Monthurel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Monthurel
Monthurel (Frankreich)
Monthurel
Region Hauts-de-France
Département Aisne
Arrondissement Château-Thierry
Kanton Essômes-sur-Marne
Gemeindeverband Communauté d’agglomération de la Région de Château-Thierry
Koordinaten 49° 1′ N, 3° 33′ OKoordinaten: 49° 1′ N, 3° 33′ O
Höhe 71–237 m
Fläche 3,86 km2
Einwohner 152 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 39 Einw./km2
Postleitzahl 02330
INSEE-Code

Mairie Monthurel

Monthurel ist eine französische Gemeinde mit 152 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Aisne in der Region Hauts-de-France (frühere Region: Picardie). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Château-Thierry und ist Teil des Kantons Essômes-sur-Marne (früher: Kanton Condé-en-Brie).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf inmitten der Weinberge

Die Weinbau treibende Gemeinde mit den Ortsteilen Couberchy und Les Bourguignons liegt östlich des Flüsschens Surmelin zwischen Connigis und Celles-lès-Condé rund 14 Kilometer ostsüdöstlich von Château-Thierry in der Nähe von Condé-en-Brie; auf der gegenüberliegenden Talseite liegt Saint-Eugène. Das Gemeindegebiet erstreckt sich im Osten bis auf die Höhe und hat Anteil am Wald Bois de Condé. Dort grenzt die Gemeinde auch an Reuilly-Sauvigny und die Großgemeinde Vallées en Champagne.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2011 2015
Einwohner 80 96 94 122 117 121 147 151
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Éloi
  • Kirche Saint-Éloi aus dem 13. Jahrhundert
  • Drei Waschhäuser

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Monthurel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien