Veules-les-Roses

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veules-les-Roses
Veules-les-Roses (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Normandie
Département (Nr.) Seine-Maritime (76)
Arrondissement Dieppe
Kanton Saint-Valery-en-Caux
Gemeindeverband Côte d’Albâtre
Koordinaten 49° 52′ N, 0° 48′ OKoordinaten: 49° 52′ N, 0° 48′ O
Höhe 0–79 m
Fläche 5,19 km²
Einwohner 550 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 106 Einw./km²
Postleitzahl 76980
INSEE-Code

Der Kanal des Küstenflusses Veules im Ort

Veules-les-Roses ist eine französische Gemeinde im Département Seine-Maritime in der Region Normandie. Sie hat 550 Einwohner (Stand 1. Januar 2019) und liegt wenige km östlich von Saint-Valery-en-Caux an der Alabasterküste im Arrondissement Dieppe.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt in einer Einbuchtung der normannischen Steilküste. Hier mündet der Fluss Veules in den Ärmelkanal. Mit einer Länge von 1149 m ist der Veules der kürzeste Fluss Frankreichs.[1]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin aus dem 13. / 16. Jahrhundert
  • Ruine der Fischerkirche St. Nicolas aus dem 16. Jahrhundert[2]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu den bekanntesten Künstlern und Literaten, die sich regelmäßig in Veules-les-Roses aufhielten, zählt Victor Hugo, an den eine Bronzeplatte und eine Straße erinnert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Veules-les-Roses – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eric Turpin: Le plus petit fleuve de France est encore plus petit. France Bleu, 14. August 2013, abgerufen am 18. August 2019 (französisch).
  2. Le Square Saint Nicolas et sa croix hosanière (2011) (Memento vom 28. Februar 2017 im Internet Archive)