Europastraße 421

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/EU-E
Europastraße 421
Europastraße 421
Karte
Verlauf der E 421
Basisdaten
Gesamtlänge: 173 km

Staaten:

E 421 Viaduc du Recht.jpg
E 421, Viaduc du Recht zwischen Malmedy und Sankt Vith

Die Europastraße 421 (Abkürzung: E 421) ist eine Europastraße, die sich von der deutschen Grenze bei Aachen durch Belgien (Provinz Lüttich) und Luxemburg in nord-südlicher Richtung erstreckt.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aachen - Eupen - Malmedy - Sankt Vith - Ettelbrück - Colmar-Berg - Luxemburg. Ab der deutsch-belgischen Grenze folgt die Europastraße einem Teilstück der A3 in Belgien. Bei Eynatten wechselt sie auf die belgische N68 und führt über Eupen und Malmedy zur A27 (zugleich E42). Dieser folgt sie bis nach Sankt Vith. Südlich von Sankt Vith wechselt die E 421 auf die Nationalstraße 62, die über Burg-Reuland die belgisch-luxemburgischen Grenze bei Malscheid (BEL)/Wemperhardt (LUX) erreicht. Der Straßenverlauf entspricht auf Luxemburger Seite nun der N 7. Die N7 passiert Weiswampach und Heinerscheid sowie die Ortsteile Marnach und Marbourg von Munshausen. Nördlich von Diekirch wechselt die E 421 auf die N27A und geht dann in die B7 über, die nördlich von Colmar zur A7 wird. An Mersch vorbei verlässt die E 421 die Autobahn und führt auf der Strecke der N 7 durch das Alzettetal nach Luxemburg.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: E421 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien