Iswestija-Pokal 1971

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo Iswestija Cup tr.png Iswestija-Pokal
◄ vorherige Austragung 1971 nächste ►
Sieger: Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion

Der Iswestija-Pokal 1971 (russisch Турнир на приз газеты Известия, dt.: Turnier um den Preis der Zeitung „Известия, dt. Iswestija, d.h. Nachrichten) war ein Eishockeyturnier, welches in diesem Jahr aus Anlass des 25. Jahrestages des sowjetischen Eishockeys vom 17. bis 20. Dezember 1971 in Moskau stattfand. Neben der sowjetischen nationalen Auswahl nahmen die Nationalmannschaften Finnlands, Schwedens und der Tschechoslowakei teil, wobei die Schweden nur eine B-Mannschaft entsendeten, welche von der Konkurrenz überrollt wurde. Die kanadische Mannschaft folgte der Einladung ebenso nicht wie die US-amerikanische, die zunächst aus terminlichen, letztlich aber aus finanziellen Gründen absagte.

Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

17. Dezember 1971[1] Sowjetunion 1955Sowjetunion UdSSR
Wladimir Wikulow (28.)
Wladimir Wikulow (39.)
2:4
(0:3, 2:0, 0:1)
FinnlandFinnland Finnland
Juhani Tamminen (3.)
Matti Murto (9.)
Juhani Tamminen (18.)
Juha Rantasila (47.)
Sportpalast Luschniki, Moskau
Zuschauer: 14.000
17. Dezember 1971[1] TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
Vladimír Bednář (2.)
Richard Farda (10.)
Jiří Bubla (15.)
Ivan Hlinka (16.)
Jiří Kochta (30.)
Richard Farda (47.)
Eduard Novák (52.)
Rudolf Tajcnár
8:1
(4:1, 1:0, 3:0)
SchwedenSchweden Schweden
Dick Yderström (2.)
Sportpalast Luschniki, Moskau
Zuschauer: 13.800
18. Dezember 1971[2] Sowjetunion 1955Sowjetunion UdSSR
Anatoli Firsow
Wladimir Wikulow
Waleri Charlamow
Juri Blinow
Alexander Malzew
5:2
(1:0, 3:1, 1:1)
TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
Jiří Holík
Ivan Hlinka
Sportpalast Luschniki, Moskau
Zuschauer: 14.000
18. Dezember 1971[2] FinnlandFinnland Finnland
Jorma Peltonen (9.)
Seppo Lindström (35.)
Ilpo Koskela (55.)
Jorma Peltonen (57.)
4:1
(1:1, 1:0, 2:0)
SchwedenSchweden Schweden
Bo Berggren (13.)
Sportpalast Luschniki, Moskau
Zuschauer: 9.500
20. Dezember 1971[3] Sowjetunion 1955Sowjetunion UdSSR
Wladimir Wikulow (2)
Waleri Charlamow (2)
Boris Michailow (2)
Alexander Martynjuk (2)
Wladimir Petrow
Juri Blinow
Juri Ljapkin
Alexander Malzew
12:1
(4:0, 5:0, 3:1)
SchwedenSchweden Schweden
Hans Jax (52.)
Sportpalast Luschniki, Moskau
Zuschauer: 14.000
20. Dezember 1971[3] TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
Jaroslav Holík (8.)
1:0
(1:0, 0:0, 0:0)
FinnlandFinnland Finnland
Sportpalast Luschniki, Moskau
Zuschauer: 8.000

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Mannschaft Spiele S U N T P
Gold Medal.svg Sowjetunion 1955Sowjetunion UdSSR 3 2 0 1 19:07 4
Silver Medal.svg TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 3 2 0 1 11:06 4
Bronze Medal.svg FinnlandFinnland Finnland 3 2 0 1 08:04 4
4. SchwedenSchweden Schweden B 3 0 0 3 03:24 2

Die besten Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die besten Spieler des Turniers:

Torwart FinnlandFinnland Jorma Valtonen
Verteidiger TschechoslowakeiTschechoslowakei František Pospíšil
Stürmer Sowjetunion 1955Sowjetunion Wladimir Wikulow

Der beste Scorer wurde ebenfalls Wladimir Wikulow mit 6 Punkten (5 Tore, 1 Vorlage)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Josef Davídek: První překvapení na turnají Izvestijí – Podle očekávání. In: Rudé právo. 18. Dezember 1971, abgerufen am 6. Dezember 2012 (Aus dem Archiv des Ústav pro českou literaturu – Institut der tschechischen Literatur).
  2. a b Josef Davídek: Turnaj Izvestijí v Moskvě: Jedině Finové bez porážky. In: Rudé právo. 20. Dezember 1971, abgerufen am 6. Dezember 2012 (Aus dem Archiv des Ústav pro českou literaturu – Institut der tschechischen Literatur).
  3. a b Josef Davídek: Únava našich hráčů přinesla hubené vítězství. In: Rudé právo. 21. Dezember 1971, abgerufen am 6. Dezember 2012 (Aus dem Archiv des Ústav pro českou literaturu – Institut der tschechischen Literatur).