Via Nova

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo Pilgerweg Via Nova

Die VIA NOVA (lateinisch ‚Neuer Weg‘) ist ein im Juli 2004 neu geschaffener europäischer Pilgerweg, der kein bestimmtes Ziel hat, sondern alte Wallfahrtsrouten vereinigt.

Die VIA NOVA verbindet mit drei Hauptsträngen und einigen Nebenwegen Weltenburg/ Kelheim, Bogen in Bayern, Příbram in Tschechien und St. Wolfgang im Salzkammergut

Am 5. September 2010 wurde mit dem 250 km langen Teilstück Vilshofen nach Příbram erstmals auch Tschechien an dieses Pilgerwegenetz angeschlossen. Auch dieser Weg ist nicht neu geschaffen, sondern geht auf einen alten Wallfahrtsweg zurück, der jedoch seit dem Zweiten Weltkrieg kaum mehr genutzt wurde und erst in den letzten Jahren wieder regelmäßiger von Pilgern begangen wurde.

2014 wurde der Europäische Pilgerweg über Aufhausen (LK Regensburg) bis nach Weltenburg Kelheim erweitert.

Orte am Pilgerweg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand Frühjahr 2013[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Via Nova (pilgrim trail) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Der Weg, pilgerweg-vianova.eu – Skizze zeigt schematisch den derzeitigen Verlauf der VIA NOVA