Toyota Sequoia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Toyota Sequoia
Produktionszeitraum: seit 2000
Klasse: SUV
Karosserieversionen: Kombi
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: keines
Toyota Sequoia Limited (2001-2004)

Der Toyota Sequoia ist ein SUV, der von Toyota in ihrem Werk in Princeton (Indiana) hergestellt wird. Der vom Tundra abgeleitete Wagen wurde 2000 als Modell 2001 vorgestellt. Preislich liegt er zwischen dem kleineren 4Runner und Toyotas Flaggschiff Land Cruiser.

Der Sequoia ist das größte SUV, das zur Zeit unter dem Namen Toyota verkauft wird, da er geringfügig größer als der Land Cruiser ist, 8 Personen anstatt 7 Platz bietet und hinter der dritten Sitzreihe mehr Platz für Gepäck hat. Allerdings hat er nicht den ausgereiften, permanenten Allradantrieb, für den der Land Cruiser bekannt ist.

2009 wird der Sequoia ausschließlich in den USA, Kanada, Mexiko und dem Nahen Osten verkauft.

1. Generation (2001–2007)[Bearbeiten]

1. Generation
Toyota Sequoia Limited (2005-2007)

Toyota Sequoia Limited (2005-2007)

Produktionszeitraum: 2000–2007
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotoren:
4,7 Liter
(176–207 kW)
Länge: 5179 mm
Breite: 1930–2004 mm
Höhe: 1854–1935 mm
Radstand: 3000 mm
Leergewicht:

Der Sequoia wurde erstmals 1999 und 2000 in Autosalons gezeigt; die Serienproduktion begann Ende 2000 als Modell 2001. Motoren, Antrieb und einige Karosseriepartien teilte er mit dem Tundra, ebenso wie das Fahrwerk mit Ausnahme der hinteren Scheibenbremsen und der komplizierteren Mehrlenker-Hinterachse. Der Sequoia wurde für den Preis ‚’North American Truck of the Year’’ 2001 nominiert. 2005 erhielt er ein Facelift und einen stärkeren Motor mit variabler Ventilsteuerung (VVTi), LED-Rückleuchten und eine 5-stufige Automatik anstatt der bisherigen 4-stufigen. Zwar ist der Sequoia geringfügig länger als der Land Cruiser, aber dies ist kaum merklich. Bei seiner Einführung war er größer als der zeitgenössische Chevrolet Tahoe und gleich groß wie der Ford Expedition. Sein V8-Motor wurde als besonders spritsparend eingestuft. Rahmen und Antriebswellen werden von der Dana Corp. hergestellt.

Der Sequoia wird in zwei Ausstattungslinien, SR5 and Limited, geliefert. Der SR5 kostet 32.820 US-$ und die Preise für den Limited beginnen bei 41.855 US-$. Die Wagen sind mit Heckantrieb oder Allradantrieb erhältlich.

2. Generation (2008-heute)[Bearbeiten]

2. Generation
Toyota Sequoia Limited (2008-2009)

Toyota Sequoia Limited (2008-2009)

Produktionszeitraum: seit 2008
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotoren:
4,6–5,7 Liter
(203–280 kW)
Länge: 5210 mm
Breite: 2029 mm
Höhe: 1895–1910 mm
Radstand: 3099 mm
Leergewicht: 2572 kg

Toyota stellte den Sequoia, Modell 2008, auf der Los Angeles Auto Show 2007 vor; der Verkauf begann im folgenden Dezember. Auch das neue Modell basiert wieder auf dem Tundra. Wesentliche Unterschiede aber bestehen in einem komplett in die Karosserie eingebauten Rahmen, einer hinteren Einzelradaufhängung an doppelten Querlenkern und Schraubenfedern (für besseren Fahrkomfort und Platzeinsparung) und einem Sperrdifferenzial bei den Allradantriebsmodellen. Das neue Fahrwerk sorgt für einen kleineren Wendekreis von 11,6 m und ermöglicht das flache Umlegen der hinteren Sitzbank[1]. Toyota gab an, dass der neue Rahmen um 70 % steifer gegen gerade Biegung und um 30 % steifer gegen Torsionskräfte als der alte ist[2]. Der Luftwiderstandsbeiwert wurde auf 0,35 reduziert.

Verbessert wurde auch der Antrieb: Ein ULEV-II[3]-kompatibler 5,7-l-V8-Motor, Typ Toyota 3UR-FE, in Verbindung mit einem 6-stufigen Automatikgetriebe.

Das Modell 2008 gibt es in drei Ausstattungslinien: Wie bisher, den SR5 und den Limited; neu ist der Platinum. Die Preise liegen zwischen US-34.000 US-$ und 55.000 US-$, je nach Modell und Ausstattung. Basismotorisierung ist der ULEV[3]-kompatible 4,7 l-V8, Typ Toyota 2UZ-FE, mit 276 hp (203 kW) aus dem Vorgängermodell. Der 4,7 l-V8 wird serienmäßig im SR5-Modell geliefert, während der Limited und der Platinum den 5,7-l-V8 haben. Allradantrieb gibt es für alle Modelle.

Im Innenraum des Sequoia, Modell 2008, findet sich das gleiche Armaturenbrett wie im neuen Tundra. Serienmäßig werden ebenfalls geliefert: Eine in Höhe und Neigung verstellbare Lenksäule, elektrische Fensterheber, elektrische Türschlösser mit Fernbedienung und zwei Sonnenblenden. Auf Wunsch gibt es ein DVD-basiertes Navigationssystem, eine Rückfahrkamera mit 7“-Bildschirm, ein DVD-Videosystem für die Rücksitzpassagiere, ein JBL-Audiosystem mit 14 Lautsprechern und beheizbare Sitze mit Ventilatoren (serienmäßig für die Ausstattungslinie Platinum). Der Limited hat Fernbedienungen für Klimaanlage, Audioanlage und das Bluetooth-Telefon, ein verbessertes JBL-Audiosystem, elektrolumineszente Optitron-Bedienelemente, elektrochromatisch abblendbaren Innenspiegel und Außenspiegel mit HomeLink[4]-Empfänger. Das Platinum-Modell hat serienmäßig ein DVD-basiertes Navigationssystem, eine Rückfahrkamera, Luftfederung hinten (zur leichteren Beladung abzusenken) und einen Abstandsregeltempomat.

Es gibt acht Sitzplätze in den Ausstattungslinien SR5 und Limited und sieben für den Platinum. Der Platinum ist auch mit einer im Verhältnis 60 : 40 elektrisch umlegbaren Rücksitzbank ausgestattet. Die zulässige Anhängelast ist höher als bei jedem anderen SUV.

Die äußerlichen Unterschiede umfassen die Farbe der Türgriffe (im Wagenfarbe beim SR5 und verchromt beim Limited und Platinum), 20”-Alufelgen für den Platinum und beheizbare Außenspiegel mit Fernbedienung.

Serienmäßig werden geliefert: Stabilitätskonstrolle (VSC), Antiblockiersystem (ABS), Bremsassistent (BAS), elektronische Bremskraftverteilung (EBD), Seitenairbags vorne und Vorhang-Seitenairbags für alle drei Sitzreihen. Beim Modell 2010 kamen noch Knieairbags für Fahrer und Beifahrer dazu..

Crashtest-Einstufungen 2008 des NHTSA[5]:
Frontaufprall Fahrer: 5 Sterne
Frontaufprall Beifahrer: 4 Sterne
Seitenaufprall Fahrer: nicht geprüft
Seitenaufprall Beifahrer: nicht geprüft
Überschlag: 4 Sterne

Veränderungen von Modelljahr zu Modelljahr[Bearbeiten]

  • Im Modell 2009 gab es einen 5,7-l-V8-Motor, der für Ethanol (E85) geeignet war.
  • Beim Modell 2010 wurde der 4,7-l-V8-Motor durch den komplett neuen 4,6-l-V8 ersetzt, der mit einer 6-stufigen Automatik verbunden ist. Der Limited ist mit Navigationssystem, DVD-Videosystem für die Rücksitzpassagiere und nur sieben Sitzplätzen ausgestattet. Knie-Airbags für den Fahrer und den Beifahrer kamen dazu. Der Platinum erhielt Holzapplikationen an Lenkrad und Schaltknauf; der SR5 hat serienmäßig Bluetooth und Fernbedienung für das Audiosystem. Die Außenfarbe „Timberland Mica“ weicht der Außenfarbe „Spruce Mica“ (tannengrün) vom Camry. Alle Audiosysteme sind mit USB-Ports ausgestattet und können mit einem iPod verbunden werden. Der Innenspiegel im Limited hat einen Bildschirm für die Rückfahrkamera integriert.

In einem Vergleichstest des Automagazins ‘’Motor Trend’’ belegte der Sequoia den ersten Platz[6].

In Film und Fernsehen[Bearbeiten]

In der Fernsehserie Prison Break, Staffel 4, wird ein Toyota Sequoia (2008) von Lincoln Burrows und Alexander Mahone gefahren.

In der Fernsehserie Bones, Staffel 4, kommt ebenfalls ein Toyota Sequoia vor. Er wird von Seeley Booth (gespielt von David Boreanaz) gefahren.

Verkaufszahlen in den USA[Bearbeiten]

Kalenderjahr Verkaufszahlen
2000[7] 9.925
2001 68.574
2002[8] 70.187
2003 67.067
2004[9] 58.114
2005 45.904
2006[10] 34.315
2007 23.273
2008[11] 30.693

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Toyota Vehicles: Toyota Unveils All-New 2008 Sequoia at 2007 Los Angeles Auto Show, Toyota (englisch)
  2. First Drive: 2008 Toyota Sequoia, Edmunds.com, 14. November 2007
  3. a b Ultra Low Emission Vehicle (besonders spritsparendes Fahrzeug)
  4. Fernbedienungssystem für Funktionen am eigenen Haus, z.B. Garagentüröffner
  5. Safercar.gov
  6. 2008 Chevrolet Tahoe LT vs. 2008 Ford Expedition King Ranch vs. 2008 Nissan Armada LE vs. 2008 Toyota Sequoia Limited - 2008 Ford Expedition King Ranch - Comparison Test, Motor Trend
  7. Toyota Sets Sales Record for Sixth Year in a Row, Theautochannel.com, 17. November 2004
  8. Toyota Announces Best Sales Year in Its 46-Year History, Breaks Sales Record for Eighth Year in a Row, Theautochannel.com, 17. November 2004
  9. Toyota Reports 2005 and December Sales, Theautochannel.com
  10. Toyota Reports 2007 and December Sales, Theautochannel.com
  11. Toyota Reports 2008 and December Sales, Theautochannel.com