Romain Gijssels

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Romain Gijssels (* 10. März 1907 in Denderwindeke; † 31. März 1978 in Paris) war ein belgischer Radrennfahrer.

Er war Profi von 1930 bis 1936. Bereits 1931 gewann er die Flandern-Rundfahrt. Sein erfolgreichstes Jahr sollte allerdings 1932 werden, als er zunächst den Klassiker Paris-Roubaix und danach erneut die Flandern-Rundfahrt gewann. Dazu folgte dann noch der Sieg beim Rennen Bordeaux-Paris.

1934 gewann er noch das Rennen Paris-Belfort und nahm dann auch noch an der Tour de France teil, bei der er auf der 19. Etappe noch den 2. Platz belegte.

Weblinks[Bearbeiten]