Dravegny

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dravegny
Dravegny (Frankreich)
Dravegny
Region Hauts-de-France
Département Aisne
Arrondissement Château-Thierry
Kanton Fère-en-Tardenois
Gemeindeverband Communauté d’agglomération de la Région de Château-Thierry
Koordinaten 49° 14′ N, 3° 38′ OKoordinaten: 49° 14′ N, 3° 38′ O
Höhe 82–227 m
Fläche 15,67 km2
Einwohner 137 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 9 Einw./km2
Postleitzahl 02130
INSEE-Code

Die Kirche Saint-Pierre

Dravegny ist eine französische Gemeinde mit 137 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Aisne in der Region Hauts-de-France (frühere Region: Picardie). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Château-Thierry und ist Teil des Kantons Fère-en-Tardenois.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde an der Grenze zum Département Marne liegt rund 34 Kilometer (auf der Straße) nordöstlich von Château-Thierry und 13 Kilometer ostnordöstlich von Fère-en-Tardenois. Zur Gemeinde gehören die Ortsteile Montaon, Longeville, Évry, Le Moulin Crépin und Raray.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2015
Einwohner 198 194 167 166 139 149 149 142
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grangie von Montaon

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bernard Peugniez: Routier Cistercien, Éditions Gaud, Moisenay, S. 130, ISBN 2-84080-044-6

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Dravegny – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien