Landebaëron

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Landebaëron
Landebaeron
Landebaëron (Frankreich)
Landebaëron
Region Bretagne
Département Côtes-d’Armor
Arrondissement Guingamp
Kanton Bégard
Gemeindeverband Guingamp Paimpol Armor Argoat Agglomération
Koordinaten 48° 38′ N, 3° 12′ WKoordinaten: 48° 38′ N, 3° 12′ W
Höhe 51–113 m
Fläche 6,44 km2
Einwohner 187 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 29 Einw./km2
Postleitzahl 22140
INSEE-Code

Dorfkirche Saint-Maudez

Landebaëron (bretonisch: Landebaeron) ist eine französische Gemeinde mit 187 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im Département Côtes-d’Armor in der Region Bretagne. Sie gehört zum Arrondissement Guingamp und zum Kanton Bégard. Die Bewohner nennen sich Landebaëronais(es).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Landebaëron liegt rund 9 km (Luftlinie) nordnordwestlich von Guingamp im zentralen Norden der Bretagne. Die westliche Gemeindegrenze bildet der Fluss Théoulas.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1793 1866 1911 1921 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 512 696 507 417 345 299 231 211 183 186 203 189
Quellen: Cassini und INSEE

Die zunehmende Mechanisierung der Landwirtschaft und die zahlreichen Toten des Ersten Weltkriegs führten zu einem Absinken der Einwohnerzahlen bis auf die Tiefststände in der Gegenwart.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Landebaëron – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien