3 1       Q  ItalienItalien F. Schiavone 3 2  
Q  ItalienItalien F. Schiavone 6 6     Q  ItalienItalien F. Schiavone 6 6
  2  DeutschlandDeutschland A. Kerber 1 1  
 

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. SpanienSpanien Anabel Medina Garrigues
SpanienSpanien Arantxa Parra Santonja
Sieg
02. NiederlandeNiederlande Michaëlla Krajicek
RumänienRumänien Monica Niculescu
Viertelfinale
03. PolenPolen Klaudia Jans-Ignacik
SlowenienSlowenien Andreja Klepač
Viertelfinale
04. KanadaKanada Gabriela Dabrowski
PolenPolen Alicja Rosolska
1. Runde

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  SpanienSpanien A. Medina Garrigues
 SpanienSpanien A. Parra Santonja
7 6        
 RumänienRumänien E. Bogdan
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten N. Melichar
5 0     1  SpanienSpanien A. Medina Garrigues
 SpanienSpanien A. Parra Santonja
6 6  
 OsterreichÖsterreich S. Klemenschits
 UkraineUkraine A. Wassyljewa
3 4    TschechienTschechien K. Koukalová
 SlowakeiSlowakei M. Rybáriková
3 2  
 TschechienTschechien K. Koukalová
 SlowakeiSlowakei M. Rybáriková
6 6       1  SpanienSpanien A. Medina Garrigues
 SpanienSpanien A. Parra Santonja
3 7 [15]  
4  KanadaKanada G. Dabrowski
 PolenPolen A. Rosolska
4 4      KroatienKroatien D. Jurak
 DeutschlandDeutschland L. Siegemund
6 66 [13]  
 KroatienKroatien D. Jurak
 DeutschlandDeutschland L. Siegemund
6 6      KroatienKroatien D. Jurak
 DeutschlandDeutschland L. Siegemund
7 6  
 TschechienTschechien E. Hrdinová
 FrankreichFrankreich L. Thorpe
3 4    UkraineUkraine L. Kitschenok
 UkraineUkraine N. Kitschenok
64 3  
 UkraineUkraine L. Kitschenok
 UkraineUkraine N. Kitschenok
6 6       1  SpanienSpanien A. Medina Garrigues
 SpanienSpanien A. Parra Santonja
6 3 [10]
 UkraineUkraine K. Bondarenko
 UkraineUkraine O. Sawtschuk
3 63     WC  BelgienBelgien A.-S. Mestach
 BelgienBelgien A. Van Uytvanck
4 6 [5]
 TschechienTschechien B. Krejčíková
 TschechienTschechien R. Voráčová
6 7      TschechienTschechien B. Krejčíková
 TschechienTschechien R. Voráčová
6 64 [10]    
WC  SlowakeiSlowakei D. Cibulková
 BelgienBelgien K. Flipkens
6 2 [5]   3  PolenPolen K. Jans-Ignacik
 SlowenienSlowenien A. Klepač
0 7 [8]  
3  PolenPolen K. Jans-Ignacik
 SlowenienSlowenien A. Klepač
3 6 [10]        TschechienTschechien B. Krejčíková
 TschechienTschechien R. Voráčová
5 7 [11]
 DeutschlandDeutschland M. Barthel
 RumänienRumänien I. R. Olaru
2 5     WC  BelgienBelgien A.-S. Mestach
 BelgienBelgien A. Van Uytvanck
7 65 [13]  
WC  BelgienBelgien A.-S. Mestach
 BelgienBelgien A. Van Uytvanck
6 7     WC  BelgienBelgien A.-S. Mestach
 BelgienBelgien A. Van Uytvanck
w. o.  
 GeorgienGeorgien O. Kalaschnikowa
 PolenPolen P. Kania
4 0   2  NiederlandeNiederlande M. Krajicek
 RumänienRumänien M. Niculescu
 
2  NiederlandeNiederlande M. Krajicek
 RumänienRumänien M. Niculescu
6 6    

Weblinks und Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]