Liste des UNESCO-Welterbes in Amerika

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Auf dieser Seite sind nach Staaten geordnet die UNESCO-Welterbestätten in dem Doppelkontinent Amerika aufgelistet. Ausführlichere Darstellungen mit Kurzbeschreibung und Bildern der Welterbestätten finden sich in den verlinkten Übersichtsartikeln zum Welterbe der einzelnen Staaten.

  • Die Zahl am Anfang jeder Zeile bezeichnet das Aufnahmejahr der Stätte in die Welterbeliste.
  • Stätten des Weltkulturerbes sind mit „K“ markiert, Stätten des Weltnaturerbes mit „N“, gemischte Stätten mit „K/N“.
  • Welterbestätten, die die UNESCO als besonders gefährdet eingestuft und auf der Roten Liste des gefährdeten Welterbes eingetragen hat, sind zusätzlich mit einem „R“ gekennzeichnet.

Antigua und Barbuda[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Argentinien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Barbados[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Belize[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bolivien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Samaipata

Brasilien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kongressgebäude in Brasilia
Feuchtgebiet Pantanal

Chile[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Holzkirche Santa María de Loreto in Achao

Chile hat auch eine Welterbestätte außerhalb Amerikas.

Costa Rica[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dänemark[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ilulissat-Eisfjord

Dominica[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dominikanische Republik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ecuador[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Insel Bartolomé der Galapagosinseln

El Salvador[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Guatemala[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quiriguá

Haiti[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Honduras[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Biosphärenreservat Río Plátano

Jamaika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kanada[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rekonstruiertes Wikingerhaus in L'Anse aux Meadows
Rideau-Kanal

Kolumbien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grabkammer in Tierradentro

Kuba[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Plaza Vieja in der Altstadt von Havanna

Mexiko[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teotihuacán
Franziskanerkloster von Calpan
El Pinacate

Nicaragua[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kathedrale von León

Niederlande[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Panama[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nationalpark La Amistad

Paraguay[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Peru[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Machu Picchu

St. Kitts und Nevis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brimstone Hill Fortress

St. Lucia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2004 – Naturschutzgebiet Pitons (N)

Suriname[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zentral-Suriname-Naturschutzgebiet

Uruguay[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Venezuela[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereinigte Staaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mesa Verde
Carlsbad Caverns

Die Vereinigten Staaten haben auch Welterbestätten außerhalb Amerikas.

Vereinigtes Königreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für Staaten aus Amerika, die noch keine Welterbestätte haben, aber bereits eine Tentativliste eingereicht haben, siehe:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wikivoyage: Welterbe/Amerika – Reiseführer
  • Datenbank der UNESCO mit umfangreichen Beschreibungen der einzelnen Stätten (englisch, französisch)