Chézy-en-Orxois

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chézy-en-Orxois
Chézy-en-Orxois (Frankreich)
Chézy-en-Orxois
Region Hauts-de-France
Département Aisne
Arrondissement Château-Thierry
Kanton Villers-Cotterêts
Gemeindeverband Communauté d’agglomération de la Région de Château-Thierry
Koordinaten 49° 7′ N, 3° 11′ OKoordinaten: 49° 7′ N, 3° 11′ O
Höhe 65–169 m
Fläche 16,15 km2
Einwohner 411 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 25 Einw./km2
Postleitzahl 02810
INSEE-Code

Die Kirche Saint-Denis

Chézy-en-Orxois ist eine französische Gemeinde mit 411 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Aisne in der Region Hauts-de-France (frühere Region: Picardie). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Château-Thierry und ist Teil des Kantons Villers-Cotterêts.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde an der Départementsstraße D11 liegt überwiegend auf der Höhe zwischen dem Flüsschen Clignon, einem linken Zufluss des Ourcq, und dem Bach Ru d’Allan. wird im Westen vom Ourcq begrenzt, rund 21 km westnordwestlich von Château-Thierry. Sie umfasst die Ortsteile Vailly, La Briqueterie, La Couture und La Cour aux Moines. Nachbargemeinden sind La Ferté-Milon, Dammard und Macogny im Norden, Saint-Gengoulph im Osten, Brumetz im Süden, Montigny-l’Allier und eine Exklave von Marolles im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2009 2015
Einwohner 419 381 297 302 324 346 360 408
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Chézy-en-Orxois – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien