Ai Sugiyama

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ai Sugiyama Tennisspieler
Ai Sugiyama
2006 bei den Zurich Open
Nationalität: JapanJapan Japan
Geburtstag: 5. Juli 1975
Größe: 163 cm
1. Profisaison: 1992
Rücktritt: 2009
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Preisgeld: 8.128.126 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 492:419
Karrieretitel: 6 WTA, 1 ITF
Höchste Platzierung: 8 (9. Februar 2004)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 566:295
Karrieretitel: 38 WTA, 4 ITF
Höchste Platzierung: 1 (23. Oktober 2000)
Wochen als Nr. 1: 45
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Ai Sugiyama (jap. 杉山 愛, Sugiyama Ai; * 5. Juli 1975 in Yokohama) ist eine ehemalige japanische Tennisspielerin. Als Juniorin stand sie im Mai 1991 an der Spitze der Weltrangliste. Von 1992 bis 2009 war Sugiyama Profispielerin.

Karriere[Bearbeiten]

In ihrer Profikarriere gewann sie sieben Einzel- und 42 Doppeltitel, davon drei bei Grand-Slam-Turnieren. Sie gewann im Jahr 2000 die US Open mit Julie Halard-Decugis, 2003 jeweils mit Kim Clijsters die French Open und in Wimbledon sowie 1999 die US Open im Mixed mit Mahesh Bhupathi.

Sie war Mitglied des japanischen Fed-Cup-Teams und des japanischen Olympiateams in den Jahren 1996, 2000, 2004 und 2008.

Ihre höchste Position in der WTA-Weltrangliste erreichte sie am 9. Februar 2004 mit Platz 8 im Einzel. Im Doppel stand sie im Jahr 2000 auf Platz 1. Sugiyama spielte am 28. September 2009 in Tokio ihr letztes Profiturnier und gab danach ihren Rücktritt vom Profisport bekannt.

Erfolge[Bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten]

Turniersiege[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 20. April 1997 JapanJapan Tokio WTA Tier III Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Amy Frazier 4:6, 6:4, 6:4
2. 10. Januar 1998 AustralienAustralien Gold Coast WTA Tier III Hartplatz Venezuela 1954Venezuela María Vento-Kabchi 7:5, 6:0
3. 19. April 1998 JapanJapan Tokio WTA Tier III Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Corina Morariu 6:3, 6:3
4. 2. März 2003 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Scottsdale WTA Tier II Hartplatz BelgienBelgien Kim Clijsters 3:6, 7:5, 6:4
5. 26. Oktober 2003 OsterreichÖsterreich Linz WTA Tier II Hartplatz (Halle) RusslandRussland Nadja Petrowa 7:5, 6:4
6. 10. Januar 2004 AustralienAustralien Gold Coast WTA Tier III Hartplatz RusslandRussland Nadja Petrowa 1:6, 6:1, 6:4

Finalteilnahmen[Bearbeiten]

2006 Seoul; 2005 San Diego; 1999 Tokio (Japan Open); 1997 Gold Coast, Moskau; 1995 Oakland; 1994 Surabaya

Mixed[Bearbeiten]

Turniersieg =[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 11. September 1999 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US Open Grand Slam Hartplatz IndienIndien Mahesh Bhupathi Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kimberly Po
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Donald Johnson
6:4, 6:4

Abschneiden bei Grand-Slam-Turnieren[Bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten]

Turnier 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 Karriere
Australian Open 1 3 2 AF 1 VF 1 3 2 2 1 1 2 3 3 VF
French Open AF 1 2 2 2 AF 1 2 AF 2 1 2 3 2 1 AF
Wimbledon 1 1 1 AF 1 1 2 2 3 3 AF VF 1 AF 3 3 3 VF
US Open 1 2 2 2 2 3 2 2 2 AF AF 3 3 2 3 1 AF
WTA Tour Championships VR VR

Doppel[Bearbeiten]

Turnier 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 Karriere
Australian Open 1 2 2 1 VF 2 VF HF AF VF HF AF AF VF 2 F F
French Open 2 2 2 AF VF HF AF HF S 1 2 F F 2 AF S
Wimbledon 1 1 1 1 AF 2 F F AF S F VF 1 F 2 2 S
US Open 2 AF 1 2 1 S 1 2 HF AF 2 VF HF AF S
WTA Tour Championships HF F F

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ai Sugiyama – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien