Crouttes-sur-Marne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Crouttes-sur-Marne
Wappen von Crouttes-sur-Marne
Crouttes-sur-Marne (Frankreich)
Crouttes-sur-Marne
Region Hauts-de-France
Département Aisne
Arrondissement Château-Thierry
Kanton Essômes-sur-Marne
Gemeindeverband Communauté de communes du Canton de Charly-sur-Marne
Koordinaten 48° 59′ N, 3° 14′ OKoordinaten: 48° 59′ N, 3° 14′ O
Höhe 54–201 m
Fläche 4,33 km2
Einwohner 644 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 149 Einw./km2
Postleitzahl 02310
INSEE-Code
Website http://www.communaute-charlysurmarne.fr/Crouttes-sur-Marne

Crouttes-sur-Marne

Crouttes-sur-Marne ist eine französische Gemeinde mit 644 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Aisne in der Region Hauts-de-France (frühere Region: Picardie). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Château-Thierry und ist Teil des Kantons Essômes-sur-Marne. Die Einwohner werden als Crouttats bezeichnet.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Weinau treibende Gemeinde (AOC Champagne) liegt am Nordufer der Marne zwischen dem viereinhalb Kilometer östlich gelegenen Charly-sur-Marne und Nanteuil-sur-Marne an der Grenze zum Département Seine-et-Marne. Nördlich schließt sich Bézu-le-Guéry an, im Süden jenseits der Marne Citry. Durch die Gemeinde verläuft die dem Tal der Marne folgende Départementsstraße D969. Zur Gemeinde gehören die Ortschaften Petit-Porteron (marneaufwärts) und Montmilon (marneabwärts). Bahnanschluss besteht über den nahe gelegenen Bahnhof Nanteuil-Saâcy.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2015
Einwohner 551 559 580 565 594 628 647 641
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Portal der Kirche Saint-Quiriace

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Crouttes-sur-Marne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien