Longueil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Longueil
Wappen von Longueil
Longueil (Frankreich)
Longueil
Region Normandie
Département Seine-Maritime
Arrondissement Dieppe
Kanton Dieppe-1
Gemeindeverband Terroir de Caux
Koordinaten 49° 53′ N, 0° 57′ OKoordinaten: 49° 53′ N, 0° 57′ O
Höhe 1–69 m
Fläche 11,73 km2
Einwohner 565 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 48 Einw./km2
Postleitzahl 76860
INSEE-Code

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Longueil ist eine französische Gemeinde mit 565 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Seine-Maritime in der Region Normandie (vor 2016 Haute-Normandie). Sie gehört zum Arrondissement Dieppe und ist Teil des Kantons Dieppe-1 (bis 2015 Offranville). Die Einwohner werden Longueillais genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Longueil liegt etwa zehn Kilometer westsüdwestlich von Dieppe nahe der Alabasterküste des Ärmelkanals. Durch die Gemeinde fließt der Saâne. Umgeben wird Longueil von den Nachbargemeinden Quiberville im Norden und Nordwesten, Sainte-Marguerite-sur-Mer im Norden, Varengeville-sur-Mer im Osten und Nordosten, Ouville-la-Rivière im Süden und Südosten, Saint-Denis-d’Aclon im Süden sowie Le Bourg-Dun im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
604 620 618 579 516 513 541 581
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Pierre

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Longueil – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien