Europastraße 871

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/EU-E
Europastraße 871
Zeichen der Europastraße 871
Karte
keine Karte vorhanden
Basisdaten
Straßenbeginn: Kumanovo
Straßenende: Sofia
Gesamtlänge: 170 km

Staaten:

Die Europastraße 871 (kurz: E 871) ist eine von West nach Ost verlaufende Europastraße und führt von Kumanovo in Nordmazedonien zur bulgarischen Hauptstadt Sofia. Sie ist 170 km lang.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die E 871 beginnt am Autobahndreieck Kumanovo, wo sie von der M1 bzw. der E 75 nach Osten auf die Halbautobahn M2 wechselt. Die Straße führt durch das Tal des Kriva Reka und erreicht hinter Kriva Palanka die nordmazedonisch-bulgarische Grenze. Auf der I/6 führt die E 871 dann weiter nach Kjustendil und über die Struma Richtung Pernik. Östlich von Pernik vereinigt sich die E 871 mit der E 79, bis sie den Stadtring von Sofia bei Bojana erreicht.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Europastraße 871 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien