Uterga

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Uterga
Uterga.jpg
Panorama von Uterga
Wappen Karte von Spanien
Uterga (Spanien)
Basisdaten
Land: Spanien Spanien
Autonome Gemeinschaft: Navarra Navarra
Provinz: Navarra
Comarca: Puente la Reina
Koordinaten 42° 43′ N, 1° 46′ WKoordinaten: 42° 43′ N, 1° 46′ W
Höhe: 493 msnm
Fläche: 9,23 km²
Einwohner: 153 (1. Jan. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 17 Einw./km²
Postleitzahl(en): 31133
Gemeindenummer (INE): 31246 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Bürgermeister: Pedro María Nagore Lanas (2007)

Uterga ist ein kleiner Ort am spanischen Jakobsweg, Camino Francés, in der Autonomen Gemeinschaft Navarra.[2] Der Ort liegt im Tal Valle de Izarbe, im Windschatten des Bergzugs Sierra del Perdón. Die gotische Pfarrkirche des Dorfes ist Mariä Himmelfahrt geweiht.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beschreibung: In Rot drei aufrechte goldenen gebundene Kornähren.

Bevölkerungsentwicklung der Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quelle: INE-Archiv – grafische Aufarbeitung für Wikipedia

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Míllan Bravo Lozano: Praktischer Pilgerführer. Der Jakobsweg. Editorial Everest, Léon 1994, ISBN 84-241-3835-X.
  • Cordula Rabe: Spanischer Jakobsweg. Von den Pyrenäen bis Santiago de Compostela. Alle Etappen – mit Varianten und Höhenprofilen. Bergverlag Rother, München 2008, ISBN 978-3-7633-4330-0 (Rother Wanderführer).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Uterga – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. Ortsinformationen. Regionalregierung Navarra (spanisch)
Muszla Jakuba.svg
Navigationsleiste Jakobsweg „Camino Francés

← Vorhergehender Ort: Alto del Perdón 3 km | Uterga | Nächster Ort: Muruzábal 2,5 km →