Gervinho

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gervinho

Gervinho (2014)

Spielerinformationen
Voller Name Gervais Yao Kouassi
Geburtstag 27. Mai 1987
Geburtsort AnyamaElfenbeinküste
Größe 179 cm
Position Rechter Flügelstürmer
Vereine in der Jugend
0000–2002
2002–2004
2004–2005
ASEC Abidjan
Toumodi FC
KSK Beveren
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2005–2007
2007–2009
2009–2011
2011–2013
2013–2016
2016–
KSK Beveren
UC Le Mans
OSC Lille
FC Arsenal
AS Rom
Hebei China Fortune
61 (14)
59 0(8)
67 (28)
46 0(9)
71 (17)
14 0(3)
Nationalmannschaft2
2006
2007–
Elfenbeinküste U-23
Elfenbeinküste
4 0(1)
74 (21)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 17. Juli 2016

2 Stand: 4. Juni 2016

Gervais Yao Kouassi (* 27. Mai 1987 in Anyama), kurz Gervinho, ist ein ivorischer Fußballspieler. Der Stürmer spielt seit Ende Januar 2016 bei Hebei China Fortune und ist auch in der ivorischen Nationalmannschaft aktiv.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gervinho wurde in der von Jean-Marc Guillou geleiteten Jugendakademie ASEC Abidjan ausgebildet und wechselte 2004 nach Europa zum belgischen Klub KSK Beveren. Nach einem weiteren Jahr in der Jugend debütierte er 2005 in der Jupiler League und kam in den folgenden beiden Jahren zu 61 Ligaeinsätzen.

Im Juli 2007 wurde Gervinho gemeinsam mit seinen beiden Landsleuten und Mannschaftskollegen Zito und Sekou Ouattara für insgesamt 650.000 Euro von UC Le Mans verpflichtet.[1] Während Ouattara und Zito noch für ein weiteres Jahr in Belgien bei Beveren als Leihgabe spielten, wechselte Gervinho sofort zum französischen Erstligaclub und stand in der Hinrunde 2007/08 meist in der Anfangsformation. Zur Saison 2009/10 wechselte er zu OSC Lille und unterschrieb einen Vertrag für drei Jahre bis zum Ende der Saison 2011/12. In seinem ersten Jahr bei den Nordfranzosen wurde er als saisonbester Feldspieler der Ligue 1 ausgezeichnet.

Im Juli 2011 verpflichtete der FC Arsenal Gervinho.[2] Zur Saison 2013/14 ging er in die italienische Serie A zur AS Rom.[3] Am 27. Januar 2016 wechselte er für eine Ablösesumme von 18 Millionen Euro in die Chinese Super League zu Hebei China Fortune.[4]

Nationalspieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gervinho war Kapitän der ivorischen Olympiamannschaft. Er führte das Team zur erfolgreichen Qualifikation für das Olympische Fußballturnier 2008 in China, an dem das Land erstmals teilnahm. Im November 2007 wurde er erstmals in die A-Nationalmannschaft berufen und kam in zwei Vorbereitungsspielen für die Afrikameisterschaft 2008 zum Einsatz, bei der Gervinho im Aufgebot stand. Im Finale des Afrika Cups 2012 verschoss er den entscheidenden Elfmeter, wodurch die sambische Auswahl den Titel gewann.[5]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gervinho – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Gervinho in der Datenbank von weltfussball.de
  • Gervinho in der Datenbank von transfermarkt.de
  • Gervinho in der Datenbank von soccerbase.com (englisch)
  • Gervinho in der Datenbank von lequipe.fr (französisch)
  • Gervinho, Länderspielstatistik auf national-football-teams.com (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. voetballbelgie.be: Gervinho en Romaric presteren sterk (eingesehen am 22. Januar 2008)
  2. Gervinho agrees deal to join Arsenal (eingesehen am 8. August 2013)
  3. arsenal.com: Gervinho completes transfer to Roma
  4. AS Rom:Gervinho completes Hebei China Fortune move, 27. Januar 2016, abgerufen am 3. Februar 2016.
  5. Sambia nach Elferkrimi Afrika-Meister