Jussi Kurikkala

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jussi Kurikkala Skilanglauf
Nation FinnlandFinnland Finnland
Geburtstag 12. August 1912
Geburtsort Kalajoki
Sterbedatum 10. März 1951
Sterbeort Helsinki
Karriere
Verein Kalajoen Junkkarit
Medaillenspiegel
WM-Medaillen 2 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
FIS Nordische Skiweltmeisterschaften
0Silber0 1937 Chamonix Staffel
0Gold0 1938 Lahti Staffel
0Gold0 1939 Zakopane 18 km
 

Juho „Jussi“ Samuli Kurikkala (* 12. August 1912 in Kalajoki; † 10. März 1951 in Helsinki) war ein finnischer Skilangläufer und Leichtathlet, der Ende der 1930er und in den 1940er Jahren aktiv war.

Kurikkala, der für den Kalajoen Junkkarit startete, errang im März 1937 den zweiten Platz über 17 km bei den Lahti Ski Games.[1] Bei den drei Weltmeisterschaften in den Jahren 1937, 1938 und 1939 gewann er zwei Gold- und eine Silbermedaille, unter anderem wurde er 1939 Weltmeister im 18-Kilometer-Lauf. Am erfolgreichsten war er bei der WM 1941 in Cortina d’Ampezzo mit Gold in der Staffel und über 50 km sowie Silber über 18 km. Die FIS erklärte jedoch diese Weltmeisterschaft fünf Jahre später für ungültig, weshalb diese Medaillen keinen offiziellen Status mehr haben. Ende Februar 1939 wurde er Dritter über 50 km und im März 1943 Zweiter über 18 km bei den Lahti Ski Games. Im Jahr 1944 gewann er bei den Lahti Ski Games den 50-km-Lauf.[1] Bei finnischen Meisterschaften siegte er 1936 über 17 km und 1944 über 50 km. Bei den Olympischen Sommerspielen 1948 in London startete er im Marathonlauf und belegte dabei den 13. Platz.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Ergebnisse Lahti Ski Games