Hautot-sur-Mer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hautot-sur-Mer
Wappen von Hautot-sur-Mer
Hautot-sur-Mer (Frankreich)
Hautot-sur-Mer
Region Normandie
Département Seine-Maritime
Arrondissement Dieppe
Kanton Dieppe-1
Gemeindeverband Région Dieppoise
Koordinaten 49° 54′ N, 1° 2′ OKoordinaten: 49° 54′ N, 1° 2′ O
Höhe 0–102 m
Fläche 9,46 km2
Einwohner 1.959 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 207 Einw./km2
Postleitzahl 76550
INSEE-Code
Website http://www.hautot-sur-mer.fr/

Hautot-sur-Mer ist eine französische Gemeinde mit 1.959 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Seine-Maritime in der Region Normandie. Sie gehört administrativ zum Arrondissement Dieppe und ist Teil des Kantons Dieppe-1 (bis 2015: Kanton Offranville). Die Einwohner werden Hautotais genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hautot-sur-Mer liegt etwa vier Kilometer westlich bzw. südwestlich von Dieppe an der Alabasterküste am Ärmelkanal. Hier mündet der Scie in den Ärmelkanal. Umgeben wird Hautot-sur-Mer von den Nachbargemeinden Dieppe im Osten, Saint-Aubin-sur-Scie im Südosten, Offranville im Süden sowie Varengeville-sur-Mer im Westen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1822 wurden die Kommunen Appeville-le-Petit und Pourville eingemeindet.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
1.639 1.657 1.912 1.982 2.111 2.120 2.007 1.978
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirchen Saint-Rémi aus dem 16. Jahrhundert, die Kirche in Petit-Appeville ist als Monument historique geschützt
  • Schloss aus dem 19. Jahrhundert
  • Burgruine
  • Steinkreuze aus dem 16. Jahrhundert

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hautot-sur-Mer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien