Javier Pastore

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Javier Pastore
PSG-Shakhter15 (12).jpg
Javier Pastore, 2015
Personalia
Name Javier Matías Pastore
Geburtstag 20. Juni 1989
Geburtsort CórdobaArgentinien
Größe 187 cm
Position Offensives Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
0000–2007 CA Talleres
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2007 CA Talleres 5 0(0)
2007–2009 CA Huracán 31 0(8)
2009–2011 US Palermo 69 (14)
2011–2018 Paris Saint-Germain 185 (29)
2018– AS Rom 0 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2010– Argentinien 30 0(2)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 3. Juli 2018

2 Stand: 6. September 2017

Javier Matías Pastore (* 20. Juni 1989 in Córdoba) ist ein argentinischer Fußballspieler. Der offensive Mittelfeldspieler steht seit Juli 2018 bei der AS Rom unter Vertrag und spielt für die argentinische Nationalmannschaft.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pastore begann seine Karriere Anfang 2007 bei seinem Ausbildungsverein CA Talleres. Schnell erkannten argentinische Scouts sein Talent, so unterschrieb er bereits ein halbes Jahr später als Perspektivspieler bei Club Atlético Huracán, einem Mitglied der 1. argentinischen Liga, der Primera División. Aufgrund seiner markanten Statur (78 Kilogramm bei einer Größe von 187 cm) erhielt er dort den Spitznamen El Flaco (spanisch: der Schmale).

Sein Debüt gab Pastore am 24. Mai 2008, als er bei der 0:1-Niederlage bei CA River Plate in der 71. Minute für Federico Poggi eingewechselt wurde. In jener Saison kam er zu keinem weiteren Einsatz. In der darauffolgenden Spielzeit entwickelte er sich zum Stammspieler und Leistungsträger, er kam insgesamt auf 30 Einsätze in der Torneo Apertura und Clausura, davon 23 von Beginn an. Er avancierte mit acht Toren und sechs Vorlagen zu einem der begehrtesten Spieler der Liga.

Im Juli 2009 unterschrieb der talentierte offensive Mittelfeldspieler einen Fünfjahresvertrag beim italienischen Serie-A-Verein US Palermo.[1]

Für die in Südafrika ausgetragene Fußball-Weltmeisterschaft 2010 wurde El Flaco in den argentinischen Kader aufgenommen. Im Gruppenspiel gegen Griechenland, im Achtelfinale gegen Mexiko und im Viertelfinale gegen Deutschland kam er zu Teileinsätzen.

In der Saison 2010/11 spielte Pastore eine starke Saison und wurde mit elf Ligatreffern in 35 Spielen bester Torschütze seines Teams. Damit weckte Pastore auch das Interesse zahlreicher europäischer Spitzenklubs. Im Juli 2011 wechselte er für 42 Millionen Euro in die französische Hauptstadt zu Paris Saint-Germain.[2]

Zur Saison 2018/19 wechselte Pastore für 24,7 Millionen Euro zur AS Rom, bei der er einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023 unterschrieb.[3]

Neben der argentinischen besitzt Pastore auch die italienische Staatsbürgerschaft.

Titel & Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Javier Pastore – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Pastore al Palermo. E' ufficiale
  2. PSG macht Pastore-Deal perfekt, kicker.de vom 6. August 2011 (abgerufen am 28. November 2012)
  3. AS Rom: Javier Pastore signs for AS Roma, 26. Juni 2018, abgerufen am 26. Juni 2018.