Kremlin Cup 2013/Damen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kremlin Cup 2013
Logo des Turniers „Kremlin Cup 2013“
Datum 12.10.2013 – 20.10.2013
Auflage 24
Navigation 2012 ◄ 2013 ► 2014
WTA Tour
Austragungsort Moskau
RusslandRussland Russland
Turniernummer 730
Kategorie WTA Premier
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 28E/32Q/16D
Preisgeld 795.707 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) DanemarkDänemark Caroline Wozniacki
Vorjahressieger (Doppel) RusslandRussland Jekaterina Makarowa
RusslandRussland Jelena Wesnina
Sieger (Einzel) RumänienRumänien Simona Halep
Sieger (Doppel) RusslandRussland Swetlana Kusnezowa
AustralienAustralien Samantha Stosur
Turnierdirektor Aleksei Selivanenko
Turnier-Supervisor Pam Whytcross
Letzte direkte Annahme KasachstanKasachstan Jaroslawa Schwedowa (78)
Spielervertreter Alex Bogomolov
Stand: 29. September 2013

Der Kremlin Cup 2013 war ein Damentennisturnier der WTA Tour 2013 in Moskau. Das Hartplatzturnier der Kategorie Premier fand vom 12. bis 20. Oktober 2013 parallel zu den BGL BNP Paribas Luxembourg Open 2013 statt.

Titelverteidigerinnen waren Caroline Wozniacki im Einzel und die Paarung Jekaterina Makarowa / Jelena Wesnina im Doppel.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Qualifikation für den Kremlin Cup 2013 fand vom 12. bis zum 14. Oktober 2013 statt. Ausgespielt wurden vier Plätze für die Teilnahme an der Einzelkonkurrenz. Nach dem Rückzug von Angelique Kerber, als die Auslosung des Hauptfeldes bereits veröffentlicht war,[1] rückte Wera Duschewina als Lucky Loser in das Hauptfeld nach.

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spielerin Erreichte Runde

01. DeutschlandDeutschland Angelique Kerber Rückzug
02. ItalienItalien Roberta Vinci Viertelfinale
03. RusslandRussland Marija Kirilenko Achtelfinale
04. SerbienSerbien Ana Ivanović Viertelfinale

05. RumänienRumänien Simona Halep Sieg
Nr. Spielerin Erreichte Runde
06. SpanienSpanien Carla Suárez Achtelfinale

07. AustralienAustralien Samantha Stosur Finale

08. RusslandRussland Swetlana Kusnezowa Halbfinale

09. SlowakeiSlowakei Dominika Cibulková 1. Runde

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
             
  3  RusslandRussland M. Kirilenko 3 3  
   RusslandRussland A. Pawljutschenkowa 6 6          RusslandRussland A. Pawljutschenkowa 6 6    
   FrankreichFrankreich C. Garcia 0 3          RusslandRussland A. Pawljutschenkowa 6 6  
Q  SpanienSpanien A. Parra Santonja 1 2            SlowakeiSlowakei D. Hantuchová 0 4    
   SlowakeiSlowakei D. Hantuchová 6 6          SlowakeiSlowakei D. Hantuchová 3 6 6
Q  SerbienSerbien V. Dolonc 3 7 6     Q  SerbienSerbien V. Dolonc 6 4 4  
9  SlowakeiSlowakei D. Cibulková 6 5 3        RusslandRussland A. Pawljutschenkowa 2 1  
      5  RumänienRumänien S. Halep 6 6    
  5  RumänienRumänien S. Halep 6    
   SlowakeiSlowakei M. Rybáriková 7 6          SlowakeiSlowakei M. Rybáriková 2 r    
WC  RusslandRussland X. Perwak 5 2       5  RumänienRumänien S. Halep 6 6  
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten V. Lepchenko 7 4 4       WC  RusslandRussland A. Kleibanowa 1 1    
WC  RusslandRussland A. Kleibanowa 66 6 6     WC  RusslandRussland A. Kleibanowa 7 6  
LL  RusslandRussland W. Duschewina 4 3       6  SpanienSpanien C. Suárez 62 4    
6  SpanienSpanien C. Suárez 6 6       5  RumänienRumänien S. Halep 7 6  
7  AustralienAustralien S. Stosur 6 6         7  AustralienAustralien S. Stosur 61 2  
   EstlandEstland K. Kanepi 3 1       7  AustralienAustralien S. Stosur 6 6  
   UkraineUkraine E. Switolina 5 3          FrankreichFrankreich A. Cornet 4 1    
   FrankreichFrankreich A. Cornet 7 6       7  AustralienAustralien S. Stosur 7 6  
Q  MontenegroMontenegro D. Kovinić 4 3         4  SerbienSerbien A. Ivanović 5 4    
   TschechienTschechien K. Zakopalová 6 6          TschechienTschechien K. Zakopalová 3 1  
  4  SerbienSerbien A. Ivanović 6 6    
    7  AustralienAustralien S. Stosur 6 6  
8  RusslandRussland S. Kusnezowa 7 6         8  RusslandRussland S. Kusnezowa 2 4    
   UkraineUkraine L. Zurenko 5 2       8  RusslandRussland S. Kusnezowa 6 7  
Q  SchwedenSchweden S. Arvidsson 0 6 6     Q  SchwedenSchweden S. Arvidsson 2 5    
   KasachstanKasachstan G. Woskobojewa 6 1 3     8  RusslandRussland S. Kusnezowa 6 6  
   RusslandRussland J. Wesnina 6 6         2  ItalienItalien R. Vinci 2 3    
   KasachstanKasachstan J. Schwedowa 1 2          RusslandRussland J. Wesnina 6 1 4
  2  ItalienItalien R. Vinci 2 6 6  
 

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. SlowakeiSlowakei Daniela Hantuchová
RusslandRussland Jelena Wesnina
Viertelfinale
02. RusslandRussland Alla Kudrjawzewa
AustralienAustralien Anastassija Rodionowa
Finale
03. RusslandRussland Wera Duschewina
SpanienSpanien Arantxa Parra Santonja
Viertelfinale
04. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Liezel Huber
PolenPolen Alicja Rosolska
Halbfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  SlowakeiSlowakei D. Hantuchová
 RusslandRussland J. Wesnina
7 6          
   UkraineUkraine J. Bejhelsymer
 SerbienSerbien W. Dolonz
5 3       1  SlowakeiSlowakei D. Hantuchová
 RusslandRussland J. Wesnina
5 r    
WC  RusslandRussland A. Buchanko
 RusslandRussland M. Gasparjan
3 6 [5]      SlowakeiSlowakei J. Husárová
 TschechienTschechien K. Zakopalová
7      
   SlowakeiSlowakei J. Husárová
 TschechienTschechien K. Zakopalová
6 3 [10]          SlowakeiSlowakei J. Husárová
 TschechienTschechien K. Zakopalová
3 2    
3  RusslandRussland W. Duschewina
 SpanienSpanien A. Parra Santonja
6 6          RusslandRussland S. Kusnezowa
 AustralienAustralien S. Stosur
6 6    
   FrankreichFrankreich C. Garcia
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Moulton-Levy
3 0       3  RusslandRussland W. Duschewina
 SpanienSpanien A. Parra Santonja
3 2    
   RusslandRussland S. Kusnezowa
 AustralienAustralien S. Stosur
6 7        RusslandRussland S. Kusnezowa
 AustralienAustralien S. Stosur
6 6    
   ItalienItalien M. E. Camerin
 PolenPolen P. Kania
4 5            RusslandRussland S. Kusnezowa
 AustralienAustralien S. Stosur
6 1 [10]
   RumänienRumänien I. R. Olaru
 UkraineUkraine O. Sawtschuk
7 3 [10]     2  RusslandRussland A. Kudrjawzewa
 AustralienAustralien A. Rodionowa
1 6 [8]
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten V. King
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten V. Lepchenko
65 6 [6]        RumänienRumänien I. R. Olaru
 UkraineUkraine O. Sawtschuk
5 1      
   UkraineUkraine I. Burjatschok
 GeorgienGeorgien O. Kalaschnikowa
2 65     4  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten L. Huber
 PolenPolen A. Rosolska
7 6    
4  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten L. Huber
 PolenPolen A. Rosolska
6 7         4  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten L. Huber
 PolenPolen A. Rosolska
5 2  
   RusslandRussland A. Pawljutschenkowa
 KasachstanKasachstan J. Schwedowa
7 6       2  RusslandRussland A. Kudrjawzewa
 AustralienAustralien A. Rodionowa
7 6    
   RusslandRussland A. Kleibanowa
 KasachstanKasachstan G. Woskobojewa
61 4          RusslandRussland A. Pawljutschenkowa
 KasachstanKasachstan J. Schwedowa
3 5    
   RusslandRussland A. Panowa
 RusslandRussland W. Solowjewa
2 3     2  RusslandRussland A. Kudrjawzewa
 AustralienAustralien A. Rodionowa
6 7    
2  RusslandRussland A. Kudrjawzewa
 AustralienAustralien A. Rodionowa
6 6      

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kerber sagt Teilnahme in Moskau ab. In: tennisnet.com. 14. Oktober 2013, abgerufen am 20. Oktober 2013.