Beuvardes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Beuvardes
Beuvardes (Frankreich)
Beuvardes
Region Hauts-de-France
Département Aisne
Arrondissement Château-Thierry
Kanton Fère-en-Tardenois
Gemeindeverband Région de Château-Thierry
Koordinaten 49° 9′ N, 3° 29′ OKoordinaten: 49° 9′ N, 3° 29′ O
Höhe 131–226 m
Fläche 15,66 km2
Einwohner 739 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 47 Einw./km2
Postleitzahl 02130
INSEE-Code

Beuvardes ist eine französische Gemeinde mit 739 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Aisne in der Region Hauts-de-France (vor 2016: Picardie); sie gehört zum Arrondissement Château-Thierry und zum Kanton Fère-en-Tardenois. Die Einwohner werden Beuvardais genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beuvardes liegt in der Landschaft Tardenois zwischen Paris und Reims. Umgeben wird Beuvardes von den Nachbargemeinden Villeneuve-sur-Fère im Norden, Fère-en-Tardenois im Osten und Nordosten, Le Charmel im Osten und Südosten, Chartèves im Süden, Épieds im Westen und Südwesten sowie Coincy im Westen und Nordwesten.

Durch den Süden der Gemeinde führt die Autoroute A4. Im Süden liegt auch der Circuit des Écuyers.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 477 458 479 544 642 640 701 719
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Beuvardes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien