Karjala Cup 2003

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo Karjala Turnaus.gif Karjala Cup
◄ vorherige Austragung 2003 nächste ►
Sieger: Logo des finnischen Eishockeyverbandes Finnland

Der Karjala Cup 2003 war seit 1996 die achte Austragung des in Finnland stattfindenden Eishockeyturniers. Es war Teil der Euro Hockey Tour, bei welcher sich die Nationalmannschaften Finnlands, Schwedens, Russlands und Tschechiens messen. Die Spiele des Turniers wurden mit einer Ausnahme in der Hartwall Areena in Helsinki ausgetragen.

Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

6. November 2003
18:30 Uhr
FinnlandFinnland Finnland
Jukka Hentunen (2:43)
Toni Dahlman (16:18)
Toni Dahlman (57:21)
3:2
(2:1, 0:0, 1:1)
Spielbericht
RusslandRussland Russland
Witali Proschkin (6:21)
Alexander Boikow (48:26)
Hartwall Areena, Helsinki
Zuschauer: 6.265
6. November 2003
19:00 Uhr
SchwedenSchweden Schweden
Niklas Anger (12:31)
1:2 n. P.
(0:1, 1:0, 0:0, 0:0, 0:1)
Spielbericht
TschechienTschechien Tschechien
Jaroslav Hlinka (38:34)
Tomáš Divíšek (PS)
PEAB Arena, Nyköping
Zuschauer: 5.008
8. November 2003
15:00 Uhr
RusslandRussland Russland
Sergej Koroljow (23:02)
Roman Kuchtinow (50:37)
2:0
(0:0, 1:0, 1:0)
Spielbericht
SchwedenSchweden Schweden
Hartwall Areena, Helsinki
Zuschauer: 6.352
8. November 2003
18:30 Uhr
FinnlandFinnland Finnland
Mikko Eloranta (6:26)
Jarkko Immonen (6:48)
Tomi Kallio (8:38)
Pasi Määttänen (19:46)
Janne Laakkonen (58:36)
5:1
(4:0, 0:0, 1:1)
Spielbericht
TschechienTschechien Tschechien
Radek Duda (50:58)
Hartwall Areena, Helsinki
Zuschauer: 11.324
9. November 2003
14:30 Uhr
TschechienTschechien Tschechien
Jan Hejda (10:10)
Tomáš Divíšek (54:52)
Michal Sup (PS)
3:2 n. P.
(0:0, 1:0, 1:2, 0:0, 1:0)
Spielbericht
RusslandRussland Russland
Maxim Suschinski (47:02)
Wassili Turkowski (53:40)
Hartwall Areena, Helsinki
Zuschauer: 8.321
9. November 2003
18:30 Uhr
FinnlandFinnland Finnland
Petteri Nummelin (13:18, 23:12)
Mikko Eloranta (23:40)
Jere Karalahti (37:52)
4:1
(1:0, 3:1, 0:0)
Spielbericht
SchwedenSchweden Schweden
Andreas Salomonsson (24:07)
Hartwall Areena, Helsinki
Zuschauer: 10.033

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Mannschaft Spiele S S (OT) N (OT) N T P
Gold FinnlandFinnland Finnland 3 3 0 0 0 12:4 9
Silber TschechienTschechien Tschechien 1 3 0 2 0 1 06:8 4
Bronze RusslandRussland Russland 1 3 1 0 1 1 06:6 4
4. SchwedenSchweden Schweden 3 0 0 1 2 02:8 1
1 Bei Punktgleichheit zählt der direkte Vergleich.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielertrophäen

Die besten Spieler des Turniers waren:

All-Star-Team A

Die Wahl der Fachjournalisten fiel auf:

Angriff: Ville Peltonen FinnlandFinnland - Jarkko Immonen FinnlandFinnland - Maxim Suschinski RusslandRussland
Verteidigung: Marko Tuulola FinnlandFinnland - Petteri Nummelin FinnlandFinnland
Tor: Fredrik Norrena FinnlandFinnland
All-Star-Team B

Das zweite All-Star-Team bestand aus:

Angriff: Jukka Hentunen FinnlandFinnland - Jörgen Jönsson SchwedenSchweden - Mikko Eloranta FinnlandFinnland
Verteidigung: Witali Proschkin RusslandRussland - Jiří Vykoukal TschechienTschechien
Tor: Roman Málek TschechienTschechien

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]