Villers-Robert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Villers-Robert
Villers-Robert (Frankreich)
Villers-Robert
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Jura
Arrondissement Dole
Kanton Tavaux
Gemeindeverband Grand Dole
Koordinaten 46° 57′ N, 5° 31′ OKoordinaten: 46° 57′ N, 5° 31′ O
Höhe 202–243 m
Fläche 10,13 km2
Einwohner 230 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 23 Einw./km2
Postleitzahl 39120
INSEE-Code

Villers-Robert ist eine französische Gemeinde im Département Jura in der Region Bourgogne-Franche-Comté. Sie gehört zum Arrondissement Dole und zum Kanton Tavaux.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch Villers-Robert führt die Autoroute A39, genannt „Autoroute verte“, ohne Anschluss. Die Ortschaft wird im Südwesten vom Fluss Orain tangiert. Die angrenzenden Gemeinden sind Rahon und Nevy-lès-Dole im Nordwesten, Souvans im Norden und Osten, Séligney im Südosten, Tassenières im Süden sowie Le Deschaux im Südwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1824–71 gehörte Séligney zu Villers-Robert.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2013
142 143 113 155 148 157 199

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Villers-Robert – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien