Mareuil-en-Dôle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mareuil-en-Dôle
Mareuil-en-Dôle (Frankreich)
Mareuil-en-Dôle
Region Hauts-de-France
Département Aisne
Arrondissement Château-Thierry
Kanton Fère-en-Tardenois
Gemeindeverband Communauté d’agglomération de la Région de Château-Thierry
Koordinaten 49° 15′ N, 3° 33′ OKoordinaten: 49° 15′ N, 3° 33′ O
Höhe 73–203 m
Fläche 8,81 km2
Einwohner 244 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 28 Einw./km2
Postleitzahl 02130
INSEE-Code

Die Kirche Saint-Germain

Mareuil-en-Dôle ist eine französische Gemeinde mit 244 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Aisne in der Region Hauts-de-France (frühere Region: Picardie). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Château-Thierry und ist Teil des Kantons Fère-en-Tardenois. Die Einwohner werden als Mareuillois(es) bezeichnet.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde am Waldgebiet Forêt de Dôle liegt rund 27 Kilometer nördlich von Château-Thierry und sechseinhalb Kilometer nordnordöstlich von Fère-en-Tardenois. Das Gemeindegebiet erstreckt sich im Norden bis an die Muze und die Bahnstrecke von La Ferté-Milon nach Bazoches-sur-Vesles, die dort auf die Strecke von Soissons nach Reims trifft.

Zur Gemeinde gehören die Ortsteile Les Tournelles, La Neuville und Bayon sowie Bel-Air. Nachbargemeinde im Osten ist Chéry-Chartreuve, im Norden Bruys.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2011 2015
Einwohner 226 176 148 150 181 184 261 252
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mareuil-en-Dôle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien