Toyota Tazz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Toyota
Carri (1986-2006)
Conquest (1986-2001)
Corolla Conquest (1990-1996)
Tazz (1986-2006)
Produktionszeitraum: 1986–2006
Klasse: Kompaktklasse
Karosserieversionen: Limousine, Kombilimousine, Kombi
Vorgängermodell: Toyota Corolla
Nachfolgemodell: Toyota Runx
Toyota Yaris

Toyota Conquest, Toyota Corolla Conquest und Toyota Tazz sind PKWs der japanischen Automobilmarke Toyota.

Markteinführung[Bearbeiten]

1986 brachte Toyota den Toyota Conquest (auf anderen Märkten als Corolla) in Südafrika auf den Markt. Gleichzeitig ließ Toyota allerdings die baugleiche Schrägheck-Modellreihe namens Toyota Tazz nebenher offerieren. Damit entbrannte in Südafrika ein Kampf dreier Automobilmarken um den größten Marktanteil auf dem südafrikanischen Markt zu erlangen, bzw. zu erhalten. Hauptkonkurrenten waren die VW-Modelle Chico Golf, Citi Golf und die Ford-Modellbaureihen Laser und Tracer. Volkswagen konnte bis 2000 den Platz № 1 unbestreitbar für sich inne behalten und wurde schließlich von dem facegelifteten Tazz abgelöst.

Nach der Produktionseinstellung im Jahre 2006 belegte der Chico Golf erneut den Platz des meistverkauften Automobils in Südafrika. Die zweite Generation des Toyota Tazz gab die Toyota Motor Corporation 1991 der australischen GM-Tochter Holden in Auftrag. Diese produzierte dann den Tazz für Japan und Südafrika unter dem Namen Toyota Corolla Conquest. Auf dem australischen Markt ließ Holden den Corolla-Ableger als Toyota Tazz sowie unter eigenem Label als Holden Nova laufen.

Erste Generation[Bearbeiten]

E90
Carri (1986–2006)
Conquest (1986–2001)
SL Tazz (1989–1991)
Tazz (1986–2006)
Vorfacelift-Modell (1986–2000)

Vorfacelift-Modell (1986–2000)

Produktionszeitraum: 1987–2006
Karosserieversionen: Limousine, Kombilimousine, Kombi
Motoren: Ottomotoren:
1,3–1,8 Liter
(55–114 kW)
Länge: 3995 mm
Breite: 1655 mm
Höhe: 1360–1365 mm
Radstand: 2430 mm
Leergewicht: 935–1005 kg

Südafrika[Bearbeiten]

Als Konkurrent zu den erfolgreichen VW-Modellen Chico Golf und Citi Golf etablierte Toyota 1986 die beiden Schwestermodelle Toyota Conquest und Toyota Tazz. Diese basierten auf dem aktuellen Corolla-Hatchback aus Japan und sollte Toyota auf Platz Nr. 1 der meistverkauften Autos in Südafrika bringen. Doch obwohl verschiedene Modellversionen angeboten wurden gelang es der Toyota Motor Corporation vorerst nicht, das gesetzte Ziel zu erreichen.

Conquest und Tazz stellten als Kleinwagen (Hatchback) das Einsteigermodell der Marke dar. Das Stufenheckmodell und der Kombi trugen nach wie vor dem Namen Toyota Corolla. Trotz alldem standen auch bei Conquest und Tazz alle möglichen Sonderausstattungen zur Auswahl. Für eine Kurze Zeit bot Toyota den Tazz als Sondermodell Run Roof mit Sonnendach an. Ein Panel Van der identisch mit dem Tazz war hatte den Namen Toyota Carri. Erst 2000, nachdem der Tazz ein Facelift erhalten hatten, erreichte Toyota den angestrebten ersten Platz in der Zulassungsstatistik. Der Conquest lief im Mai 2001 aus. Der Panel-Van Carri dagegen wurde ebenfalls dem gleichen Facelift unterzogen. Die Produktion beider Modelle lief erst im August 2006 aus.

Australien[Bearbeiten]

In Australien wurde der Tazz hingegen von der GM-Tochter Holden gebaut. Offiziell wurde lediglich der Hatchback angeboten. Nach Japan wurden aber auch Stufenhecklimousinen und Kombis als Toyota Corolla Conquest Sédan und Toyota Corolla Conquest Wagon exportiert. Kleine Stückzahlen davon vertrieb Holden aber unter dem Toyota-Modellnamen SL Tazz für den heimischen und neuseeländischen Heimatmarkt zurück. Unter eigenem Label hatte Holden als Holden SL Nova angeboten. 1991 wurden die australischen Modelle erstmals facegeliftet und galten nun als zweite Generation.

Modellversionen aus Südafrika[Bearbeiten]

Modell Motor Hubraum (cm³) Zylinder PS max. Drehmoment Höchstgeschwindigkeit Leergewicht zul. Gesamtgewicht (kg) Beschleunigung 0–100 km/h (sek) Verbrauch in L auf 100 km Kraftstoff Carri Conquest Tazz
130 1296 R4 75 103/4200 159 935 - 944 1450 14,1 8,3 N
130 1296 R4 75 103/4200 155 944 1450 13,0 7,3 S
130 Sport 1296 R4 75 103/4200 159 968 1450 13,0 7,3 N
160 4A-FE 1498 R4 107 140/4400 159 944 1450 12,8 7,3 N
160 iR 4A-FE 1587 R4 107 140/4400 159 944 1450 11,3 7,2 SP
160 Sport 4A-FE 1587 R4 107 140/4400 159 944 1450 11,3 7,2 SP
160i 4A-FE 1587 R4 107 140/4400 unbk. 998 1510 unbk. unbk. N
160i XE 4A-FE 1587 R4 107 140/4400 unbk. 998 1510 unbk. unbk. N
180i Sport 4A-FE 1762 R4 155 155/4400 190 1005 1545 10,0 6,8 S

(Alle Angaben sind Werksangaben der Toyota Pretoria Plant)

Modellversionen aus Australien[Bearbeiten]

Modell Motor Hubraum (cm³) Zylinder PS max. Drehmoment Höchst- geschwindigkeit Leergewicht Gewicht Beschleunigung 0–100 km/h (sek) Verbrauch in L auf 100 km Kraftstoff Breite Länge Höhe Radstand Verkaufsland
SL Tazz 1587 R4 106 135/4800 170 1065 unbk. 13,0 8,0 Sb 3995 1685 1380 2430 AustralienAustralien Australien
NeuseelandNeuseeland Neuseeland
SL Tazz 1587 R4 106 135/4800 170 1065 unbk. 13,0 8,0 Sb 4270 1685 1380 2465 AustralienAustralien Australien
NeuseelandNeuseeland Neuseeland
Corolla Conquest 1587 R4 106 135/4800 170 1065 unbk. 13,0 8,0 Sb 3995 1685 1380 2430 JapanJapan Japan
Corolla Conquest 1587 R4 106 135/4800 170 1065 unbk. 13,0 8,0 Sb 4270 1685 1380 2465 JapanJapan Japan

(Alle Angaben sind Werksangaben der Holden Ltd.)

Zweite Generation[Bearbeiten]

GS / LG / SL
Toyota Corolla Conquest
Toyota Tazz
Toyota Corolla Conquest Sédan

Toyota Corolla Conquest Sédan

Produktionszeitraum: 1991–1996
Karosserieversionen: Limousine, Kombilimousine, Kombi
Motoren: Ottomotor:
1,8 Liter (85 kW)
Länge: 4095 mm
Breite: 1685 mm
Höhe: 1380 mm
Radstand: 2465 mm
Leergewicht: 1070–1130 kg

Die zweite Generation wurde nur noch in Australien von der GM-Tochter Holden gebaut. Wie der Vorgänger exportierte Holden auch die zweite Generation als Toyota Corolla Conquest nach Japan. Ein zusätzlicher Markt war nun auch Südafrika in der das Modell als eigenständige Modellbaureihe neben Toyota Corolla, dem Toyota Conquest sowie dem dort einheimischen Toyota Tazz rangierte. Mit schleppenden Absatz ersetzte Holden die Modellbaureihe schließlich durch den Holden TR Astra. Beste Verkaufszahlen erreichte die zweite Generation mit insgesamt 98.000 Einheiten in Südafrika.

Folgende Modellversionen standen zur Auswahl:

Modell Motor Hubraum (cm³) Zylinder max. Drehmoment Höchstgeschwindigkeit Leergewicht zul. Gesamtgewicht (kg) Beschleunigung 0–100 km/h (sek) Verbrauch in L auf 100 km Kraftstoff Hatchback Sédan
GS Tazz 1762 R4 155/2800 175 1130 unbk. 10,7 8,0 Sb
LG Tazz 1762 R4 155/2800 175 1070 unbk. 10,7 8,0 Sb
LS Tazz 1762 R4 155/2800 175 1130 unbk. 10,7 8,0 Sb

(Alle Angaben sind Werksangaben der Holden Ltd.)

Quellen und Weblinks[Bearbeiten]