Maël-Carhaix

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Maël-Carhaix
Mêl-Karaez
Wappen von Maël-Carhaix
Maël-Carhaix (Frankreich)
Maël-Carhaix
Region Bretagne
Département Côtes-d’Armor
Arrondissement Guingamp
Kanton Rostrenen
Gemeindeverband Kreiz-Breizh
Koordinaten 48° 17′ N, 3° 25′ WKoordinaten: 48° 17′ N, 3° 25′ W
Höhe 114–243 m
Fläche 36,57 km2
Einwohner 1.514 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 41 Einw./km2
Postleitzahl 22340
INSEE-Code

Maël-Carhaix (bretonisch: Mêl-Karaez) ist eine französische Gemeinde mit 1.514 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Côtes-d’Armor in der Bretagne. Sie gehört zum Arrondissement Guingamp, zum Kanton Rostrenen (bis 2015: Kanton Maël-Carhaix) und ist Mitglied des Kommunalverbandes Kreiz-Breizh. Die Einwohner werden Maël-Carhaisiens genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maël-Carhaix liegt etwa 50 Kilometer nordöstlich von Quimper. Umgeben wird Maël-Carhaix von den Nachbargemeinden Locarn im Norden, Kergrist-Moëlou im Osten, Glomel im Süden und Südosten, Paule im Süden und Südwesten, Le Moustoir im Westen und Südwesten sowie Trébrivan im Westen und Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 2.173 2.046 1.832 1.663 1.613 1.538 1.512 1.574
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Pierre

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Maël-Carhaix

  • Teile eines römischen Aquädukts
  • Kirche Saint-Pierre, Ende des 14. Jahrhunderts erbaut
  • Herrenhaus Maël-Carhaix

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Glenmor, bürgerlich Émile Le Scanff (1931–1996), Sänger

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes des Côtes-d’Armor. Flohic Editions, Band 2, Paris 1998, ISBN 2-84234-017-5, S. 654–655.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Maël-Carhaix – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien