Alexander Alexandrowitsch Sawjalow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alexander Sawjalow Skilanglauf
Alexander Sawjalow (2015)

Alexander Sawjalow (2015)

Nation Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion
Geburtstag 2. Juni 1955
Geburtsort MoskauSowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion
Karriere
Status zurückgetreten
Karriereende 1984
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 0 × Gold 2 × Silber 1 × Bronze
WM-Medaillen 1 × Gold 1 × Silber 1 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
0Bronze0 1980 Lake Placid 50 km
0Silber0 1984 Sarajevo 30 km
0Silber0 1984 Sarajevo 4 × 10 km
FIS Nordische Skiweltmeisterschaften
0Bronze0 1980 Lake Placid 50 km
0Gold0 1982 Oslo 4 × 10 km
0Silber0 1982 Oslo 15 km
Platzierungen im Skilanglauf-Weltcup
 Weltcupsiege im Einzel 3  (Details)
 Gesamtweltcup 1. (1980/81, 1982/83)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Distanzrennen 3 3 0
 

Alexander Alexandrowitsch Sawjalow (russisch Алекса́ндр Алекса́ндрович Завья́лов; * 2. Juni 1955 in Moskau) ist ein ehemaliger sowjetischer/russischer Skilangläufer.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sawjalow trat international erstmals bei der Winter-Universiade 1978 in Špindlerův Mlýn in Erscheinung. Dort holte er die Goldmedaille über 30 km und mit der Staffel. Im Jahr 1980 gewann er bei den Olympischen Winterspielen, die gleichzeitig als Weltmeisterschaften ausgetragen wurden, die Bronzemedaille über die 50 Kilometer klassisch. Anfang März 1980 siegte er bei den Lahti Ski Games über 15 km.[1] Im folgenden Jahr wurde er Zweiter beim Holmenkollen Skifestival über 50 km.[2] Bei den Nordischen Skiweltmeisterschaften 1982 gewann er hinter dem Norweger Oddvar Brå die Silbermedaille über die 15 Kilometer Freistil. Im Staffelwettbewerb belegte er mit seinem Team und den zeitgleichen Norwegern Platz 1. Zwei Jahre später erkämpfte Sawjalow zwei Silbermedaille bei den Olympischen Winterspielen in Sarajevo. Über die 30 Kilometer Freistil wurde er nur von seinem Landsmann Nikolai Simjatow bezwungen. Im Staffelwettbewerb unterlag die sowjetische Mannschaft knapp der schwedischen Staffel. Des Weiteren gewann Sawjalow 1981 und 1983 die Gesamtwertung des Skilanglauf-Weltcups. Bei sowjetischen Meisterschaften siegte er zweimal mit der Staffel (1979, 1982) und einmal über 30 km (1983).[3]

Weltcupsiege im Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Ort Disziplin
1. 10. Februar 1983 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Sarajevo 15 km
2. 26. Februar 1983 SchwedenSchweden Falun 30 km
3. 4. März 1983 FinnlandFinnland Lahti 15 km

Weltcup-Gesamtplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Platz Punkte
1981/82 15. 49
1982/83 1. 122
1983/84 15. 48

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ergebnisse Lahti Ski Games
  2. Ergebnis Holmenkollen Skifestival 1980
  3. Profil auf infosport.ru