Sweden Cup 1980

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sweden Cup
  Austragung 1980 nächste ►
Sieger: Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion

Der Sweden Cup 1980 war ein in Göteborg (Schweden) stattfindendes Eishockeyturnier, bei welchem sich die Nationalmannschaften Finnlands, der Sowjetunion, der ČSSR, Kanadas und Schwedens massen. Das Turnier fand vom 16. bis 24. April 1980, wie auch 1984 im Anschluss an die Olympischen Winterspiele statt.

Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

16. April 1980 Sowjetunion 1955Sowjetunion UdSSR
Nikolai Drosdezki
Wladimir Krutow (2)
Sergei Makarow (2)
Boris Michailow
6:3
(5:1, 0:0, 1:2)
Spielbericht
FinnlandFinnland Finnland
Timo Susi
Ismo Villa
Mikko Leinonen
Helsinki
18. April 1980 Sowjetunion 1955Sowjetunion UdSSR
Nikolai Drosdezki (2)
Wladimir Golikow (2)
Wladimir Kowin
Sergei Makarow
Michail Warnakow
7:2
(2:0, 2:0, 3:2)
Spielbericht
SchwedenSchweden Schweden
Dan Söderström
Dan Labraaten
Göteborg
19. April 1980 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
Miroslav Fryčer
Ladislav Svozil
Peter Šťastný
Dárius Rusnák
Jan Neliba
6:1
(2:1, 1:0, 3:0)
KanadaKanada Kanada
Kevin Primeau
Göteborg
Zuschauer: 2.500
20. April 1980 KanadaKanada Kanada
John Devaney
1:4
(1:2, 0:2, 0:0)
Sowjetunion 1955Sowjetunion UdSSR
Sergei Babinow
Waleri Charlamow
Boris Michailow
Alexander Skworzow
Göteborg
20. April 1980 FinnlandFinnland Finnland
Juhani Tamminen (2)
Hannu Koskinen
Arto Javanainen
Jouni Rinne
Seppo Suoraniemi (59:32)
6:4
(1:0, 2:3, 3:1)
SchwedenSchweden Schweden
Ulf Weinstock
T. Eriksson
Dan Söderström
Dan Labraaten
Göteborg
21. April 1980 Sowjetunion 1955Sowjetunion UdSSR
Sergei Babinow
Nikolai Drosdezki
2:1
(0:0, 1:1, 1:0)
Spielbericht
TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
Jiří Lála
Göteborg
Zuschauer: 2.600
22. April 1980 SchwedenSchweden Schweden
Ulf Weinstock
Dan Labraaten
Dan Söderström
Lindström
Conny Silfverberg
Lennart Norberg
6:2
(2:1, 2:0, 2:1)
KanadaKanada Kanada
Jim Nill
Paul MacLean
Göteborg
22. April 1980 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
Jiří Lála (15.)
Anton Šťastný (21.)
Peter Šťastný (40.)
Jindřich Kokrment (53.)
Dárius Rusnák (59.)
5:2
(1:1, 2:1, 2:0)
FinnlandFinnland Finnland
Jari Kurri (15.)
Jouni Rinne (30.)
Göteborg
Zuschauer: 1.000
23. April 1980 KanadaKanada Kanada
Cary Farelli (23:35)
John Devaney (33:48)
Kevin Maxwell
Randy Gregg (59:21)
4:4
(2:0, 1:3, 1:1)
FinnlandFinnland Finnland
Ismo Villa
Martti Jarkko
Markku Pauli Hakulinen
Lasse Litma
Göteborg
24. April 1980 SchwedenSchweden Schweden
Hans Edlund (18.)
Dan Söderström (38.)
Ulf Weinstock (47.)
Anders Håkansson (47.)
4:3
(1:0, 3:2, 0:1)
TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
Lubomír Pěnička (28.)
Peter Šťastný (32.)
Miroslav Dvořák (32.)
Göteborg
Zuschauer: 4.500

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Mannschaft Spiele S U N Tore P
Gold Medal.svg Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion 4 4 0 0 19:07 8
Silver Medal.svg SchwedenSchweden Schweden 4 2 0 2 16:18 4
Bronze Medal.svg TschechoslowakeiTschechoslowakei ČSSR 4 2 0 2 15:09 4
4. FinnlandFinnland Finnland 4 1 1 2 15:19 3
5. KanadaKanada Kanada 4 0 2 1 08:20 1

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bester Torhüter: TschechoslowakeiTschechoslowakei Miroslav Krása
Bester Verteidiger: FinnlandFinnland Reijo Ruotsalainen
Bester Stürmer: Sowjetunion 1955Sowjetunion Sergei Makarow
Bester Scorer: Sowjetunion 1955Sowjetunion Nikolai Drosdezki mit 8 Punkten (4 Tore, 4 Vorlagen)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]