Saffais

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saffais
Wappen von Saffais
Saffais (Frankreich)
Saffais
Region Grand Est
Département Meurthe-et-Moselle
Arrondissement Lunéville
Kanton Lunéville-Sud
Gemeindeverband Meurthe Mortagne Moselle
Koordinaten 48° 32′ N, 6° 19′ OKoordinaten: 48° 32′ N, 6° 19′ O
Höhe 240–353 m
Fläche 4,04 km2
Einwohner 118 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 29 Einw./km2
Postleitzahl 54120
INSEE-Code

Kirche in Saffais

Saffais ist eine französische Gemeinde mit 342 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im Département Meurthe-et-Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Lunéville und zum Kanton Lunéville-Sud.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saffais liegt fünfzehn Kilometer westlich von Lunéville.

Nachbargemeinden von Saffais sind: Coyviller im Norden, Vigneulles im Osten, Haussonville im Süden, und Velle-sur-Moselle im Westen.

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Liste des maires successifs
Zeitraum Name Partei Beruf
Liste wegen fehlender Daten nicht vollständig.
März 2001 bis heute André Schmitt Parteilos  

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Das Dorf stammt aus gallorömischer Zeit.
  • Im Ersten Weltkrieg wurde es zerstört.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1793 1856 1906 1968 1999 2014
Einwohner 123 182 114 60 95 122

Ökonomie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort ist landwirtschaftlich geprägt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • die Reste eines Herrschaftshauses aus dem 16. Jahrhundert
  • das Geburtshaus von Nicolas-Louis François de Neufchâteau
  • die berühmte Quelle Saint-Quentin.
  • die Kirche aus dem 18. Jahrhundert. Der ursprünglich romanische Turm wurde verändert.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saffais – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien