Fjodor Michailowitsch Terentjew

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fjodor Michailowitsch Terentjew (russ. Фёдор Миха́йлович Тере́нтьев; * 4. Oktober 1925 in Padany, Karelische ASSR; † 20. Januar 1963) war ein russischer Skilangläufer, der in den 1950er Jahren für die Sowjetunion startete.

Sein größter Erfolg ist der Gewinn der Goldmedaille mit der sowjetischen 4x10-km-Staffel bei den Olympischen Winterspielen 1956. Ebenfalls 1956 gewann er die Bronzemedaille über 50 km. Bei Weltmeisterschaften wurde er zwei Mal Zweiter mit der Staffel. Für seine Verdienste erhielt Terentjew 1957 das sowjetische Ehrenzeichen.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]