Brasil Tennis Cup 2013

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Brasil Tennis Cup 2013
Logo des Turniers „Brasil Tennis Cup 2013“
Datum 24.2.2013 – 2.3.2013
Auflage 1
Navigation  2013 ► 2014
WTA Tour
Austragungsort Florianópolis
BrasilienBrasilien Brasilien
Turniernummer 1064
Kategorie WTA International
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/21Q/16D
Preisgeld 235.000 US$
Website Offizielle Website
Sieger (Einzel) RumänienRumänien Monica Niculescu
Sieger (Doppel) SpanienSpanien Anabel Medina Garrigues
KasachstanKasachstan Jaroslawa Schwedowa
Turnier-Supervisor Mariana Alves
Letzte direkte Annahme FrankreichFrankreich Caroline Garcia (163)
Spielervertreter Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Venus Williams
BrasilienBrasilien Maria Fernanda Alves
Stand: 26. Februar 2013

Der Brasil Tennis Cup 2013 war ein Tennis-Hartplatzturnier für Frauen in Florianópolis. Es war als Turnier der International-Kategorie Teil der WTA Tour 2013. Das Turnier fand vom 24. Februar bis zum 3. März 2013 statt. In der gleichen Woche fanden in Acapulco ebenfalls als International Turnier der WTA Tour 2013 die Abierto Mexicano Telcel und in Kuala Lumpur die BMW Malaysian Open 2013 statt.

Das Einzel gewann Monica Niculescu gegen Olga Putschkowa mit 6:2, 4:6 und 6:4. Den Doppelwettbewerb gewannen die topgesetzten Anabel Medina Garrigues und Jaroslawa Schwedowa. Sie schlugen im Endspiel das ungesetzte Duo Anne Keothavong und Walerija Sawinych mit 6:0 und 6:4.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Qualifikation für den Brasil Tennis Cup 2013 fand vom 24. bis zum 26. Februar 2013 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spielerin Erreichte Runde

01. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Venus Williams Halbfinale
02. KasachstanKasachstan Jaroslawa Schwedowa 1. Runde
03. BelgienBelgien Kirsten Flipkens 1. Runde
04. SudafrikaSüdafrika Chanelle Scheepers Achtelfinale
Nr. Spielerin Erreichte Runde
05. SlowakeiSlowakei Magdaléna Rybáriková Viertelfinale

06. SpanienSpanien Anabel Medina Garrigues 1. Runde

07. FrankreichFrankreich Kristina Mladenovic Halbfinale

08. DeutschlandDeutschland Annika Beck Achtelfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten V. Williams 6 6    
   KroatienKroatien M. Lučić-Baroni 3 3       1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten V. Williams 6 2 7  
   SpanienSpanien G. Muguruza Blanco 6 6        SpanienSpanien G. Muguruza Blanco 4 6 5  
Q  DeutschlandDeutschland K. Barrois 2 2         1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten V. Williams 6 6    
Q  SpanienSpanien B. García Vidagany 6 6         5  SlowakeiSlowakei M. Rybáriková 4 0    
   RusslandRussland N. Brattschikowa 4 2       Q  SpanienSpanien B. García Vidagany 4 6 4
   JapanJapan K. Date Krumm 3 0     5  SlowakeiSlowakei M. Rybáriková 6 3 6  
5  SlowakeiSlowakei M. Rybáriková 6 6         1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten V. Williams 6 4 5  
3  BelgienBelgien K. Flipkens 6 4 4          RusslandRussland O. Putschkowa 4 6 7  
   RusslandRussland O. Putschkowa 2 6 6        RusslandRussland O. Putschkowa 3 6 6  
   FrankreichFrankreich C. Garcia 6 6        FrankreichFrankreich C. Garcia 6 3 3  
Q  ArgentinienArgentinien M. Irigoyen 1 4            RusslandRussland O. Putschkowa 6 6  
WC  BrasilienBrasilien P. C. Gonçalves 64 2            SlowakeiSlowakei J. Čepelová 1 1    
   SlowakeiSlowakei J. Čepelová 7 6          SlowakeiSlowakei J. Čepelová 7 6  
WC  BrasilienBrasilien M. Alves 2 6 0   8  DeutschlandDeutschland A. Beck 66 4    
8  DeutschlandDeutschland A. Beck 6 3 6          RusslandRussland O. Putschkowa 2 6 4
6  SpanienSpanien A. Medina Garrigues 7 67 1          RumänienRumänien M. Niculescu 6 4 6
   RumänienRumänien M. Niculescu 5 7 6        RumänienRumänien M. Niculescu 6 6    
   IsraelIsrael S. Peer 0 3     Q  KroatienKroatien T. Mrdeža 1 1    
Q  KroatienKroatien T. Mrdeža 6 6            RumänienRumänien M. Niculescu 6 6    
   RusslandRussland W. Sawinych 65 7 2          UngarnUngarn T. Babos 3 2    
   UngarnUngarn T. Babos 7 63 6        UngarnUngarn T. Babos 6 6  
Q  VenezuelaVenezuela A. Pérez 6 4 0   4  SudafrikaSüdafrika C. Scheepers 1 2    
4  SudafrikaSüdafrika C. Scheepers 2 6 6          RumänienRumänien M. Niculescu 6 6  
7  FrankreichFrankreich K. Mladenovic 6 6         7  FrankreichFrankreich K. Mladenovic 0 2    
   Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich A. Keothavong 3 4       7  FrankreichFrankreich K. Mladenovic 6 6    
   DeutschlandDeutschland T. Malek 6 6        DeutschlandDeutschland T. Malek 2 1    
   BrasilienBrasilien T. Pereira 4 2         7  FrankreichFrankreich K. Mladenovic 6 6  
Q  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten C.-Y. Hsu 1 2            UngarnUngarn M. Czink 4 3    
WC  BrasilienBrasilien B. Haddad Maia 6 6       WC  BrasilienBrasilien B. Haddad Maia 6 2 63
   UngarnUngarn M. Czink 2 6 6      UngarnUngarn M. Czink 1 6 7  
2  KasachstanKasachstan J. Schwedowa 6 4 2  

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. SpanienSpanien Anabel Medina Garrigues
KasachstanKasachstan Jaroslawa Schwedowa
Sieg
02. KroatienKroatien Petra Martić
FrankreichFrankreich Kristina Mladenovic
1. Runde
03. UngarnUngarn Tímea Babos
JapanJapan Kimiko Date Krumm
Halbfinale
04. RusslandRussland Nina Brattschikowa
GeorgienGeorgien Oksana Kalaschnikowa
1. Runde

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  SpanienSpanien A. Medina Garrigues
 KasachstanKasachstan J. Schwedowa
6 7    
   FrankreichFrankreich C. Garcia
 SpanienSpanien G. Muguruza Blanco
3 5       1  SpanienSpanien A. Medina Garrigues
 KasachstanKasachstan J. Schwedowa
6 6    
   BrasilienBrasilien P. C. Gonçalves
 BrasilienBrasilien L. Pigossi
4 4        ArgentinienArgentinien F. Molinero
 VenezuelaVenezuela A. Pérez
1 1    
   ArgentinienArgentinien F. Molinero
 VenezuelaVenezuela A. Pérez
6 6         1  SpanienSpanien A. Medina Garrigues
 KasachstanKasachstan J. Schwedowa
6 4 [10]  
3  UngarnUngarn T. Babos
 JapanJapan K. Date Krumm
6 6         3  UngarnUngarn T. Babos
 JapanJapan K. Date Krumm
3 6 [5]  
   IsraelIsrael J. Glushko
 PolenPolen P. Kania
4 2       3  UngarnUngarn T. Babos
 JapanJapan K. Date Krumm
6 6  
   IsraelIsrael S. Peer
 SudafrikaSüdafrika C. Scheepers
6 6        IsraelIsrael S. Peer
 SudafrikaSüdafrika C. Scheepers
2 2    
   SlowakeiSlowakei M. Hončová
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten C.-Y. Hsu
2 3         1  SpanienSpanien A. Medina Garrigues
 KasachstanKasachstan J. Schwedowa
6 6  
   UngarnUngarn M. Czink
 RumänienRumänien M. Niculescu
5 4            Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich A. Keothavong
 RusslandRussland W. Sawinych
0 4  
   BrasilienBrasilien M. Alves
 KroatienKroatien M. Lučić-Baroni
7 6          BrasilienBrasilien M. Alves
 KroatienKroatien M. Lučić-Baroni
2 6 [9]  
   Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich A. Keothavong
 RusslandRussland W. Sawinych
6 2 [10]      Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich A. Keothavong
 RusslandRussland W. Sawinych
6 1 [11]  
4  RusslandRussland N. Brattschikowa
 GeorgienGeorgien O. Kalaschnikowa
4 6 [7]          Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich A. Keothavong
 RusslandRussland W. Sawinych
6 1 [10]
WC  BrasilienBrasilien C. Forte
 BrasilienBrasilien B. Haddad Maia
6 7            DeutschlandDeutschland K. Barrois
 DeutschlandDeutschland T. Malek
4 6 [6]  
   ArgentinienArgentinien M. Auroux
 ArgentinienArgentinien M. Irigoyen
2 5       WC  BrasilienBrasilien C. Forte
 BrasilienBrasilien B. Haddad Maia
3 2  
   DeutschlandDeutschland K. Barrois
 DeutschlandDeutschland T. Malek
6 7        DeutschlandDeutschland K. Barrois
 DeutschlandDeutschland T. Malek
6 6    
2  KroatienKroatien P. Martić
 FrankreichFrankreich K. Mladenovic
3 5    

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]