Saint-Sulpice-les-Bois

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Sulpice-les-Bois
Wappen von Saint-Sulpice-les-Bois
Saint-Sulpice-les-Bois (Frankreich)
Saint-Sulpice-les-Bois
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Corrèze
Arrondissement Ussel
Kanton Plateau de Millevaches
Gemeindeverband Haute-Corrèze Communauté
Koordinaten 45° 37′ N, 2° 9′ OKoordinaten: 45° 37′ N, 2° 9′ O
Höhe 723–956 m
Fläche 22,92 km2
Einwohner 84 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 4 Einw./km2
Postleitzahl 19250
INSEE-Code

Kirche Saint-Sulpice

Saint-Sulpice-les-Bois ist eine französische Gemeinde mit 84 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) m Département Corrèze in der Region Nouvelle-Aquitaine.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im Zentralmassiv auf dem Plateau de Millevaches[1] und somit auch im Regionalen Naturpark Millevaches en Limousin.

Tulle, die Präfektur des Départements, liegt ungefähr 70 Kilometer südwestlich, Égletons etwa 30 Kilometer südwestlich und Ussel rund 20 Kilometer südöstlich.

Nachbargemeinden von Saint-Sulpice-les-Bois sind Sornac im Norden, Saint-Germain-Lavolps im Osten, Meymac im Süden Chavanac im Westen sowie Millevaches im Nordwesten.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt ungefähr 20 Kilometer nordwestlich der Abfahrt 23 der Autoroute A89.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beschreibung: In Gold ein blaues Ankerkreuz und oben rechts rot-goldene geschacht im Ort.

Symbol: Das rot-gold Geschachte ist ein Hinweis auf das Haus Ventadour.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2016
Einwohner 60 101 102 79 71 53 69 84

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Kirche Saint Jacques, ein Sakralbau aus dem 13. Jahrhundert[2].
  • Das Moor von Longéroux, ein 8000 Jahre altes Moor auf dem Plateau de Millevaches mit einer Größe von 255 ha[3][4].

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Sulpice-les-Bois – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://s3.e-monsite.com/2011/03/13/99431175communespnr-pdf.pdf
  2. http://www.culture.gouv.fr/public/mistral/merimee_fr?ACTION=CHERCHER&FIELD_98=REF&VALUE_98=IA00030352
  3. La tourbière du Longeyroux (Memento vom 12. Mai 2008 im Internet Archive)
  4. http://www.detours-en-limousin.com/Tourbiere-du-Longeyroux