Sainte-Foy (Seine-Maritime)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sainte-Foy
Sainte-Foy (Frankreich)
Sainte-Foy
Region Normandie
Département Seine-Maritime
Arrondissement Dieppe
Kanton Luneray
Gemeindeverband Communauté de communes Terroir de Caux
Koordinaten 49° 48′ N, 1° 8′ OKoordinaten: 49° 48′ N, 1° 8′ O
Höhe 65–154 m
Fläche 7 km2
Einwohner 575 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 82 Einw./km2
Postleitzahl 76590
INSEE-Code

Sainte-Foy ist eine französische Gemeinde mit 575 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Seine-Maritime in der Region Normandie (vor 2016 Haute-Normandie). Sie gehört zum Arrondissement Dieppe und zum Kanton Luneray (bis 2015 Kanton Longueville-sur-Scie). Die Einwohner werden Sainte-Foyens genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sainte-Foy liegt etwa 20 Kilometer südsüdöstlich von Dieppe im Pays de Caux. Umgeben wird Sainte-Foy von den Nachbargemeinden La Chaussée im Norden, La Chapelle-du-Bourgay im Norden und Nordosten, Torcy-le-Petit im Nordosten, Torcy-le-Grand im Osten, Saint-Honoré im Südosten, Les Cent-Acres im Süden, Saint-Crespin im Westen und Südwesten sowie Longueville-sur-Scie im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2015
Einwohner 331 311 378 438 405 390 476 568
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Sainte-Foy aus dem 11. Jahrhundert
Kirche Sainte-Foy

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sainte-Foy (Seine-Maritime) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien