Louargat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Louargat
Louergad
Louargat (Frankreich)
Louargat
Region Bretagne
Département Côtes-d’Armor
Arrondissement Guingamp
Kanton Callac
Gemeindeverband Guingamp Paimpol Armor Argoat Agglomération
Koordinaten 48° 34′ N, 3° 20′ WKoordinaten: 48° 34′ N, 3° 20′ W
Höhe 100–301 m
Fläche 57,23 km2
Einwohner 2.355 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 41 Einw./km2
Postleitzahl 22540
INSEE-Code
Website http://www.louargat.com/

Rathaus Louargat

Louargat (bretonisch: Louergad) ist eine französische Gemeinde mit 3.844 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Côtes-d’Armor in der Region Bretagne; sie gehört zum Arrondissement Guingamp und zum Kanton Callac (bis 2015: Kanton Belle-Isle-en-Terre). Die Einwohner werden Louargatais genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Louargat liegt etwa 42 Kilometer westlich von Saint-Brieuc. Im Gemeindegebiet entspringt der Fluss Guindy. Umgeben wird Louargat von den Nachbargemeinden Pluzunet im Norden, Bégard im Nordosten, Pédernec im Osten und Nordosten, Tréglamus im Osten und Südosten, Gurunhel im Süden und Südosten, Plougonver im Südwesten, Belle-Isle-en-Terre im Westen sowie Trégrom im Westen und Nordwesten. Durch die Gemeinde führt die Route nationale 12. Der Bahnhof liegt an der Bahnstrecke Paris–Brest.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 30. August 1799 kämpften die Republikaner hier gegen Royalisten aus der Bretagne, der Normandie und des nördlichen Anjou (die Chouannes). Der Kampf war eher ein Scharmützel (112 Republikaner gegen ca. 160–200 Chouannes), aus dem die Republikaner siegreich hervorgehen.

Bevölkerungsentwicklung[1]
Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 2.428 2.340 2.179 2.224 2.128 2.126 2.208 2.319

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Louargat

  • Menhire von Pergat
  • gallische Stele Boule de Saint-Michel aus der Eisenzeit
  • Kirche Notre-Dame-des-Neiges mit Turm aus dem 16. Jahrhundert, Monument historique
  • Kapellen Saint-Jean, Saint-Fiacre (beide 17. Jahrhundert), Saint-Paul und Saint-Sylvestre (beide 18. Jahrhundert) sowie Saint-Hervé
  • Calvaire
  • Wallburg Pen Ar Stang, Monument historique
  • Herrenhaus Le Cleuziou aus dem 15. Jahrhundert mit Kapelle Sainte-Marguerite
  • Herrenhaus Plouserf

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes des Côtes-d’Armor. Flohic Editions, Band 1, Paris 1998, ISBN 2-84234-017-5, S. 66–69.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Louargat – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. INSEE Erhebung 2012@1@2Vorlage:Toter Link/recensement.insee.fr (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.