UEFA Europa League 2017/18

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
UEFA Europa League 2017/18
Finale 16. Mai 2018
Stadion Parc Olympique Lyonnais, Décines-Charpieu
Mannschaften 48 + 8 (im Hauptwettbewerb)
156 + 33 (mit Qualifikationsrunden)
Spiele 205
UEFA Europa League 2016/17
UEFA Champions League 2017/18
Der Parc Olympique Lyonnais ist Austragungsort des Endspiels.

Die UEFA Europa League 2017/18 wird die 47. Auflage des zweitwichtigsten Wettbewerbs für europäische Fußballvereine, der bis zur Saison 2008/09 unter der Bezeichnung UEFA-Pokal stattfand. Am Wettbewerb nehmen voraussichtlich in dieser Saison 191 Klubs aus 55 Landesverbänden der UEFA teil. Am 9. Dezember 2016 entschied die UEFA, dass das Endspiel am 16. Mai 2018 im Parc Olympique Lyonnais in der französischen Stadt Décines-Charpieu vor den Toren Lyons stattfinden soll.[1]

Der Gewinner der Europa League erhält einen Platz in der Qualifikation zur UEFA Champions League der folgenden Saison.

Termine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Phase Runde Auslosung Hinspiel Rückspiel
Qualifikation 1. Qualifikationsrunde 19. Juni 2017 29. Juni 2017 4./6. Juli 2017
2. Qualifikationsrunde 13. Juli 2017 20. Juli 2017
3. Qualifikationsrunde 14. Juli 2017 27. Juli 2017 3. August 2017
Play-off Play-off-Spiele 4. August 2017 17. August 2017 24. August 2017
Gruppenphase 1. Spieltag 25. August 2017
(Monaco)
14. September 2017
2. Spieltag 28. September 2017
3. Spieltag 19. Oktober 2017
4. Spieltag 2. November 2017
5. Spieltag 23. November 2017
6. Spieltag 7. Dezember 2017
K.-o.-Runde Sechzehntelfinale 11. Dezember 2017 15. Februar 2018 22. Februar 2018
Achtelfinale 23. Februar 2018 8. März 2018 15. März 2018
Viertelfinale 16. März 2018 5. April 2018 12. April 2018
Halbfinale 13. April 2018 26. April 2018 3. Mai 2018
Finale 16. Mai 2018 im Parc Olympique Lyonnais, Lyon

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgende Einteilung in die einzelnen Runden ist gemäß der UEFA-Fünfjahreswertung 2016[2] entnommen und muss noch als vorläufig betrachtet werden, denn falls sich der Pokalsieger einer Nation für die UEFA Champions League 2017/18 qualifizieren würde, oder bereits für die Europa League 2017/18 qualifiziert wäre, bekommt die nächste Mannschaft aus der nationalen Liga den schlechtmöglichsten Startplatz dieser Nation in der Qualifikation zur Europa League, während die anderen Teams dementsprechend aufrücken und den nächstbesseren Startplatz übernehmen. Das für die Gruppenphase qualifizierte Manchester United rückt als Vorjahressieger ersatzlos in die Champions League auf, wonach dann der tschechische Vertreter aus der 3. Qualifikationsrunde in die Europa League nachrücken würde. Der polnische Pokalsieger würde aus der zweiten in die dritte Runde, und Vertreter aus Schottland und Aserbaidschan von der ersten in die zweite Qualifikationsrunde aufrücken. Außerdem müssen alle Mannschaften nach der sportlichen Qualifikation noch die Lizenz der UEFA erhalten.

Bei der Auslosung jeder einzelnen Runde werden die Mannschaften nach ihrem jeweiligen Klub-Koeffizienten 2017 (KK)[3] in zwei Töpfe platziert, so dass jedes gesetzte Team (höherer Koeffizient) gegen ein ungesetztes (niedriger Koeffizient) antreten wird.

1. Qualifikationsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Teilnehmer: 100 Mannschaften
Gesamt Hinspiel Rückspiel
Maccabi Tel Aviv IsraelIsrael 1 AlbanienAlbanien FK Partizani Tirana -:- -:-
FK Mladost Lučani SerbienSerbien 2 AserbaidschanAserbaidschan FK İnter Baku -:- -:-
FC Schirak Gjumri ArmenienArmenien 3 SlowenienSlowenien ND Gorica -:- -:-
FC Dacia Chișinău MoldawienMoldawien 4 MazedonienMazedonien KF Shkëndija -:- -:-
FK AS Trenčín SlowakeiSlowakei 5 GeorgienGeorgien Torpedo Kutaissi -:- -:-
FK Qairat Almaty KasachstanKasachstan 6 LitauenLitauen Atlantas Klaipėda -:- -:-
Tschichura Satschchere GeorgienGeorgien 7 OsterreichÖsterreich SCR Altach -:- -:-
Zirə FK AserbaidschanAserbaidschan 8 LuxemburgLuxemburg FC Differdingen 03 -:- -:-
Lewski Sofia BulgarienBulgarien 9 MontenegroMontenegro FK Sutjeska Nikšić -:- -:-
Lech Posen PolenPolen 10 MazedonienMazedonien FK Pelister Bitola -:- -:-
Beitar Jerusalem IsraelIsrael 11 UngarnUngarn Vasas Budapest -:- -:-
CS Fola Esch LuxemburgLuxemburg 12 MoldawienMoldawien FC Milsami -:- -:-
FK Vojvodina SerbienSerbien 13 SlowakeiSlowakei MFK Ružomberok -:- -:-
Ertis Pawlodar KasachstanKasachstan 14 BulgarienBulgarien FC Dunaw Russe -:- -:-
FK Mladost Podgorica MontenegroMontenegro 15 ArmenienArmenien Gandsassar Kapan -:- -:-
Ordabassy Schymkent KasachstanKasachstan 16 Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina NK Široki Brijeg -:- -:-
KF Tirana AlbanienAlbanien 17 BulgarienBulgarien Botew Plowdiw -:- -:-
ŠK Slovan Bratislava SlowakeiSlowakei 18 ArmenienArmenien FC Pjunik Jerewan -:- -:-
Jagiellonia Białystok PolenPolen 19 GeorgienGeorgien Dinamo Batumi -:- -:-
Videoton FC UngarnUngarn 20 MaltaMalta FC Balzan -:- -:-
FK Roter Stern Belgrad SerbienSerbien 21 MaltaMalta FC Floriana -:- -:-
UE Santa Coloma AndorraAndorra 22 KroatienKroatien NK Osijek -:- -:-
Rabotnički Skopje MazedonienMazedonien 23 San MarinoSan Marino SP Tre Penne -:- -:-
FK Željezničar Sarajevo Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina 24 MontenegroMontenegro FK Zeta Golubovci -:- -:-
AEL Limassol Zypern RepublikZypern 25 GibraltarGibraltar St Joseph’s FC -:- -:-
FC Valletta MaltaMalta 26 San MarinoSan Marino SS Folgore/Falciano -:- -:-
FC Zaria Bălți MoldawienMoldawien 27 Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina FK Sarajevo -:- -:-
Glasgow Rangers SchottlandSchottland 28 LuxemburgLuxemburg FC Progrès Niederkorn -:- -:-
AEK Larnaka Zypern RepublikZypern 29 GibraltarGibraltar Lincoln Red Imps FC -:- -:-
KF Skënderbeu Korça AlbanienAlbanien 30 AndorraAndorra UE Sant Julià -:- -:-
FK Ventspils LettlandLettland 31 IslandIsland Valur Reykjavík -:- -:-
Bala Town WalesWales 32 LiechtensteinLiechtenstein FC Vaduz -:- -:-
NK Domžale SlowenienSlowenien 33 EstlandEstland FC Flora Tallinn -:- -:-
FC Midtjylland DanemarkDänemark 34 IrlandIrland Derry City -:- -:-
FK Haugesund NorwegenNorwegen 35 NordirlandNordirland Coleraine FC -:- -:-
FC St. Johnstone SchottlandSchottland 36 LitauenLitauen FK Trakai -:- -:-
Vaasan PS FinnlandFinnland 37 SlowenienSlowenien NK Olimpija Ljubljana -:- -:-
Crusaders FC NordirlandNordirland 38 LettlandLettland FK Liepāja -:- -:-
FK Dinamo Minsk WeissrusslandWeißrussland 39 FaroerFäröer NSÍ Runavík -:- -:-
UMF Stjarnan IslandIsland 40 IrlandIrland Shamrock Rovers -:- -:-
Odds BK NorwegenNorwegen 41 NordirlandNordirland Ballymena United -:- -:-
Gap Connah’s Quay WalesWales 42 FinnlandFinnland HJK Helsinki -:- -:-
FC Nõmme Kalju EstlandEstland 43 FaroerFäröer B36 Tórshavn -:- -:-
Ferencváros Budapest UngarnUngarn 44 LettlandLettland FK Jelgava -:- -:-
IFK Norrköping SchwedenSchweden 45 KosovoKosovo FC Prishtina -:- -:-
FK Schachzjor Salihorsk WeissrusslandWeißrussland 46 LitauenLitauen Sūduva Marijampolė -:- -:-
Seinäjoen JK FinnlandFinnland 47 IslandIsland KR Reykjavík -:- -:-
FC Levadia Tallinn EstlandEstland 48 IrlandIrland Cork City -:- -:-
Lyngby BK DanemarkDänemark 49 WalesWales Bangor City -:- -:-
AIK Solna SchwedenSchweden 50 FaroerFäröer KÍ Klaksvík -:- -:-

2. Qualifikationsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Teilnehmer: 66 Mannschaften
Gesamt Hinspiel Rückspiel
Sieger Spiel 17  EuropaEuropa EuropaEuropa  Sieger Spiel 11 -:- -:-
Apollon Limassol Zypern RepublikZypern EuropaEuropa  Sieger Spiel 27 -:- -:-
Sieger Spiel 23  EuropaEuropa EuropaEuropa  Sieger Spiel 39 -:- -:-
Sieger Spiel 18  EuropaEuropa EuropaEuropa  Sieger Spiel 49 -:- -:-
Sieger Spiel 40  EuropaEuropa TschechienTschechien FK Mladá Boleslav -:- -:-
Sieger Spiel 24  EuropaEuropa EuropaEuropa  Sieger Spiel 50 -:- -:-
Sieger Spiel 29  EuropaEuropa EuropaEuropa  Sieger Spiel 48 -:- -:-
Sieger Spiel 6  EuropaEuropa EuropaEuropa  Sieger Spiel 30 -:- -:-
Panionios Athen GriechenlandGriechenland EuropaEuropa  Sieger Spiel 3 -:- -:-
Sieger Spiel 8  EuropaEuropa RumänienRumänien Astra Giurgiu -:- -:-
Sieger Spiel 35  EuropaEuropa EuropaEuropa  Sieger Spiel 10 -:- -:-
Brøndby IF DanemarkDänemark EuropaEuropa  Sieger Spiel 37 -:- -:-
Sieger Spiel 45  EuropaEuropa EuropaEuropa  Sieger Spiel 36 -:- -:-
HNK Hajduk Split KroatienKroatien EuropaEuropa  Sieger Spiel 9 -:- -:-
Sieger Spiel 43  EuropaEuropa EuropaEuropa  Sieger Spiel 20 -:- -:-
Sieger Spiel 1  EuropaEuropa EuropaEuropa  Sieger Spiel 47 -:- -:-
Sieger Spiel 26  EuropaEuropa NiederlandeNiederlande FC Utrecht -:- -:-
Sieger Spiel 13  EuropaEuropa NorwegenNorwegen Brann Bergen -:- -:-
Sieger Spiel 38  EuropaEuropa EuropaEuropa  Sieger Spiel 46 -:- -:-
FK Qəbələ AserbaidschanAserbaidschan EuropaEuropa  Sieger Spiel 19 -:- -:-
Sieger Spiel 28  EuropaEuropa EuropaEuropa  Sieger Spiel 25 -:- -:-
Sieger Spiel 7  EuropaEuropa WeissrusslandWeißrussland FK Dinamo Brest -:- -:-
Östersunds FK SchwedenSchweden TurkeiTürkei Galatasaray Istanbul -:- -:-
Sieger Spiel 2  EuropaEuropa EuropaEuropa  Sieger Spiel 12 -:- -:-
Sieger Spiel 32  EuropaEuropa EuropaEuropa  Sieger Spiel 41 -:- -:-
Sieger Spiel 31  EuropaEuropa EuropaEuropa  Sieger Spiel 33 -:- -:-
Sieger Spiel 14  EuropaEuropa EuropaEuropa  Sieger Spiel 21 -:- -:-
FC Aberdeen SchottlandSchottland EuropaEuropa  Sieger Spiel 16 -:- -:-
Sieger Spiel 44  EuropaEuropa EuropaEuropa  Sieger Spiel 34 -:- -:-
SK Sturm Graz OsterreichÖsterreich EuropaEuropa  Sieger Spiel 15 -:- -:-
Sieger Spiel 4  EuropaEuropa EuropaEuropa  Sieger Spiel 42 -:- -:-
Sieger Spiel 5  EuropaEuropa IsraelIsrael Bne Jehuda Tel Aviv -:- -:-
Sieger Spiel 22  EuropaEuropa SchweizSchweiz FC Luzern -:- -:-

3. Qualifikationsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende 58 Mannschaften werden an der 3. Qualifikationsrunde teilnehmen:

gesetzte Mannschaften:

ungesetzte Mannschaften:

Setzung unbekannt:

  • UEFA Logo.png Sieger aus Q2 KK: max. 23,375
  • UEFA Logo.png Sieger aus Q2 KK: max. 16,300
  • UEFA Logo.png Sieger aus Q2 KK: max. 10,975
  • UEFA Logo.png Sieger aus Q2 KK: max. 10,950
  • UEFA Logo.png Sieger aus Q2 KK: max. 10,530

Play-offs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die vierte und letzte Qualifikationsrunde wird zwecks besserer Vermarktungschancen „Play-offs“ genannt. Hier stoßen die unterlegenen Mannschaften der 3. Qualifikationsrunde der UEFA Champions League 2017/18 hinzu.

Folgende 44 Mannschaften werden an den Play-Offs teilnehmen:

  • UEFA Logo.png 29 Sieger der 3. Qualifikationsrunde
  • UEFA Logo.png 15 Verlierer der 3. Qualifikationsrunde der UEFA Champions League 2017/18

Gruppenphase[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab der Gruppenphase werden sämtliche Spiele zentral von der UEFA vermarktet, um höhere Medien-Aufmerksamkeit und damit steigende Werbeeinnahmen zu generieren. [4]

Folgende 48 Mannschaften werden an der Gruppenphase teilnehmen:

Topf 1:

Topf 1, 2 oder 3:

Topf 1, 2, 3 oder 4:

Topf 2, 3 oder 4:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Europa League: 2018 heißt das Ziel Lyon, kicker.de, Meldung vom 9. Dezember 2016, abgerufen am 9. Dezember 2016
  2. Zugangsliste 2017/18. In: kassiesa.net. Abgerufen am 2. April 2017.
  3. 5-Jahres-Wertung 2017/18, auf 5-jahres-wertung.de, abgerufen am 20. Juli 2016
  4. UEFA Europaleague Regularien 17/18. Abgerufen am 29.05.2017.