Tomblaine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tomblaine
Wappen von Tomblaine
Tomblaine (Frankreich)
Tomblaine
Region Grand Est
Département Meurthe-et-Moselle
Arrondissement Nancy
Kanton Saint-Max
Gemeindeverband Métropole du Grand Nancy
Koordinaten 48° 41′ N, 6° 13′ OKoordinaten: 48° 41′ N, 6° 13′ O
Höhe 193–241 m
Fläche 5,55 km2
Einwohner 8.242 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 1.485 Einw./km2
Postleitzahl 54510
INSEE-Code

Brücke über die Meurthe zwischen Tomblaine und Nancy

Tomblaine ist eine französische Gemeinde mit 8242 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Meurthe-et-Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Nancy und zum Kanton Saint-Max.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tomblaine ist von Nancy durch die Meurthe getrennt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ursprung des Namens Tomblaine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt verschiedene Theorien zum Ursprung des Namens Tomblaine:

  • Die Römer sollen an dieser Stelle die Alanen vernichtend geschlagen haben, daher der römische Name Tumulus Alanorum (Grab der Alanen), französisch Tombeau des Alains, woraus schließlich Tomblaine entstand.
  • Der Name soll sich aus den gallischen Wörtern Tom (Damm, Schlamm) und Blaen oder Blen (hochgelegener Ort) entwickelt haben, also ein hochgelegener Ort an einem Sumpf.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 5.247 6.617 8.285 7.828 7.956 7.853 7.656

Partnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1987 pflegt die Gemeinde Tomblaine eine Partnerschaft zur deutschen Gemeinde Hasbergen.

Söhne- und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tomblaine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien