Audi e-tron GT

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Audi
Audi e-tron GT
Audi e-tron GT
e-tron GT (FW)
Produktionszeitraum: seit 2020
Klasse: Oberklasse
Karosserieversionen: Limousine
Motoren: Elektromotor:
350–475 kW
Länge: 4989 mm
Breite: 1964 mm
Höhe: 1413–1414 mm
Radstand: 2898–2900 mm
Leergewicht: 2350–2420 kg

Der Audi e-tron GT (interne Typbezeichnung FW) ist ein batterieelektrischer Oberklasse-Sportwagen der Audi AG. Er gehört zur e-tron-Baureihe. Vorgestellt wurde das Modell am 9. Februar 2021.

Produziert wird das Fahrzeug zusammen mit dem Audi R8 4S in der Sportwagenmanufaktur Böllinger Höfe bei Audi Sport.[1] Das Fahrzeug basiert ebenso wie der Porsche Taycan auf der Plattform J1,[2] etwa 40 % der Teile sind gleich.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Angetrieben wird der Audi e-tron GT[3] über zwei elektronisch gesteuerte permanenterregte Synchronmaschinen, jeweils eine an der Vorder- und eine an der Hinterachse. Dadurch hat er Allradantrieb.[4] Es gibt einen 405 Liter großen Kofferraum hinten und 85 Liter Stauraum unter der vorderen Haube.[5]

Die leistungsstärkere RS-Variante soll ab Verkaufsstart im Mai 2021 verfügbar sein. Sie unterscheidet sich zur Basis unter anderem durch ein Dach aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff, eine Dreikammer-Luftfederung und einer Bremsanlage mit einer Schicht aus Wolframcarbid auf den Grauguss-Bremsscheiben. Gegen Aufpreis sind für beide Versionen auch Bremsscheiben aus Siliciumcarbid-Keramik erhältlich.[6]

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Modell e-tron GT quattro RS e-tron GT
Bauzeitraum seit 12/2020
Motorart
Motorbauart permanenterregte Synchronmaschine
Motorbaureihe Vorderachse
Motorbaureihe Hinterachse
Dauerleistung 140 kW (190 PS) 142 kW (193 PS)
max. Systemleistung, Peak 350 kW (476 PS) 440 kW (598 PS)
…, im Boost-Mode 390 kW (530 PS) 475 kW (646 PS)
max. Systemdrehmoment 630 Nm 830 Nm
…, im Boost-Mode 640 Nm
Antriebsart, Serie elektrischer Allradantrieb
Getriebe, Serie zweistufiges Eingang-Getriebe
Leergewicht mit Fahrer 2350 kg 2420 kg
max. Zuladung 490 kg 440 kg
Akkumulatorgewicht 650 kg
Lenkung, Serie Vorderradlenkung
Lenkung, Option Allradlenkung
Beschleunigung, 0–100 km/h 4,5 s 3,6 s
…, im Boost-Mode 4,1 s 3,3 s
Höchstgeschwindigkeit 245 km/h 250 km/h
Batteriekapazität, brutto / netto 93,4 kWh / 83,7 kWh
Batterietyp Lithium-Ionen
cw-Wert 0,24
Energie­verbrauch nach WLTP
auf 100 km, kombiniert
19,9–21,6 kWh 20,6–22,5 kWh
Energie­effizienz nach EPA,
kombiniert
Reichweite
… nach WLTP 452–487 km 433–472 km
… nach EPA
Ladedauer AC, Typ 2, auf 100 %
…, 11 kW Ladeleistung 9 h 15 min
…, 22 kW Ladeleistung k. A.
Ladedauer DC, CCS, bis 80 % 23 min

Zulassungszahlen in Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im ersten Verkaufsjahr 2021 sind in der Bundesrepublik Deutschland 1.591 e-tron GT neu zugelassen worden.[7]

Jahr Stück
2021
  
1.591
bis Mai 2022
  
975
Zulassungszahlen in Deutschland, Quelle: Kraftfahrt-Bundesamt[8]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Audi e-tron GT – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Audi e-tron GT geht in Serie: CO2-neutrale Produktion in den Böllinger Höfen startet. In: audi-mediacenter.com. 9. Dezember 2020, abgerufen am 31. Dezember 2020.
  2. Gerd Stegmaier: Von eUp über ID.3 bis Taycan: Alle E-Auto-Plattformen und -Baukästen von VW. 4. Juni 2020, abgerufen am 25. März 2022.
  3. Audi e-tron GT | Va FORTISSIMO e si guida bene. Autonomia? 487 km... - Prove. Abgerufen am 21. April 2022 (italienisch).
  4. Audi e-tron GT. In: audi.de. Abgerufen am 4. Februar 2021.
  5. Audi RS e-tron GT: Preis und Markstart von Audis Taycan. In: auto-motor-sport.de. Abgerufen am 9. Februar 2021.
  6. Audi e-tron GT: Zum Marktstart gibt's die Limousine gleich als RS. In: autobild.de. Abgerufen am 9. Februar 2021.
  7. Neuzulassungen von Personenkraftwagen im Dezember 2021 nach Marken und Modellreihen. Abgerufen am 9. Januar 2022.
  8. Neuzulassungen von Personenkraftwagen nach Marken und Modellreihen. In: Kraftfahrt-Bundesamt. Abgerufen am 10. Juni 2022.