Audi A8 D5

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Audi
Audi A8 (seit 2017)
Audi A8 (seit 2017)
A8
Produktionszeitraum: seit 2017
Klasse: Oberklasse
Karosserieversionen: Limousine
Motoren: Ottomotoren:
3,0 Liter
(250 kW)
Dieselmotoren:
3,0 Liter
(210 kW)
Länge: 5172–5302 mm
Breite: 1945 mm
Höhe: 1473–1485 mm
Radstand: 2998–3128 mm
Leergewicht: 1995–2075 kg
Vorgängermodell Audi A8 D4

Der Audi A8 (interne Typbezeichnung 4N bzw. Baureihencode F8 in der FIN) ist eine Oberklasse-Limousine der Audi AG, die seit 2017 im Audi-Werk Neckarsulm produziert wird.[1]

Auch eine Variante mit längerem Radstand A8 L wird angeboten.

Modellgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorgestellt wurde der A8 am 11. Juli 2017 bei einer herstellereigenen Veranstaltung, ersten „Audi Summit“, auf dem Messegelände in Barcelona.[2] Erstmals einem Messepublikum wurde das Fahrzeug auf der IAA 2017 gezeigt.[3] Ausgeliefert wurden die ersten Fahrzeuge im November 2017.

Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Motoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit dem Start wurde der A8 mit zwei Sechszylindermotoren in V-Bauart angeboten, einem Otto- und einem Dieselmotor. Der 3,0-l-Ottomotor (55 TFSI) leistet maximal 250 kW (340 PS), der 3,0-l-Dieselmotor (50 TDI) maximal 210 kW (286 PS). Über Erscheinungstermine der anderen angekündigten Motoren und der Hybridvariante ist nichts bekannt.

Alle Aggregate haben ein 48-Volt-Bordnetz, das zusammen mit dem Riemen-Startergenerator die MHEV-Technologie (mild hybrid electric vehicle) bildet. Auch Rollen bei ausgeschaltetem Motor mit abgekoppeltem Antriebsstrang, das so genannte „Segeln“ ist möglich. Mit dem Startergenerator soll auch weniger ruppiges Abschalten des Motors möglich sein.

Fahrwerk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der A8 hat ein luftgefedertes Fahrwerk und an jedem Rad elektrische Aktoren (aktive Radaufhängung), die es auf Straßenunebenheiten einstellen. Erkennt das Auto einen Seitenaufprall, kann es um acht Zentimeter angehoben werden, um die Verletzungsgefahr zu senken.[1][4]

Karosserie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Statt Aluminium werden vermehrt hochfeste Stähle eingesetzt.[1]

Assistenzsysteme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf Wunsch ist der A8 auf Fahren auf Autobahnen im dichten Verkehr bis 60 km/h, ohne Hände dauerhaft am Steuer zu haben (Fachbegriff Level 3), vorbereitet.[1]

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ottomotoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

55 TFSI 60 TFSI e
Bestellzeitraum 09/2017–05/2018 seit 01/2019 ab 2019
Motorkennbuchstabe CZSE
Motorbaureihe VW EA839 VW EA825
Motorart Ottomotor Ottomotor + Elektromotor
Motortyp V-Bauart V-Bauart + Elektromotor
Motoraufladung Turbolader
Gemischaufbereitung Benzindirekteinspritzung
Zylinder/Ventile 6/24
Hubraum 2995 cm³
max. Leistung
bei min−1
250 kW (340 PS) / 5000–6400
max. Drehmoment
bei min−1
500 Nm / 1370–4500
Antriebsart, Serie Allradantrieb
Getriebe, Serie Achtstufen-Tiptronic
Leergewicht 1995–2020 kg 2005–2030 kg
max. Zuladung 685–725 kg
max. Anhängelast 2300 kg
Beschleunigung, 0–100 km/h 5,6–5,7 s
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
Kraftstoffverbrauch
auf 100 km, kombiniert
7,5–7,8 l Super 9,4–10,2 l Super
elektrische Reichweite 40 km
CO2-Emission 171–178 g/km 214–232 g/km
Abgasnachbehandlung, PM Ottopartikelfilter
Tankinhalt 72 l(1)
Abgasnorm nach
EU-Klassifikation
Euro 6 Euro 6d-TEMP
(1) Optional: 82 l

Dieselmotoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

50 TDI
Bestellzeitraum 09/2017–08/2018 seit 09/2018
Motorkennbuchstabe DDVC
Motorbaureihe VW EA897evo2
Motorart Dieselmotor
Motorbauart V-Bauart
Motoraufladung Turbolader
Gemischaufbereitung Direkteinspritzung
Zylinder/Ventile 6/24
Hubraum 2967 cm³
max. Leistung
bei min−1
210 kW (286 PS)/3750–4000 210 kW (286 PS)/3500–4000
max. Drehmoment
bei min−1
600 Nm/1250–3250 600 Nm/2250–3250
Antriebsart, Serie Allradantrieb
Getriebe, Serie Achtstufen-Tiptronic
Leergewicht 2050–2075 kg
max. Zuladung 625–640 kg
max. Anhängelast 2300 kg
Beschleunigung, 0–100 km/h 5,9 s
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
Kraftstoffverbrauch
auf 100 km, kombiniert
5,6–5,8 l Diesel 5,6–5,9 l Diesel
CO2-Emission 145–152 g/km 148–156 g/km
Abgasnachbehandlung, PM Dieselrußpartikelfilter
Abgasnachbehandlung, NOX SCR-Katalysator
Tankinhalt 72 l(1) + 24 l Adblue-Tank
Abgasnorm nach
EU-Klassifikation
Euro 6 Euro 6d-TEMP-EVAP
(1) Optional: 82 l

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Audi A8 D5 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Holger Appel: Keine 8 für ein S vormachen (Audi A8 greift mit Eigenständigkeit und Technik wieder an). In: faz.net. 19. Juli 2017, abgerufen am 6. Februar 2019.
  2. Erster „Audi Summit“ in Barcelona: Weltpremieren unterstreichen Vorsprung der Vier Ringe | Audi MediaCenter. In: audi-mediacenter.com. 11. Juli 2018, abgerufen am 18. Juli 2018.
  3. Thomas Geiger: Audi A8 (D5) ab 2017: Preis & Daten. In: autozeitung.de. 4. Juni 2018, abgerufen am 24. Februar 2019.
  4. https://www.audi-mediacenter.com/de/pressemitteilungen/vielseitige-persoenlichkeit-das-vorausschauende-aktivfahrwerk-im-flaggschiff-a8-11905/download