Saint-Setiers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saint-Setiers (Sent Sestari)
Wappen von Saint-Setiers
Saint-Setiers (Frankreich)
Saint-Setiers
Region Limousin
Département Corrèze
Arrondissement Ussel
Kanton Sornac
Gemeindeverband Bugeat-Sornac-Millevaches au Cœur
Koordinaten 45° 42′ N, 2° 8′ OKoordinaten: 45° 42′ N, 2° 8′ O
Höhe 695–955 m
Fläche 46,78 km²
Einwohner 280 (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 6 Einw./km²
Postleitzahl 19290
INSEE-Code

Saint-Setiers (Sent Sestari auf Okzitanisch) ist eine französische Gemeinde mit 280 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Corrèze in der Region Limousin. Die Gemeinde ist Mitglied des Gemeindeverbandes Bugeat-Sornac-Millevaches au Cœur. Die Einwohner nennen sich die Saint-Setiers bzw. die Saint-Setières.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im Zentralmassiv auf dem Plateau de Millevaches[1] und somit auch im Regionalen Naturpark Millevaches en Limousin.

Tulle, die Präfektur des Départements, liegt ca. 75 Kilometer südwestlich, Égletons ca. 40 Kilometer südwestlich und Ussel ca. 25 Kilometer südöstlich.

Nachbargemeinden von Saint-Setiers sind Féniers im Norden, Sornac im Osten, Millevaches im Süden sowie Peyrelevade im Westen.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt ungefähr 30 Kilometer nordwestlich der Abfahrt 23 der Autoroute A89.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beschreibung: Das Wappen ist geviert: heraldisch rechts oben Hermelin mit rotem Bord, links oben in Rot ein silbernes Kreuz auf einem schwarzgefugten silbernen Sockel, von dem ein gewelltes, blaues Band nach unten verläuft; unten rechts auf Gold ein grüner Heidezweig, links auf Grün ein äsendes silbernes Schaf.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 504 608 298 297 281 245 237

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Kirche Saint-Sagittaire, ein Sakralbau aus dem 19. Jahrhundert[2].
  • Mehrere Monumentalkreuze aus dem 17. bis 19. Jahrhundert[3].

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dem Gemeindegebiet befindet sich eine Skilanglauf-Station mit 5 Pisten zwischen 3 und 20 Kilometern Länge.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Setiers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Les communes du PNR de Millevaches en Limousin (PDF-Datei; 122 kB)
  2. http://www.culture.gouv.fr/documentation/memoire/HTML/IVR74/IA00030141/index.htm
  3. http://www.culture.gouv.fr/public/mistral/merimee_fr?ACTION=CHERCHER&FIELD_1=INSEE&VALUE_1=19241