Audi R8 LMS GT3

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Audi Sport GmbH
Audi Sport Team WRT bei den 24 Stunden von Spa Francorchamps 2015
Audi Sport Team WRT bei den 24 Stunden von Spa Francorchamps 2015
R8 LMS GT3
Produktionszeitraum: 2015–2019
Klasse: Rennwagen
Rennserie Gruppe GT3
Karosserieversionen: Coupé
Motoren: Ottomotor:
5,2 Liter (430 kW)
Länge: 4583 mm
Breite: 1997 mm
Höhe: 1171 mm
Radstand:
Leergewicht: 1225 kg
Vorgängermodell Audi R8 LMS ultra

Der Audi R8 LMS ist ein Rennwagen der Gruppe GT3, der auf Basis des Audi R8 der zweiten Generation entwickelt wurde. Der Verkauf begann im September 2015.[1] Bereits vorher setzten die Audi-Werkteams Audi Sport Team WRT und Audi Sport Team Phoenix das Fahrzeug zu Test- und Erprobungszwecken bei verschiedenen Rennen ein. Der Wagen ist das Nachfolgemodell des 2012 erschienenen Audi R8 LMS ultra.

Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die als Audi Space Frame (ASF) bezeichnete selbsttragende Karosserie ist in Aluminium-CFK-Hybridbauweise mit tragendem Stahl-Überrollkäfig gefertigt. Die Karosserieanbauteile bestehen aus CFK und Aluminium.[2] Der Wagen hat einen 430 kW/585 PS starken 5,2-Liter-V10-Motor mit 90-Grad-Zylinderbankwinkel und vier Ventilen pro Zylinder. Weitere Merkmale sind eine OHC-Ventilsteuerung und Benzin-Direkteinspritzung. Die Abgasreinigung erfolgt durch zwei Abgas-Rennkatalysatoren.[2] Die Kraft wird über ein sequenzielles, pneumatisch betätigtes 6-Gang-Sportgetriebe mit Wippenschaltung übertragen.[2] Der Audi R8 LMS hat vorn und hinten Einzelradaufhängungen mit Doppelquerlenkern und Federbeinen mit Schraubenfedern, einstellbaren Stoßdämpfern sowie einstellbaren Stabilisatoren vorn und hinten.[2]

2019 wurde der Audi R8 LMS GT3 erstmals mit einer Steer-by-Wire-Technologie sowie einem Force-Feedback-Lenkrad von Paravan ausgestattet. Er war damit der erste Wagen ohne mechanische Lenksäule, der vom Deutschen Motor Sport Bund zugelassen wurde.[3] Seit 2021 ist er in der DTM im Einsatz.[4]

Rennen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fett markierte Besatzung ist die siegende Fahrerbesatzung.

24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring 2015[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fahrerbesatzung:

Nr. Team Fahrzeug Reifen Fahrer Fahrer Fahrer Fahrer Platzierung
1 Deutschland Audi Sport Team Phoenix Audi R8 LMS M Deutschland Christopher Haase Deutschland Christian Mamerow Deutschland René Rast Deutschland Markus Winkelhock DNF
4 Deutschland Audi Sport Team Phoenix Audi R8 LMS M Deutschland Marc Basseng Schweiz Marcel Fässler Deutschland Mike Rockenfeller Deutschland Frank Stippler DNF
28 Belgien Audi Sport Team WRT Audi R8 LMS M Deutschland Christopher Mies Schweiz Nico Müller SchwedenSchweden Edward Sandström Belgien Laurens Vanthoor 1
29 Belgien Audi Sport Team WRT Audi R8 LMS M Deutschland Christer Jöns Deutschland Pierre Kaffer Danemark Nicki Thiim Belgien Laurens Vanthoor 7

24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps 2015[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fahrerbesatzung:

Nr. Team Fahrzeug Reifen Fahrer Fahrer Fahrer Platzierung
1 Belgien Audi Sport Team WRT Audi R8 LMS P Deutschland René Rast Belgien Laurens Vanthoor Deutschland Markus Winkelhock 21
2 Belgien Audi Sport Team WRT Audi R8 LMS P Schweiz Nico Müller Monaco Stéphane Ortelli Deutschland Frank Stippler 2
5 Deutschland Audi Sport Team Phoenix Audi R8 LMS P Deutschland Christian Mamerow Deutschland Christopher Mies Danemark Nicki Thiim 3
6 Deutschland Audi Sport Team Phoenix Audi R8 LMS P Schweiz Marcel Fässler Deutschland André Lotterer Deutschland Mike Rockenfeller 5

24-Stunden-Rennen von Dubai 2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fahrerbesatzung:

Nr. Team Fahrzeug Reifen Fahrer Fahrer Fahrer Fahrer Fahrer Platzierung
4 Deutschland C.ABT Racing Audi R8 LMS H Deutschland Christer Jöns Deutschland Andreas Weishaupt SpanienSpanien Isaac Tutumlu Lopez Finnland Matias Henkola Deutschland Daniel Abt 3
14 EnglandEngland Optimum Motorsport Audi R8 LMS H EnglandEngland Flick Haigh Wales Ryan Ratcliffe EnglandEngland Joe Osborne Deutschland Frank Stippler 5
19 Belgien Belgian Audi Club Team WRT Audi R8 LMS H FrankreichFrankreich Alain Ferté EnglandEngland Michael Meadows EnglandEngland Stuart Leonard Belgien Laurens Vanthoor 1
28 Deutschland Land Motorsport GmbH Audi R8 LMS H Deutschland Marc Basseng Deutschland Christopher Mies Deutschland Carsten Tilke Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Connor De Phillippi DNF
33 Deutschland Car Collection Motorsport Audi R8 LMS H Deutschland Markus Winkelhock Deutschland Claudia Hürtgen Deutschland Heinz Schmersal Deutschland Pierre Ehret Deutschland Peter Schmidt DNF
34 Deutschland Car Collection Motorsport Audi R8 LMS H Deutschland Ingo Vogler Deutschland Elmar Grimm Deutschland Max Edelhoff Deutschland Gustav Edelhoff Deutschland Johannes Kirchhoff 7

24-Stunden-Rennen von Daytona 2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fahrerbesatzung:

Nr. Team Fahrzeug Reifen Fahrer Fahrer Fahrer Fahrer Platzierung (GTD)
6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Stevenson Motorsports Audi R8 LMS C Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Robin Liddell Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andrew Davis Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lawson Aschenbach Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Matt Bell 14
9 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Stevenson Motorsports Audi R8 LMS C AustralienAustralien Kenry Habul Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Boris Said III Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dion von Moltke FrankreichFrankreich Tristan Vaultier 7
44 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Magnus Racing Audi R8 LMS C Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Potter Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andy Lally Deutschland Marco Seefried Deutschland René Rast 1

12-Stunden-Rennen von Bathurst 2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fahrerbesatzung:

Nr. Team Fahrzeug Reifen Fahrer Fahrer Fahrer Platzierung
2 Deutschland Phoenix Racing Audi R8 LMS M Belgien Laurens Vanthoor Deutschland Markus Winkelhock AustralienAustralien Alex Davidson 4
5 AustralienAustralien GT Motorsport Audi R8 LMS P AustralienAustralien Greg Taylor AustralienAustralien Barton Mawer AustralienAustralien Nathan Antunes 6
74 AustralienAustralien Melbourne Performance Centre Audi R8 LMS P Deutschland Christopher Mies Deutschland Christopher Haase ItalienItalien Marco Mapelli DNF
75 AustralienAustralien Melbourne Performance Centre Audi R8 LMS P AustralienAustralien Steve McLaughlin Deutschland René Rast AustralienAustralien Garth Tander 8

24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring 2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fahrerbesatzung:

Nr. Team Fahrzeug Reifen Fahrer Fahrer Fahrer Fahrer Platzierung
1 Belgien Audi Sport Team WRT Audi R8 LMS M Belgien Laurens Vanthoor Deutschland Christopher Mies Schweiz Nico Müller Deutschland Pierre Kaffer 46
2 Belgien Team WRT Audi R8 LMS M Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Stuart Leonard NiederlandeNiederlande Robin Frijns SchwedenSchweden Edward Sandström Belgien Frédéric Vervisch 8
5 Deutschland Phoenix Racing Audi R8 LMS D Deutschland Frank Stippler Danemark Anders Fjordbach ItalienItalien Edoardo Mortara OsterreichÖsterreich Niki Mayr-Melnhof DNF
6 Deutschland Audi Sport Team Phoenix Audi R8 LMS M Deutschland Christopher Haase Deutschland René Rast Deutschland Markus Winkelhock Deutschland Frank Stippler DNF
10 Deutschland Audi race experience Audi R8 LMS M Hongkong Marchy Lee Hongkong Shaun Thong China Volksrepublik Franky Cheng Malaysia Alex Yoong DNF
11 Deutschland Audi race experience Audi R8 LMS M SchwedenSchweden Micke Ohlsson Deutschland Christian Bollrath Deutschland Ralf Oeverhaus Deutschland Maximilian Hackländer 14
16 Deutschland Twin Busch Motorsport Audi R8 LMS M Deutschland Marc Busch Deutschland Dennis Busch Deutschland René Rast Deutschland Christian Mamerow 10
28 Deutschland Montaplast by Land-Motorsport Audi R8 LMS M Deutschland Marc Basseng Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Connor De Phillippi Deutschland Mike Rockenfeller Deutschland Timo Scheider DNF
33 Deutschland Car Collection Motorsport Audi R8 LMS D Deutschland Andreas Ziegler Schweiz Ronnie Saurenmann Deutschland Peter Schmidt 18

24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps 2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fahrerbesatzung:

Nr. Team Fahrzeug Reifen Fahrer Fahrer Fahrer Fahrer Platzierung
1 Belgien Belgian Audi Club Team WRT Audi R8 LMS P Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Will Stevens Belgien Dries Vanthoor Belgien Frédéric Vervisch 29
2 Belgien Belgian Audi Club Team WRT Audi R8 LMS P NiederlandeNiederlande Robin Frijns Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Stuart Leonard Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Michal Meadows DNF
3 Belgien Belgian Audi Club Team WRT Audi R8 LMS P Portugal Filipe Albuquerque Brasilien Rodrigo Baptista Brasilien Sérgio Jimenez 12
4 Belgien Belgian Audi Club Team WRT Audi R8 LMS P Belgien Bertrand Baguette Deutschland Pierre Kaffer Belgien Adrien de Leener 8
6 Deutschland Audi Sport Team Phoenix Audi R8 LMS P Deutschland Christopher Mies Deutschland Frank Stippler Deutschland Markus Winkelhock 50
25 FrankreichFrankreich Saintéloc Racing Audi R8 LMS P ItalienItalien Marco Bonanomi Belgien Fred Bouvy Belgien Christian Kelders FrankreichFrankreich Marc Rostan 43
26 FrankreichFrankreich Saintéloc Racing Audi R8 LMS P FrankreichFrankreich Grégory Guilvert Deutschland Christopher Haase FrankreichFrankreich Mike Parisy 7
28 Belgien Audi Sport Team WRT Audi R8 LMS P Schweiz Nico Müller Deutschland René Rast Belgien Laurens Vanthoor 3
74 Tschechien I.S.R. Racing Audi R8 LMS P Schweiz Philippe Giauque FrankreichFrankreich Henry Hassid FrankreichFrankreich Nicolas Lapierre FrankreichFrankreich Franck Perera 13
75 Tschechien I.S.R. Racing Audi R8 LMS P ItalienItalien Edoardo Mortara Tschechien Filip Salaquarda Philippinen Marlon Stöckinger 9

24-Stunden-Rennen von Dubai 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fahrerbesatzung:

Nr. Team Fahrzeug Reifen Fahrer Fahrer Fahrer Fahrer Fahrer Platzierung
4 Belgien Belgian Audi Club WRT Audi R8 LMS H Belgien Enzo Ide EnglandEngland Stuart Leonard NiederlandeNiederlande Robin Frijns Deutschland Christopher Mies Belgien Ruben Maes 13
5 Belgien Belgian Audi Club WRT Audi R8 LMS H Saudi-Arabien Mohammed Bin Saud Al Saud Saudi-Arabien Mohammed Bin Faisal Al Saud Schweiz Marcel Fässler NiederlandeNiederlande Michael Vergers 6
14 EnglandEngland Optimum Motorsport Audi R8 LMS H EnglandEngland Joe Osborne EnglandEngland Flick Haigh EnglandEngland Ryan Ratcliffe Deutschland Christopher Haase 4
33 Deutschland Car Collection Motorsport Audi R8 LMS H Deutschland Peter Schmidt Deutschland Dimitri Parhofer SpanienSpanien Daniel Diaz Varela SpanienSpanien Isaac Tutumlu Lopez SpanienSpanien Toni Forné DNC
34 Deutschland Car Collection Motorsport Audi R8 LMS H Deutschland Johannes Kirchhoff Deutschland Gustav Edelhoff Deutschland Max Edelhoff Deutschland Elmar Grimm Deutschland Ingo Vogler 10

24-Stunden-Rennen von Daytona 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fahrerbesatzung:

Nr. Team Fahrzeug Reifen Fahrer Fahrer Fahrer Fahrer Platzierung (GTD)
23 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Alex Job Racing Audi R8 LMS C Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bill Sweedler Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Townsend Bell Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Frank Montecalvo Deutschland Pierre Kaffer 6
29 Deutschland Montaplast by Land-Motorsport Audi R8 LMS C Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Connor De Phillippi Deutschland Christopher Mies FrankreichFrankreich Jules Gounon Schweiz Jeffrey Schmidt 2
57 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Stevenson Motorsports Audi R8 LMS C Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lawson Aschenbach Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andrew Davis Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Matt Bell Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Robin Liddell 4

12-Stunden-Rennen von Bathurst 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fahrerbesatzung:

Nr. Team Fahrzeug Reifen Fahrer Fahrer Fahrer Platzierung
3 AustralienAustralien Team ASR Audi R8 LMS P Neuseeland Daniel Gaunt Neuseeland Matt Halliday AustralienAustralien Ash Samadi 7
5 AustralienAustralien GT Motorsport Audi R8 LMS P AustralienAustralien Nathan Antunes AustralienAustralien Elliot Barbour AustralienAustralien Greg Taylor DNF
9 AustralienAustralien Hallmarc Audi R8 LMS P AustralienAustralien Marc Cini AustralienAustralien Dean Fiore AustralienAustralien Lee Holdsworth 9
44 AustralienAustralien Supabarn Audi R8 LMS P AustralienAustralien Steve McLaughlin Deutschland René Rast AustralienAustralien Garth Tander 11
74 AustralienAustralien Melbourne Performance Centre Audi R8 LMS P NiederlandeNiederlande Robin Frijns Deutschland Frank Stippler Deutschland Markus Winkelhock DNF
75 AustralienAustralien Melbourne Performance Centre Audi R8 LMS P Deutschland Christopher Haase Deutschland Christopher Mies AustralienAustralien Garth Tander 13

24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fahrerbesatzung:

Nr. Team Fahrzeug Reifen Fahrer Fahrer Fahrer Fahrer Platzierung
5 Deutschland Phoenix Racing Audi R8 LMS D Deutschland Dennis Busch Danemark Nicolay Møller Madsen Deutschland Mike Rockenfeller Deutschland Frank Stippler 19
9 Belgien Audi Sport Team WRT Audi R8 LMS D Schweiz Marcel Fässler NiederlandeNiederlande Robin Frijns Schweiz Nico Müller Deutschland René Rast 3
10 Belgien Audi Sport Team WRT Audi R8 LMS D Schweiz Nico Müller Deutschland René Rast Deutschland Frank Stippler Belgien Frédéric Vervisch DNF
28 Deutschland Audi Sport Team Land Audi R8 LMS D Deutschland Christopher Haase Deutschland Pierre Kaffer Deutschland Christopher Mies Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Connor De Phillippi DNF
29 Deutschland Audi Sport Team Land Audi R8 LMS D Sudafrika Kelvin van der Linde Deutschland Christopher Mies Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Connor De Phillippi Deutschland Markus Winkelhock 1
34 Deutschland Car Collection Motorsport Audi R8 LMS D Deutschland Peter Schmidt Schweiz Ronnie Saurenmann ItalienItalien Lorenzo Rocco 27

Die Audis vom Audi Sport Team WRT und Audi Sport Team Land testeten im Training und Qualifying auch Reifen von Michelin. Man entschied sich aber am Freitagabend vor dem Rennen für die Reifen von Dunlop.

24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fahrerbesatzung:

Nr. Team Fahrzeug Reifen Fahrer Fahrer Fahrer Fahrer Platzierung
1 Belgien Audi Sport Team WRT Audi R8 LMS P Deutschland René Rast Schweiz Nico Müller SpanienSpanien Antonio García 6
2 Belgien Audi Sport Team WRT Audi R8 LMS P Deutschland Christopher Mies Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Connor De Phillippi Belgien Frédéric Vervisch 5
3 Belgien Belgian Audi Club Team WRT Audi R8 LMS P OsterreichÖsterreich Niki Mayr-Melnhof AustralienAustralien Jonathan Venter Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Josh Caygill Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Richard Lyons DNF
5 Belgien Audi Sport Team WRT Audi R8 LMS P Deutschland André Lotterer Schweiz Marcel Fässler Belgien Dries Vanthoor 11
6 Belgien Belgian Audi Club Team WRT Audi R8 LMS P FrankreichFrankreich Nathanaël Berthon Monaco Stéphane Richelmi FrankreichFrankreich Benoît Tréluyer DNF
17 Belgien Belgian Audi Club Team WRT Audi R8 LMS P Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jamie Green Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Stuart Leonard Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jake Dennis DNF
25 FrankreichFrankreich Audi Sport Team Saintéloc Audi R8 LMS P FrankreichFrankreich Jules Gounon Deutschland Christopher Haase Deutschland Markus Winkelhock 1
26 FrankreichFrankreich Saintéloc Racing Audi R8 LMS P Belgien Christian Kelders FrankreichFrankreich Marc Rostan Belgien Fred Bouvy 27
75 Tschechien I.S.R. Audi R8 LMS P Portugal Filipe Albuquerque Tschechien Filip Salaquarda OsterreichÖsterreich Clemens Schmid DNF
76 Tschechien Audi Sport Team I.S.R. Audi R8 LMS P Deutschland Pierre Kaffer Sudafrika Kelvin van der Linde Deutschland Frank Stippler 9

Der Audi R8 LMS mit der Startnummer 5, ist trotz der Nennung unter Audi Sport Team WRT, kein werkseingesetztes Auto.

Mazda Raceway California 8-Stunden-Rennen 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fahrerbesatzung:[5]

Nr. Team Fahrzeug Reifen Fahrer Fahrer Fahrer Platzierung
11 Belgien Belgian Audi Club Team WRT Audi R8 LMS P Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Stuart Leonard NiederlandeNiederlande Robin Frijns Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jake Dennis 6
29 Deutschland Audi Sport Team Land Audi R8 LMS P Deutschland Christopher Mies Deutschland Christopher Haase Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Connor De Phillippi 2
44 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Audi Sport Team Magnus Audi R8 LMS P Deutschland Pierre Kaffer Sudafrika Kelvin van der Linde Deutschland Markus Winkelhock 1

24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring 2018[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fahrerbesatzung:[6]

Nr. Team Fahrzeug Reifen Fahrer Fahrer Fahrer Fahrer Platzierung
1 Deutschland Land Motorsport Audi R8 LMS Deutschland Christopher Mies Sudafrika Kelvin van der Linde Sudafrika Sheldon van der Linde Deutschland René Rast 6
3 Deutschland Team Phoenix Audi R8 LMS Deutschland Christopher Haase Deutschland Frank Stippler Belgien Frédéric Vervisch Schweiz Nico Müller 7

24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring 2019[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fahrerbesatzung:[7]

Nr. Team Fahrzeug Reifen Fahrer Fahrer Fahrer Fahrer Platzierung
4 Deutschland Audi Sport Team Phoenix Audi R8 LMS Deutschland Pierre Kaffer Deutschland Frank Stippler Belgien Frédéric Vervisch Belgien Dries Vanthoor 2
5 Deutschland Phoenix Racing Audi R8 LMS NiederlandeNiederlande Jeroen Bleekemolen Deutschland Vincent Kolb Deutschland Kim-Luis-Schramm Deutschland Frank Stippler 7
14 Deutschland Audi Sport Team Car Collection Audi R8 LMS Deutschland Markus Winkelhock Deutschland Christopher Haase Schweiz Marcel Fässler Deutschland René Rast 3

24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring 2020[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fahrerbesatzung:[8]

Nr. Team Fahrzeug Reifen Fahrer Fahrer Fahrer Fahrer Platzierung
1 Deutschland Audi Sport Team Audi R8 LMS Schweiz Nico Müller Belgien Dries Vanthoor Belgien Frédéric Vervisch Deutschland Frank Stippler 5
3 Deutschland Rowe Racing Audi R8 LMS ItalienItalien Mirko Bortolotti Deutschland Christopher Haase Deutschland Markus Winkelhock 2
29 Deutschland Audi Sport Team Audi R8 LMS ItalienItalien Mattia Drudi Deutschland Christopher Mies Deutschland René Rast Sudafrika Kelvin van der Linde 6

24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring 2021[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fahrerbesatzung:[9]

Nr. Team Fahrzeug Reifen Fahrer Fahrer Fahrer Fahrer Platzierung
2 Deutschland Audi Sport Team Car Collection Audi R8 LMS Deutschland Christopher Haase Schweiz Nico Müller Deutschland Markus Winkelhock 5

Teams, die den Audi R8 LMS einsetzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Werksteams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kundenteams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hier sind die wichtigsten Gesamt- und Klassensiege eingetragen.

Jahr Veranstaltung/Meisterschaft Team(s) Fahrer
2015 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring Belgien Audi Sport Team WRT Deutschland Christopher Mies / Schweiz Nico Müller / SchwedenSchweden Edward Sandström / Belgien Laurens Vanthoor
2015 12-Stunden-Rennen von Sepang Belgien Belgian Audi Club Team WRT Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Stuart Leonard / Monaco Stéphane Ortelli / Belgien Laurens Vanthoor
2016 24-Stunden-Rennen von Dubai Belgien Belgian Audi Club Team WRT FrankreichFrankreich Alain Ferté / Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Michael Meadows / Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Stuart Leonard / Belgien Laurens Vanthoor
2016 24-Stunden-Rennen von Daytona (GTD-Wertung) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Magnus Racing Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Potter / Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andy Lally / Deutschland Marco Seefried / Deutschland René Rast
2016 Blancpain Sprint Series (Fahrerwertung) Belgien Belgian Audi Club Team WRT Belgien Enzo Ide
2016 Blancpain Sprint Series (Teamwertung) Belgien Team WRT /
2016 ADAC GT Masters (Fahrerwertung) Deutschland Montaplast by Land-Motorsport Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Connor De Phillippi / Deutschland Christopher Mies
2016 ADAC GT Masters (Teamwertung) Deutschland Montaplast by Land-Motorsport /
2016 IMSA WeatherTech SportsCar Championship (GTD-Herstellerwertung) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Stevenson Motorsports
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Magnus Racing
/
2016 Tequila Patron North American Endurance Cup (GTD-Herstellerwertung) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Stevenson Motorsports
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Magnus Racing
/
2016 Tequila Patron North American Endurance Cup (GTD-Teamwertung) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Magnus Racing /
2016 FIA GT World Cup Belgien Audi Sport Team WRT Belgien Laurens Vanthoor
2016 12-Stunden Rennen von Sepang Deutschland Audi Sport Team Phoenix NiederlandeNiederlande Robin Frijns / Deutschland Christopher Haase / Belgien Laurens Vanthoor
2016 Intercontinental GT Challenge (Fahrerwertung) Belgien Audi Sport Team WRT
Deutschland Audi Sport Team Phoenix
Belgien Laurens Vanthoor
2016 Intercontinental GT Challenge (Herstellerwertung) Belgien Audi Sport Team WRT
Deutschland Audi Sport Team Phoenix
AustralienAustralien Melbourne Performance Centre
/
2016 DMV Gran Turismo Touring Car Cup Deutschland HCB Rutronik Racing Deutschland Fabian Plentz
2016 Dunlop 60 Deutschland HCB Rutronik Racing Deutschland Tommy Tulpe / Deutschland Fabian Plentz
2017 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring Deutschland Audi Sport Team Land Deutschland Christopher Mies / Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Connor De Phillippi / Deutschland Markus Winkelhock / Sudafrika Kelvin van der Linde
2017 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps FrankreichFrankreich Audi Sport Team Sainteloc FrankreichFrankreich Jules Gounon / Deutschland Christopher Haase / Deutschland Markus Winkelhock
2017 Dunlop 60 Deutschland HCB Rutronik Racing Deutschland Tommy Tulpe
2017 Blancpain Sprint Series (Fahrerwertung) Belgien Belgian Audi Club Team WRT NiederlandeNiederlande Robin Frijns / Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Stuart Leonard
2017 Blancpain Sprint Series (Teamwertung) Belgien Belgian Audi Club Team WRT /
2017 Mazda Raceway California 8-Stunden-Rennen Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Audi Sport Team Magnus Deutschland Pierre Kaffer / Sudafrika Kelvin van der Linde / Deutschland Markus Winkelhock
2017 Intercontinental GT Challenge (Fahrerwertung) AustralienAustralien Jamec Pem Racing
FrankreichFrankreich Audi Sport Team Saintéloc
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Audi Sport Team Magnus
Deutschland Markus Winkelhock
2017 Intercontinental GT Challenge (Herstellerwertung) AustralienAustralien Jamec Pem Racing
Belgien Audi Sport Team WRT
FrankreichFrankreich Audi Sport Team Saintéloc
Tschechien Audi Sport Team ISR
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Audi Sport Team Magnus
Deutschland Audi Sport Team Land
/

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Audi R8 LMS (2016) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Verkaufsstart für neuen Audi R8 LMS. AUDI AG, 9. September 2015, abgerufen am 23. September 2015.
  2. a b c d Technische Daten Audi R8 LMS (2016). (PDF) (Nicht mehr online verfügbar.) AUDI AG, Februar 2015, archiviert vom Original am 25. September 2015; abgerufen am 23. September 2015.
  3. Rennwagen mit Steer-by-Wire-Technologie im Einsatz. In: Südwest Presse. 2. Juli 2019, S. 21.
  4. Tanja Schmitt: Schaeffler bringt Rennautos ohne Lenksäule an den Start. Automobil Industrie, 23. Juni 2021, abgerufen am 15. Februar 2022.
  5. California 8 Hours - Race - Classification - Provisional. 15. Oktober 2017, abgerufen am 22. Dezember 2017.
  6. Tobias Ebner: 24h Nürburgring 2018: Porsche siegt dank Wetter trotz Strafe. Motorsport-Magazin, 13. Mai 2018, abgerufen am 15. Februar 2022.
  7. Manuel Schulz: 24h Nürburgring 2019: Rennergebnis der 47. Auflage. Motorsport-Magazin, 23. Juni 2019, abgerufen am 15. Februar 2022.
  8. Robert Seiwert, Tobias Ebner: 24h auf dem Nürburgring 2020: BMW schlägt Audi, Regen-Drama um Mercedes. Motorsport-Magazin, 27. September 2020, abgerufen am 15. Februar 2022.
  9. Robert Seiwert: 24h Nürburgring 2021: Rennergebnis und alle Klassensieger. Motorsport-Magazin, 6. Juni 2021, abgerufen am 15. Februar 2022.
  10. Entry List. Abgerufen am 28. Dezember 2019.