Olympische Sommerspiele 1980/Leichtathletik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympische Ringe
Leichtathletik

Bei den XXII. Olympischen Sommerspielen 1980 in Moskau fanden 38 Wettkämpfe in der Leichtathletik statt.

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

100 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Allan Wells IOCIOC GBR 10,25
2 Silvio Leonard KubaKuba CUB 10,25
3 Petar Petrow Bulgarien 1971Bulgarien BUL 10,39
4 Alexandr Aksinin Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 10,42
5 Osvaldo Lara KubaKuba CUB 10,43
6 Wladimir Murawjow Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 10,44
7 Marian Woronin PolenPolen POL 10,46
8 Hermann Panzo IOCIOC FRA 10,49

Finale am 25. Juli

200 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Pietro Mennea IOCIOC ITA 20,19
2 Allan Wells IOCIOC GBR 20,21
3 Donald Quarrie JamaikaJamaika JAM 20,29
4 Silvio Leonard KubaKuba CUB 20,30
5 Bernhard Hoff Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 20,50
6 Leszek Dunecki PolenPolen POL 20,68
7 Marian Woronin PolenPolen POL 20,81
8 Osvaldo Lara KubaKuba CUB 21,19

Finale am 28. Juli

400 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Wiktor Markin Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 44,60
2 Rick Mitchell IOCIOC AUS 44,84
3 Frank Schaffer Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 44,87
4 Alberto Juantorena KubaKuba CUB 45,09
5 Alfons Brijdenbach IOCIOC BEL 45,10
6 Mike Solomon Trinidad und TobagoTrinidad und Tobago TTO 45,55
7 David Jenkins IOCIOC GBR 45,56
8 Joseph Coombs Trinidad und TobagoTrinidad und Tobago TTO 46,33

Finale am 30. Juli

800 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Steve Ovett IOCIOC GBR 1:45,40
2 Sebastian Coe IOCIOC GBR 1:45,85
3 Mikalaj Kirau Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 1:45,94
4 Agberto Guimarães Brasilien 1968Brasilien BRA 1:46,20
5 Andreas Busse Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 1:46,81
6 Detlef Wagenknecht Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 1:46,91
7 José Marajo IOCIOC FRA 1:47,26
8 Dave Warren IOCIOC GBR 1:49,25

Finale am 26. Juli

1500 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Sebastian Coe IOCIOC GBR 3:38,40
2 Jürgen Straub Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 3:38,80
3 Steve Ovett IOCIOC GBR 3:38,99
4 Andreas Busse Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 3:40,17
5 Vittorio Fontanella IOCIOC ITA 3:40,37
6 Jozef Plachý TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH 3:40,66
7 José Marajo IOCIOC FRA 3:41,48
8 Steve Cram IOCIOC GBR 3:41,98

Finale am 1. August

5000 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Miruts Yifter Athiopien 1975Äthiopien ETH 13:20,91
2 Suleiman Nyambui TansaniaTansania TAN 13:21,60
3 Kaarlo Maaninka FinnlandFinnland FIN 13:22,00
4 Eamonn Coghlan IOCIOC IRL 13:22,74
5 Markus Ryffel IOCIOC SUI 13:23,03
6 Dietmar Millonig OsterreichÖsterreich AUT 13:23,25
7 John Treacy IOCIOC IRL 13:23,62
8 Aljaksandr Fedotkin Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 13:24,10

Finale am 1. August

10.000 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Miruts Yifter Athiopien 1975Äthiopien ETH 27:42,69
2 Kaarlo Maaninka FinnlandFinnland FIN 27:44,28
3 Mohamed Kedir Athiopien 1975Äthiopien ETH 27:44,64
4 Tolossa Kotu Athiopien 1975Äthiopien ETH 27:46,47
5 Lasse Virén FinnlandFinnland FIN 27:50,46
6 Jörg Peter Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 28:05,53
7 Werner Schildhauer Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 28:10,91
8 Enn Sellik Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 28:13,72

Finale am 27. Juli

Marathon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (h)
1 Waldemar Cierpinski Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 2:11:03
2 Gerard Nijboer IOCIOC NED 2:11:20
3 Satymkul Dschumanasarow Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 2:11:35
4 Wladimir Kotow Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 2:12:05
5 Leonid Mossejew Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 2:12:14
6 Rodolfo Gómez MexikoMexiko MEX 2:12:39
7 Dereje Nedi Athiopien 1975Äthiopien ETH 2:12:44
8 Massimo Magnani IOCIOC ITA 2:13:12

1. August

20 km Gehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (h)
1 Maurizio Damilano IOCIOC ITA 1:23:35,5 OR
2 Pjotr Potschintschuk Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 1:24:45,4
3 Roland Wieser Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 1:25:58,2
4 Jewgeni Jewsjukow Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 1:26:28,3
5 José Marín IOCIOC ESP 1:26:45,6
6 Raúl González MexikoMexiko MEX 1:27:48,6
7 Bohdan Bułakowski PolenPolen POL 1:28:36,3
8 Karl-Heinz Stadtmüller Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 1:29:21,7

24. Juli

Von den 34 Startern erreichten 25 das Ziel. Von den anderen wurden sieben disqualifiziert, drei davon in aussichtsreicher Position liegend: der Titelverteidiger Daniel Bautista aus Mexiko, dessen Landsmann Domingo Colin und Anatolij Solomin aus der Sowjetunion.

50 km Gehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (h)
1 Hartwig Gauder Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 3:49:24 OR
2 Jorge Llopart IOCIOC ESP 3:51:25
3 Jewgeni Iwtschenko Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 3:56:32
4 Bengt Simonsen SchwedenSchweden SWE 3:57:08
5 Wjatscheslaw Fursow Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 3:58:32
6 José Marín IOCIOC ESP 4:03:08
7 Stanisław Rola PolenPolen POL 4:07:07
8 Willi Sawall IOCIOC AUS 4:08:25

30. Juli

110 m Hürden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Thomas Munkelt Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 13,39
2 Alejandro Casañas KubaKuba CUB 13,40
3 Alexander Putschkow Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 13,44
4 Andrei Prokofjew Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 13,49
5 Jan Pusty PolenPolen POL 13,68
6 Arto Bryggare FinnlandFinnland FIN 13,76
7 Javier Moracho IOCIOC ESP 13,78
8 Juri Tscherwanjow Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 15,80

Finale am 27. Juli

400 m Hürden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Volker Beck Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 48,70
2 Wassyl Archypenko Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 48,86
3 Gary Oakes IOCIOC GBR 49,11
4 Nikolai Wassiljew Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 49,34
5 Rok Kopitar Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien YUG 49,67
6 Horia Toboc Rumänien 1965Rumänien ROU 49,84
7 Franz Meier IOCIOC SUI 50,00
8 Janko Bratanow Bulgarien 1971Bulgarien BUL 56,35

Finale am 26. Juli

3000 m Hindernis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Bronisław Malinowski PolenPolen POL 8:09,70
2 Filbert Bayi TansaniaTansania TAN 8:12,48
3 Eshetu Tura Athiopien 1975Äthiopien ETH 8:13,57
4 Domingo Ramón IOCIOC ESP 8:15,74
5 Francisco Sánchez IOCIOC ESP 8:17,93
6 Giuseppe Gerbi IOCIOC ITA 8:18,47
7 Bogusław Mamiński PolenPolen POL 8:19,43
8 Anatoliy Dimov Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 8:19,75

Finale am 31. Juli

4 × 100 m Staffel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athleten Zeit (s)
1 Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion Wladimir Murawjow
Nikolai Sidorow
Alexandr Aksinin
Andrei Prokofjew
38,26
2 PolenPolen Polen Krzysztof Zwoliński
Zenon Licznerski
Leszek Dunecki
Marian Woronin
38,33
3 IOCIOC Frankreich Antoine Richard
Pascal Barré
Patrick Barré
Hermann Panzo
38,53
4 IOCIOC Vereinigtes Königreich Mike McFarlane
Allan Wells
Cameron Sharp
Drew McMaster
38,62
5 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik Sören Schlegel
Eugen Ray
Bernhard Hoff
Thomas Munkelt
38,73
6 Bulgarien 1971Bulgarien Bulgarien Pawel Pawlow
Wladimir Iwanow
Iwajlo Karanjotow
Petar Petrow
38,99
7 NigeriaNigeria Nigeria Hammed Adio
Kayode Elegbede
Samson Oyeledun
Peter Okodogbe
39,12
8 Brasilien 1968Brasilien Brasilien Milton de Castro
Nelson dos Santos
Katsuhiko Nakaya
Altevir de Araújo
39,54

Finale am 1. September

4 × 400 m Staffel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athleten Zeit (min)
1 Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion Remigijus Valiulis
Michail Linge
Nikolai Tschernezki
Wiktor Markin
3:01,08
2 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik Klaus Thiele
Andreas Knebel
Frank Schaffer
Volker Beck
3:01,26
3 IOCIOC Italien Stefano Malinverni
Mauro Zuliani
Roberto Tozzi
Pietro Mennea
3:04,3
4 IOCIOC Frankreich Jacques Fellice
Robert Froissart
Didier Dubois
Francis Demarthon
3:04,8
5 Brasilien 1968Brasilien Brasilien Paulo Correia
Antônio Dias Ferreira
Agberto Guimarães
Geraldo Pegado
3:05,9
6 Trinidad und TobagoTrinidad und Tobago Trinidad und Tobago Joseph Coombs
Charles Joseph
Rafee Mohammed
Mike Solomon
3:06,6
7 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei Josef Lomický
Dušan Malovec
František Břečka
Karel Kolář
3:07,0
IOCIOC Vereinigtes Königreich Alan Bell
Terry Whitehead
Rod Milne
Glen Cohen
DNF

Finale am 1. August

Hochsprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Höhe (m)
1 Gerd Wessig Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 2,36 WR
2 Jacek Wszoła PolenPolen POL 2,31
3 Jörg Freimuth Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 2,31
4 Henry Lauterbach Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 2,29
5 Roland Dalhäuser IOCIOC SUI 2,24
6 Vaso Komnenić Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien YUG 2,24
7 Adrian Proteasa Rumänien 1965Rumänien ROU 2,21
8 Alexander Grigorjew Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 2,21

Finale am 1. August

Stabhochsprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Höhe (m)
1 Władysław Kozakiewicz PolenPolen POL 5,78 WR
2 Konstantin Wolkow Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 5,65
Tadeusz Ślusarski PolenPolen POL 5,65
4 Philippe Houvion IOCIOC FRA 5,65
5 Jean-Michel Bellot IOCIOC FRA 5,60
6 Mariusz Klimczyk PolenPolen POL 5,55
7 Thierry Vigneron IOCIOC FRA 5,45
8 Sergei Kulibaba Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 5,45

Finale am 30. Juli

Weitsprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Lutz Dombrowski Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 8,54
2 Frank Paschek Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 8,21
3 Walerij Pidluschnyj Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 8,18
4 László Szalma Ungarn 1957Ungarn HUN 8,13
5 Stanisław Jaskułka PolenPolen POL 8,13
6 Wiktor Belski Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 8,10
7 Antonio Corgos IOCIOC ESP 8,09
8 Jordan Janew Bulgarien 1971Bulgarien BUL 8,02

Finale am 28. Juli

Dreisprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Jaak Uudmäe Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 17,35
2 Wiktor Sanejew Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 17,24
3 João Carlos de Oliveira Brasilien 1968Brasilien BRA 17,22
4 Keith Connor IOCIOC GBR 16.87
5 Ian Campbell IOCIOC AUS 16,72
6 Atanas Tschotschew Bulgarien 1971Bulgarien BUL 16,56
7 Béla Bakosi Ungarn 1957Ungarn HUN 16,47
8 Ken Lorraway IOCIOC AUS 16,44

Finale am 25. Juli

Kugelstoßen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Wladimir Kisseljow Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 21,35 OR
2 Alexander Baryschnikow Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 21,08
3 Udo Beyer Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 21,06
4 Reijo Ståhlberg FinnlandFinnland FIN 20,82
5 Geoff Capes IOCIOC GBR 20,50
6 Hans-Jürgen Jacobi Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 20,32
7 Jaromír Vlk TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH 20,24
8 Vladimir Milić Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien YUG 20,07

Finale am 30. Juli

Diskuswurf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Wiktor Raschtschupkin Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 66,64
2 Imrich Bugár TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH 66,38
3 Luis Delís KubaKuba CUB 66,32
4 Wolfgang Schmidt Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 65,64
5 Juri Dumtschew Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 65,58
6 Ihor Duhinez Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 64,04
7 Emil Wladimirow Bulgarien 1971Bulgarien BUL 63,18
8 Welko Welew Bulgarien 1971Bulgarien BUL 63,04

Finale am 28. Juli

Hammerwurf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Jurij Sedych Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 81,80 WR
2 Sergei Litwinow Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 80,64
3 Jüri Tamm Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 78,96
4 Roland Steuk Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 77,54
5 Detlef Gerstenberg Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 74,60
6 Emanuil Djulgerow Bulgarien 1971Bulgarien BUL 74,04
7 Giampaolo Urlando IOCIOC ITA 73,90
8 Ireneusz Golda PolenPolen POL 73,74

Finale am 31. Juli

Speerwurf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dainis Kūlas Goldmedaille von 1980
Platz Athlet Land Weite (m)
1 Dainis Kūla Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 91,20
2 Alexandr Makarow Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 89,64
3 Wolfgang Hanisch Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 86,72
4 Heino Puuste Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 86,10
5 Antero Puranen FinnlandFinnland FIN 85,12
6 Pentti Sinersaari FinnlandFinnland FIN 84,34
7 Detlef Fuhrmann Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 83,50
8 Miklós Németh Ungarn 1957Ungarn HUN 82,40

Finale am 27. Juli

Zehnkampf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Punkte
1 Daley Thompson IOCIOC GBR 8495
2 Juri Kuzenko Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 8331
3 Sergei Schelanow Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 8135
4 Georg Werthner OsterreichÖsterreich AUT 8050
5 Sepp Zeilbauer OsterreichÖsterreich AUT 8007
6 Dariusz Ludwig PolenPolen POL 7978
7 Atanas Andonow Bulgarien 1971Bulgarien BUL 7927
8 Steffen Grummt Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 7892

25. und 26. Juli

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

100 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Ljudmila Kondratjewa Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 11,06
2 Marlies Göhr Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 11,07
3 Ingrid Auerswald Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 11,14
4 Linda Haglund SchwedenSchweden SWE 11,16
5 Romy Müller Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 11,16
6 Kathy Smallwood IOCIOC GBR 11,28
7 Chantal Réga IOCIOC FRA 11,32
8 Heather Hunte IOCIOC GBR 11,34

Finale am 26. Juli

200 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Bärbel Wöckel Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 22,03 OR
2 Natalja Botschina Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 22,19
3 Merlene Ottey JamaikaJamaika JAM 22,20
4 Romy Müller Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 22,47
5 Kathy Smallwood IOCIOC GBR 22,61
6 Beverley Goddard IOCIOC GBR 22,72
7 Denise Boyd IOCIOC AUS 22,76
8 Sonia Lannaman IOCIOC GBR 22,80

Finale am 30. Juli

400 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Marita Koch Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 48,88 OR
2 Jarmila Kratochvílová TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH 49,46
3 Christina Lathan Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 49,66
4 Irina Nasarowa Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 50,07
5 Nina Sjuskowa Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 50,17
6 Gabriele Löwe Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 51,33
7 Pirjo Häggman FinnlandFinnland FIN 51,35
8 Linsey Macdonald IOCIOC GBR 52,40

Finale am 28. Juli

800 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Nadeschda Olisarenko Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 1:53,43 WR
2 Olga Minejewa Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 1:54,81
3 Tatjana Prowidochina Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 1:55,46
4 Martina Kämpfert Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 1:56,21
5 Hildegard Ullrich Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 1:57,20
6 Jolanta Januchta PolenPolen POL 1:58,25
7 Nikolina Schterewa Bulgarien 1971Bulgarien BUL 1:58,71
8 Gabriella Dorio IOCIOC ITA 1:59,12

Finale am 27. Juli

1500 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Tatjana Kasankina Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 3:56,56 OR
2 Christiane Wartenberg Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 3:57,71
3 Nadeschda Olisarenko Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 3:59,52
4 Gabriella Dorio IOCIOC ITA 4:00,30
5 Ulrike Bruns Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 4:00,62
6 Ljubow Smolka Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 4:01,25
7 Maricica Puică Rumänien 1965Rumänien ROU 4:01,26
8 Ileana Silai Rumänien 1965Rumänien ROU 4:02,98

Finale am 1. August

100 m Hürden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Wera Komissowa Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 12,56 OR
2 Johanna Klier Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 12,63
3 Lucyna Langer PolenPolen POL 12,65
4 Kerstin Claus Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 12,66
5 Grażyna Rabsztyn PolenPolen POL 12,74
6 Irina Litowtschenko Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 12,84
7 Bettine Gärtz Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 12,93
8 Zofia Bielczyk PolenPolen POL 13,08

Finale am 28. Juli

4 × 100 m Staffel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athletinnen Zeit (s)
1 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik Romy Müller
Bärbel Wöckel
Ingrid Auerswald
Marlies Göhr
41,60 WR
2 Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion Wera Komissowa
Ljudmila Maslakowa
Wera Anissimowa
Natalja Botschina
42,10
3 IOCIOC Vereinigtes Königreich Heather Hunte
Kathy Smallwood
Beverley Goddard
Sonia Lannaman
42,43
4 Bulgarien 1971Bulgarien Bulgarien Sofka Popowa
Liliana Panajotowa
Marija Schischkowa
Galina Penkowa
42,67
5 IOCIOC Frankreich Véronique Grandrieux
Chantal Réga
Raymonde Naigre
Emma Sulter
42,84
6 JamaikaJamaika Jamaika Leleith Hodges
Jacqueline Pusey
Rosie Allwood
Merlene Ottey
43,19
7 PolenPolen Polen Lucyna Langer
Elżbieta Stachurska
Zofia Bielczyk
Grażyna Rabsztyn
43,59
SchwedenSchweden Schweden Linda Haglund
Lena Möller
Ann-Louise Skoglund
Helena Pihl
DNF

Finale am 1. August

4 × 400 m Staffel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athletinnen Zeit (min)
1 Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion Tatjana Prorotschenko
Tatjana Goischtschik
Nina Sjuskowa
Irina Nasarowa
3:20,12
2 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik Gabriele Löwe
Barbara Krug
Christina Lathan
Marita Koch
3:20,35
3 IOCIOC Vereinigtes Königreich Linsey Macdonald
Michelle Probert
Joslyn Hoyte-Smith
Donna Hartley
3:27,5
4 Rumänien 1965Rumänien Rumänien Ibolya Korodi
Niculina Lazarciuc
Maria Samungi
Elena Tarita
3:27,74
5 Ungarn 1957Ungarn Ungarn Irén Orosz
Judit Forgács
Éva Tóth
Ilona Pál
3:27,86
6 PolenPolen Polen Grażyna Oliszewska
Elżbieta Katolik
Jolanta Januchta
Małgorzata Dunecka
3:27,9
7 IOCIOC Belgien Lea Alaerts
Regine Berg
Anne Michel
Rosine Wallez
3:31,6
Bulgarien 1971Bulgarien Bulgarien Swobodka Damjanowa
Rossiza Stamenowa
Milena Andonowa
Bonka Dimowa
DNF

Finale am 1. August

Hochsprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Höhe (m)
1 Sara Simeoni IOCIOC ITA 1,97 OR
2 Urszula Kielan PolenPolen POL 1,94
3 Jutta Kirst Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 1,94
4 Rosemarie Ackermann Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 1,91
5 Marina Syssojewa Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 1,91
6 Christine Stanton IOCIOC AUS 1,91
Andrea Reichstein Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 1,91
8 Cornelia Popa Rumänien 1965Rumänien ROU 1,88

Finale am 26. Juli

Weitsprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Tatjana Kolpakowa Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 7,06 OR
2 Brigitte Wujak Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 7,04
3 Tatjana Skatschko Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 7,01
4 Anna Włodarczyk PolenPolen POL 6,95
5 Sigrun Siegl Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 6,87
6 Jarmila Nygrýnová TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH 6,83
7 Sigrid Heimann Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 6,71
8 Lidija Alfejewa Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 6,71

Finale am 31. Juli

Kugelstoßen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Ilona Slupianek Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 22,41 OR
2 Swetlana Kratschewskaja Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 21,42
3 Margitta Pufe Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 21,20
4 Nunu Abaschidse Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 21,15
5 Werschinija Wesselinowa Bulgarien 1971Bulgarien BUL 20,72
6 Elena Stojanowa Bulgarien 1971Bulgarien BUL 20,22
7 Natalja Achrimenko Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 19,74
8 Ines Reichenbach Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 19,66

Finale am 24. Juli

Diskuswurf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Evelin Jahl Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 69,96 OR
2 Marija Petkowa Bulgarien 1971Bulgarien BUL 67,90
3 Tatjana Lessowaja Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 67,40
4 Gisela Beyer Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 67,08
5 Margitta Pufe Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 66,12
6 Florența Tacu Rumänien 1965Rumänien ROU 64,38
7 Galina Murašova Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 63,84
8 Swetla Boschkowa Bulgarien 1971Bulgarien BUL 63,14

Finale am 1. August

Speerwurf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Weite (m)
1 María Caridad Colón KubaKuba CUB 68,40 OR
2 Saida Gunba Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 67,76
3 Ute Hommola Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 66,56
4 Ute Richter Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 66,54
5 Iwanka Wantschewa Bulgarien 1971Bulgarien BUL 65,38
6 Tatjana Birjulina Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 65,08
7 Éva Ráduly-Zörgő Rumänien 1965Rumänien ROU 64,08
8 Ruth Fuchs Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 63,94

Finale am 25. Juli

Fünfkampf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Punkte
1 Nadeschda Tkatschenko Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 5083 WR
2 Olga Rukawischnikowa Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 4937
3 Olga Kuragina Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 4875
4 Ramona Neubert Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 4698
5 Margit Papp Ungarn 1957Ungarn HUN 4562
6 Burglinde Pollak Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 4553
7 Walentina Dimitrowa Bulgarien 1971Bulgarien BUL 4458
8 Emilija Kunowa Bulgarien 1971Bulgarien BUL 4431

24. Juli